Elektrotechnik

ABB führt neue Reihe brummfreier Installationsschütze ein

ABB zeigt auf der Light + Building, der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik, die vom 18. bis 23. März 2018 in Frankfurt am Main stattfindet, eine neue Reihe von Installationsschützen, die einen weiten Einsatzbereich von 16 bis 100 A abdecken. Die Geräte bieten einen brummfreien Betrieb, was sie ideal für den Einsatz in lärmempfindlicher Umgebung macht. Hier schalten sie Beleuchtung, Heizungs-, Klima- und Lüftungsanwendungen aber auch Pumpen und sonstige Stromkreise. 

Installationsschütze von ABB werden verbreitet in Hotels, Wohngebäuden und solchen Bereichen eingesetzt, wo ihr brummfreier Betrieb und das leise Schalten die Ruhe gewährleistet. Die Geräte verfügen über ein Gleichstrommagnetsystem und können sowohl mit Wechsel- als auch mit Gleichspannung angesteuert werden.

Die neue Reihe der Installationsschütze für Bemessungsbetriebsströme von 16 bis 100 A beinhaltet eine große Auswahl an Kontaktkonfigurationen und Steuerspannungen. Geräte mit integriertem Handschalter erlauben u.a. das manuelle Einschalten auch ohne Steuersignal und ergänzen das Sortiment. Werkzeuglos anbaubare Hilfsschalter können schnell und komfortabel an alle Installationsschütze der neuen Reihe montiert werden. Eine integrierte, sehr gut erkennbare Schaltstellungsanzeige beschleunigt die Diagnose und liefert auf einen Blick zuverlässige Informationen über den Status des Installationsschützes.

Einzel- und Mehrstückverpackungen mit EAN-Barcodes auch direkt auf dem Gerät vereinfachen Preisgestaltung, Lagerhaltung und Verarbeitung. Mit all diesen Merkmalen erreicht ABB sein Ziel, die neue Lösung noch effizienter für die Kunden zu gestalten.

Die Gerätereihe passt auch bestens zu dem bewährten System pro M compact von ABB. Das macht die neuen Installationsschütze voll kompatibel mit anderen modularen DIN-Schienen-Installationsgeräten.

Die neue Reihe wird im ersten Quartal 2018 weltweit eingeführt, unterstützt durch lokale Experten und eine schnelle Lieferung. Alle erforderlichen Zulassungen werden verfügbar sein, inklusive derjenigen für den Marineeinsatz. Die Geräte sind IEC 60947-4-1- und IEC 61095-zertifiziert und für Verschmutzungsgrad 3 ausgelegt.

Über die ABB Stotz-Kontakt GmbH

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 135.000 Mitarbeiter. ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 3,28 Milliarden Euro und beschäftigt 10.540 Mitarbeiter. www.abb.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ABB Stotz-Kontakt GmbH
Eppelheimer Str. 82
69123 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 701-0
Telefax: +49 (6221) 701-1325
http://www.abb.de

Ansprechpartner:
Claudia Kolb
E-Mail: claudia.kolb@de.abb.com
Julia Feijóo-Sampedro
Leiterin Kommunikation
Telefon: +49 (6221) 701-1289
E-Mail: julia.feijoo-sampedro@de.abb.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.