Dienstleistungen

BTC übernimmt den IT-Betrieb für den Übertragungsnetzbetreiber Amprion

Die Amprion GmbH hat sich für die BTC Business Technology Consulting AG als Outsourcing-Partner entschieden. Ab Herbst 2018 übernimmt BTC den IT-Betrieb für den Übertragungsnetzbetreiber.

Der Auftrag für Amprion umfasst den Betrieb der IT-Infrastruktur von der Datenanbindung mit der EWE TEL über den RZ-Betrieb in den beiden Oldenburger Konzern-Rechenzentren bis hin zum Service für Betriebssysteme, Datenbanken, Middleware und zentrale Applikationen. Ein weiteres Los beinhaltet SAP-Betriebsservices und einen umfangreichen SAP-Applikationssupport. Von BTC wird auch das Management der IT-Arbeitsplätze übernommen – für 1.400 Arbeitsplätze von Amprion inklusive der mobilen Geräte sowie des Service Desks. BTC betreibt für Amprion mehr als 350 Anwendungen. Der Gesamtvertrag hat ein Volumen von knapp 50 Millionen Euro.

„Im Entscheidungsprozess konnten wir bei Amprion damit punkten, dass wir die Prozesse und Applikationen der Energiebranche beherrschen. Das gibt unseren Vertragspartnern – selbst bei hohen Service-Level-Anforderungen – die Sicherheit, beim Application Management Service und bei der Weiterentwicklung von Applikationen den richtigen Partner auf ihrer Seite zu haben“, sagt Udo Busjan, Prokurist und Leiter der BU Application & System Management der BTC AG. „Zusätzlich fielen die sehr zufriedenen Stimmen unserer Outsourcing-Kunden ins Gewicht“, erklärt Udo Busjan.

Dr. Hans-Jürgen Brick, kaufmännischer Geschäftsführer der Amprion GmbH sagt: „Mit BTC können wir unsere IT-Infrastruktur maßgeschneidert betreiben und weiterentwickeln.“

Norbert Rosebrock, Prokurist in der BTC IT Services GmbH, stellt heraus, dass der große Vertragsabschluss in einem sehr engen Wettbewerbsumfeld stattfand und betont: „Für die BTC ist dies ein weiterer Schritt zum Ausbau der Marktposition als führender IT-Service-Anbieter im Energiesektor.“

Die Amprion GmbH, Übertragungsnetzbetreiber für Strom, unterhält in Deutschland ein Höchstspannungsnetz mit einer Länge von 11.000 Kilometern. Von Niedersachsen bis zu den Alpen werden mehr als 29 Millionen Menschen über das Amprion-Netz versorgt. Darüber hinaus ist Amprion verantwortlich für die Koordination des Verbundbetriebs in Deutschland sowie im nördlichen Teil des europäischen Höchstspannungsnetzes.

Über die BTC Business Technology Consulting AG

Die BTC Business Technology Consulting AG ist eines der führenden IT-Consulting-Unternehmen in Deutschland mit Niederlassungen in der Schweiz, der Türkei, Polen, Frankreich, Japan, Rumänien und China. Das Unternehmen mit über 1.600 Mitarbeitern und Hauptsitz in Oldenburg ist Partner von SAP und Microsoft. BTC erzielte in 2016 einen Umsatz von 170,2 Mio. Euro.

BTC hat ein ganzheitliches, auf Branchen ausgerichtetes IT-Beratungsangebot und damit eine führende Position in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Industrie und Dienstleistungen und Öffentlicher Sektor. Das Dienstleistungsangebot umfasst Beratung, Systemintegration sowie Applikations- und Systemmanagement. Ein weiterer Fokus liegt auf energienahen Softwareprodukten.

Seit der Gründung im Jahre 2000 hat die BTC AG ein dichtes Netz an Geschäftsstellen aufgebaut, um IT-Consulting kundennah erbringen zu können (Oldenburg, Berlin, Bremen, Hamburg, Leipzig, Mainz, Münster, Neckarsulm, Ankara, Istanbul, Paris, Poznań, Shanghai, Timișoara, Tokio, Zürich).

Kunden verstehen, Prozesse neu denken, IT weiterentwickeln: Bei der BTC AG steht der Mensch im Mittelpunkt – als Kunde, Partner und Mitarbeiter. „Menschen beraten“ ist die Basis der partnerschaftlich geprägten Unternehmenskultur, die sich in vielen langfristigen Kundenbeziehungen ausdrückt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BTC Business Technology Consulting AG
Escherweg 5
26121 Oldenburg
Telefon: +49 (441) 3612-0
Telefax: +49 (441) 3612-3999
https://www.btc-ag.com

Ansprechpartner:
Karin Tanger
Leiterin Marketing
Telefon: +49 (441) 3612-1200
Fax: +49 (441) 3612-3999
E-Mail: karin.tanger@btc-ag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.