Gesundheit & Medizin

Deutschland als größter Quellmarkt für Medizintourismus

Immer mehr Menschen in Deutschland entscheiden sich für gesundheitliche Behandlungen ins Ausland zu reisen. Was für Viele lange undenkbar erschien, ist heutzutage beinahe normal geworden. Eine Studie des World Travel Monitors, durchgeführt von der IPK international im Auftrag von ITB Berlin, veröffentlichte ihre Ergebnisse – über eine Million Menschen jährlich treten in Deutschland eine medizinisch motivierte Reise an. Viele Touristen konzentrieren sich dabei auf Spa- und Wellnessurlaube – aber etwa 40% der Touristen reisen für medizinische Behandlungen ins Ausland.

Inzwischen ist die Qualität in anderen Ländern mindestens so gut wie in Deutschland. Die Dentaprime-Zahnklinik im bulgarischen Varna empfängt jährlich zahlreiche Patienten aus Deutschland, Österreich, England, der Schweiz und vielen anderen Ländern.

Als Motivation stehen die Stressreduzierung und Entspannung im Vordergrund. Zum einen schätzen die Patienten eine Kombination aus Urlaub und Zahnbehandlung, zum anderen entfallen zahlreiche Wege zum Arzt. Denn diese kosten nicht nur Zeit und Geld, sondern auch Nerven. Auf dem Weg zu neuen Zähnen müssen verschiedene Stationen angefahren werden, die in einer Klinik wie Dentaprime unter einem Dach stattfinden. Und das alles mit hoher Professionalität und Qualität.

Der Einsatz modernster Technologien ermöglicht den Spezialisten und Zahnärzten der Dentaprime-Zahnklinik eine weniger zeitaufwendige Behandlung. Dafür sorgen High-Tech-Geräte wie digitale Röntgengeräte, Volumentomographen und 3D-Drucker, die in kürzester Zeit einen passenden Zahnersatz für den Patienten ermöglichen.

Diese Technologien und die Spezialisten befinden sich unter einem Dach. Das bedeutet, das im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Zahnarztpraxen, hausinterne Spezialisten, Zahnärzte, Radiologen und Zahntechniker einen schnellen Workflow gewährleisten. Diese Zeitersparnis ist der ausschlaggebende Grund dafür, dass die Patienten bei Ihrer Behandlung auch noch bis zu 60 % sparen können.

Die Verbindung von Behandlung und Urlaub, die Stressreduktion durch Zeitersparnis und die günstigeren Preise zeichnen die Gründe für Medizintourismus aus. Immer mehr Menschen informieren sich über die Vorteile einer Behandlung im Ausland und erkennen, dass auch dort Qualität und Professionalität zu finden sind.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.dentaprime.com/

Über SWISS Dentaprime

SWISS Dentaprime ist ein internationales Kompetenzzentrum für Implantologie und implantatgetragenen Zahnersatz, gelegen in der Hafenstadt Varna an der bulgarischen Schwarzmeerküste.

SWISS Dentaprime steht für Präzision, Zuverlässigkeit und Qualität. Doch darüber hinaus vor allem für eine Revolution in der Versorgung von Implantatpatienten: Ist bisher eine perfekte, implantologische Versorgung mit hohen Kosten verbunden, ermöglicht Dentaprime durch einen hochmodernen, voll digitalisierten Workflow eine Kostenreduzierung um mehr als 60%. Dies ermöglicht Zahnimplantation für den komplett zahnlosen Kiefer als Regelversorgung, nicht als Ausnahme. Dentaprime macht schöne feste Zähne für alle Patienten erschwinglich – zunächst in Varna und London, bald in ganz Europa.

Das Qualitätsmanagement der Klinik ist vom TÜV Nord zertifiziert, der Patient profitiert von einem Rundum-Service – vom ersten telefonischen Kontakt über die Reiseplanung bis hin zur Behandlung und Nachsorge.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SWISS Dentaprime
ul. 27, No.1
BG9006 Varna
Telefon: +359 (800) 8005203
Telefax: +359 (800) 8005204
https://www.dentaprime.com

Ansprechpartner:
Alexander Krings
Telefon: +49 (800) 8005203
E-Mail: presse@dentaprime.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.