Bautechnik

Neues Spezialharz für die Abdichtung unter Asphaltbelägen

MC-Bauchemie hat ein hochtemperaturbeständiges Spezialharz für die Anwendung als Grundierung, Kratzspachtel und Versiegelung unter Asphaltbelägen auf Beton entwickelt. Das rot-transparente Spezial-Polyurethan-Harz MC-DUR LF 680 härtet unabhängig von Feuchte- und Temperatureinfluss schnell und sicher aus. Es bietet kurze Reaktions- und Überarbeitungszeiten und ermöglicht die Durchführung kompletter Abdichtungen an einem Tag.

Brückenfahrbahntafeln und -kappen ebenso wie Parkdecks müssen mit einer Abdichtung versehen werden, um ihre Betonoberfläche sowie die tragende Konstruktion wirksam vor Oberflächenwasser und Tausalzen zu schützen und eine lange Lebensdauer zu sichern. Hierbei hat sich die Abdichtung mit Bitumenschweißbahnen unter der Asphaltschicht als die beste Methode durchgesetzt. Um eine reibungsfreie Verbindung zwischen Abdichtung und Untergrund herzustellen, ist eine Untergrundvorbehandlung mit einem Reaktionsharz unerlässlich.

MC-DUR LF 680 auch bei widriger Witterung an einem Tag
Im Gegensatz zu gängigen Epoxidharzen, die empfindlich gegen Feuchtigkeit sind und lange Aushärtezeiten aufweisen, ist MC-DUR LF 680, das neue Spezial-Polyurethan-Harz der MC-Bauchemie, bei bis zu 2 °C und bei hoher Luftfeuchte als Grundierung, Kratzspachtel und Versiegelung anwendbar. Es kann gar auf leicht feuchtem Untergrund eingesetzt werden. Das rot-transparente Spezialharz weist bei 20 °C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 Prozent eine Reaktionszeit von ca. 20 Minuten und eine Überarbeitungszeit von einer Stunde auf, bei 2 °C beträgt letztere ca. zweieinhalb Stunden. Dies ermöglicht eine sehr schnelle Applikation der Abdichtungsbahnen, die ihresgleichen in diesem Segment sucht. Und das ohne Carbamatbildung, ein Problem, dass bei der Anwendung von Epoxidharzen auftreten kann. MC-DUR LF 680 wird wie ein konventionelles Epoxidharz verarbeitet. Ein Dosieren von Katalysatoren oder anderen Hilfsmitteln ist nicht nötig. Das Spezialharz lässt sich mit nahezu allen bekannten Bitumenbahnen anwenden. Seine Verträglichkeit und Wirksamkeit ist durch die Kiwa GmbH geprüft und testiert worden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MC-Bauchemie Müller GmbH + Co. KG
Am Kruppwald 1-8
46238 Bottrop
Telefon: +49 (2041) 101-0
Telefax: +49 (2041) 640-17
http://www.mc-bauchemie.de

Ansprechpartner:
Saki Moysidis
PR-Manager
Telefon: +49 (2041) 101640
Fax: +49 (2041) 101688
E-Mail: saki.moysidis@mc-bauchemie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.