Bautechnik

Konservierungsmittelfreie Innenfarben

Die ersten verarbeitungsfertigen Dispersionsfarben im Markt beinhalteten noch Lösemittel in ihrer Rezeptur. In der damaligen Zeit war das eine technische Notwendigkeit, damit es nicht zu Rissbildungen in der Beschichtung kam. Für die Raumnutzer bestand durch die Lösemittel keine Gefahr für die Gesundheit, jedoch störte der Geruch so manchen. Zudem stieg das Bewusstsein für ökologisch optimierte Produkte.

Auf diese Entwicklung hat Caparol bereits vor mehr als 30 Jahren reagiert, die erste E.L.F.-Farbe auf den Markt gebracht und damit ein Zeichen für die gesamte Branche gesetzt. Das Kürzel steht für „emissionsminimiert und lösemittelfrei“ und kennzeichnet jene Innenfarben, die frei von Lösemitteln und Weichmachern sind. Mittlerweile hat sich diese Technologie etabliert und stellt den Standard dar. Jetzt ist Caparol erneut Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Durch den Verzicht auf Konservierungsmittel hat das Unternehmen eine neue Generation von E.L.F.-Innenfarben eingeführt, die durch Verwendung einer speziellen Rohstoffkombination bisherige E.L.F.-Farben in ihrem Anspruch nochmals übertreffen.

Für die Forschung und Entwicklung lag die besondere Herausforderung darin, eine „neue“ Farbe zu entwickeln, die trotz der veränderten, jetzt konservierungsmittelfreien Technologie die bisherigen positiven Eigenschaften beibehält bzw. noch verbessert. Bei der Entwicklung durften keine Kompromisse in puncto Pinsel- und Rollenverarbeitung, Deckvermögen, Weißgrad, Offenzeit, Füllkraft und Oberfläche eingegangen werden.

Über die hohe Qualität der konservierungsmittelfreien Innenfarbe Indeko-plus dürfen sich insbesondere auch Allergiker freuen. Deren Eignung für Allergiker attestierte vor Kurzem auch TÜV Nord.

www.caparol.de/konservierungsmittelfrei

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Roßdörfer Str. 50
64372 Ober-Ramstadt
Telefon: +49 (6154) 71-0
Telefax: +49 (6154) 71-1391
http://www.caparol.de/

Ansprechpartner:
Ute Schader
Koordination Fachpresse Caparol
Telefon: +49 (6154) 71-70235
Fax: +49 (6154) 71643
E-Mail: ute.schader@daw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel