Consumer-Electronics

Mit digitalspezialist alte Filmschätze in das digitale Zeitalter retten

Bis in die 80er-Jahre wurden in vielen deutschen Haushalten jedes Familienfest auf Schmalfilm bzw. Videokassette festgehalten. Trotz guter Lagerung nagt der Zahn der Zeit an den analogen Schätzchen. Selbst wenn die Filme ungenutzt im Wohnzimmerschrank liegen, altern sie aufgrund physikalischer Effekte und verlieren an Qualität bis zum Totalverlust. digitalspezialist (www.digitalspezialist.shop) transferiert die analogen Filme in das digitale Zeitalter, damit die Lieblingsmomente auch in Zukunft in bester Qualität erhalten bleiben und mit der Familie und den Freunden geteilt werden können.

Schmalfilm- und Videoaufzeichnungen altern schneller als viele vermuten
In den 70er- und 80er-Jahren war der Schmalfilm das populärste Filmmedium – vor allem für Privatanwender. Jubiläen, Familienfeiern, Ausflüge und die Einschulung der Kinder wurden auf Schmalfilmen oder Videokassetten festgehalten. Die selbst gedrehten Meisterwerke liegen heute leider oft ungenutzt im Wohnzimmerschrank. Damit die Lieblingsmomente auch in Zukunft in bester Qualität mit der Familie bzw. den Freunden geteilt werden können, empfiehlt es sich, sie in das digitale Zeitalter zu transferieren. "Kaum jemand denkt daran, dass die kostbaren Aufzeichnungen auch ungenutzt an Qualität verlieren", betont Dr. Hans-H. Graen, Geschäftsführer der F&G Digitalspezialist GmbH. "Videomaterial altert aufgrund physikalischer Effekte schneller als wir denken. Mit der Zeit verblassen die Farben, die Bilder werden unscharf oder der Ton wird dumpf. Im schlimmsten Fall zerstört der Alterungsprozess die Aufzeichnungen komplett."

Analoge Filmaufzeichnungen vor Qualitätsverlust schützen
Das einzige Mittel, die wertvollen und einmaligen Filmaufzeichnungen vor der Alterung zu schützen, ist sie zu digitalisieren. Egal, ob die Familienereignisse auf Videokassetten oder Super 8-, Normal 8- bzw. 16 mm-Schmalfilmen aufgezeichnet wurden, sollten sie professionell gescannt, aufbereitet und auf einem digitalen Speichermedium gesichert werden. Grundsätzlich gibt es drei Varianten, um altes Filmmaterial in eine digitale Form zu verwandeln: abfilmen, selber scannen oder es einem Profi-Labor übergeben. digitalspezialist (www.digitalspezialist.shop) bietet eine einfache preiswerte Lösung zur Sicherung und Vervielfältigung alter Filmarchive.

Digitalisierung ist Vertrauenssache
Das 30-köpfige Team des Osnabrücker Digital-Labors weiß um die Sensibilität von analogem Film- und Fotomaterial. Die Erfahrung aus der Bearbeitung von über 80.000.000 digitalisierten Medien und mehr als 300.000 Aufträgen sprechen für sich. Fast alle gängigen Filmformate können in dem 800 qm großen Labor verarbeitet werden. Die Digitalisierung der Schmalfilme und Videokassetten erfolgt mit Hilfe eines innovativen Abtastkonzeptes, das die schonende und qualitativ hochwertige Direktabtastung des Filmmaterials erlaubt. Full-HD-Kameratechnik liefert dabei eine professionelle Qualität mit guter Farbsättigung und realistischen Farben. "Bandsalat, feuchtes oder gar zerbröselndes Filmmaterial sind uns nicht fremd. Wir versuchen, mit speziell entwickelten Bildbe- und Bildverarbeitungsprogrammen die wertvollen Filmschätze zu retten", sagt Dr. Hans-H. Graen.

Diverse Zusatzleistungen inklusive
Da analoge Filme aufgrund physikalischer Effekte altern und an Qualität verlieren, nimmt digitalspezialist kostenlose Zusatzleistungen wie z. B. automatische Korrektur der Farbabweichungen und Farbstiche, einen manuellen Ausgleich von Unter- und Überbelichtungen und Trockenreinigung des Filmmaterials vor. Die Anlage eines Titelmenüs sind ebenfalls im Preis inbegriffen.

Aufspielung auf unterschiedliche Datenträger
Auf Wunsch werden die wertvollen Schmalfilm- und Videoschätze im VOB-Format auf Marken-DVD-Rohlinge inkl. einer wertigen Hülle überspielt, um sie auf handelsüblichen DVD-Playern in Verbindung mit einem TV-Gerät abzuspielen. Auch die Überspielung im MPEG4-Format in Full-HD-Qualität auf USB-Stick oder einer Festplatte ist möglich. Moderne Flachbildschirme können z. T. dieses Dateiformat über einen USB-Slot direkt verarbeiten. Wer gern seine Filme weiterverarbeiten und schneiden möchte, kann die Aufspielung im AVI-Format auch auf Festplatte bestellen.

Einfacher Bestellprozess
"Keep it simple" lautet das Motto bei digitalspezialist. Einfach online bei einem der Handelspartner oder direkt auf www.digitalspezialist.shop eine Bestellung auslösen, den per eMail zugesandten Paketaufkleber auf das Paket mit dem analogen Filmmaterial kleben und ab die Post. Sowie die "Meisterwerke" im Digital-Labor eingetroffen sind, gibt es per eMail eine Wareneingangsbestätigung. Die Auftragsbearbeitung dauert ca. 7 Tage. Die eingereichten Schmalfilme und Videokassetten werden zusammen mit dem gewünschten Datenträger per DHL zurückgeschickt. "Das Paket versenden wir grundsätzlich mit Tracking-Nummer, sodass wir jeder Zeit die Rücksendung der Unikate nachvollziehen können", betont Dr. Hans-H. Graen.

Über die F&G Digitalspezialist GmbH

Vor über zehn Jahren gründeten Hans Frömbling und Dr. Hans-H. Graen in Osnabrück die F&G Digitalspezialist GmbH (www.digitalspezialist.shop) und entwickelten das Unternehmen zu einem der führenden Labore zur Digitalisierung von analogen Film- und Fotomaterialien. "Erinnerungen bewahren" lautet das Motto der Firmengründer. Neben der Digitalisierung von Schmalfilmen, Videokassetten, Dias, Negativen, Fotos und analogen Fotoalben umfasst das Dienstleistungsangebot auch die Digitalisierung von Röntgenbildern für industrielle und medizinische Anwendungen, die Erstellung von DVD-Kleinserien sowie die Datenrettung, d. h. die Wiederherstellung digitaler Daten von defekten Datenträgern. digitalspezialist bietet vom TÜV Rheinland zertifizierte Produkte an. 2017 konnte das Unternehmen mit 30 Mitarbeitern einen Umsatz von über 1,5 Mio. Euro erzielen. Vom Kundenportal Proven Expert wurde digitalspezialist zum 3. Mal in Folge zum Top-Dienstleister ausgezeichnet. 98 % der Kunden empfehlen digitalspezialist weiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

F&G Digitalspezialist GmbH
Sutthauser Str. 76
49080 Osnabrück
Telefon: +49 (541) 202817-0
Telefax: +49 (541) 202817-22
http://www.digitalspezialist.shop

Ansprechpartner:
Dr. Hans-H. Graen
CEO
Telefon: +49 (541) 202817-0
Fax: +49 (541) 201817-22
E-Mail: presse@digitalspezialist.de
Hella Hahm
Hahm Kommunikation
Telefon: +49 (421) 809377-22
E-Mail: hella.hahm@hahm-kommunikation.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.