Fahrzeugbau / Automotive

Kögel Port 40 Simplex Containerchassis bescheren Mahlstedt mehr Flexibilität im Containerverkehr

Die Spedition Mahlstedt GmbH mit Sitz in Delmenhorst, einer Stadt in Niedersachsen in Deutschland, übernimmt 30 neue Kögel Port 40 Simplex Containerchassis in den Fuhrpark. Mahlstedt beschäftigt sich seit der Gründung des Unternehmens mit Überseecontainern. Damit hat die Spedition 40 Jahre Erfahrung in Sachen Seecontainer und weiß genau, was hier wichtig ist. Aus diesem Grund setzt Mahlstedt künftig auch bei Containerchassis auf Kögel Qualität. Die Port 40 Simplex Containerchassis mit pneumatischem Heckausschub haben ein geringes Eigengewicht in der Grundausstattung von 5.200 Kilogramm, ein technisches Gesamtgewicht von 41.000 Kilogramm und eine Sattellast von 14.000 Kilogramm. Sie eignen sich für den Transport von 20- und 30-Fuß-ISO-Containern sowie 40-Fuß-Highcube-Containern.

Einfache Bedienung und vielfältige Einsetzbarkeit

Der Port 40 Simplex punktet bei der Spedition zudem mit einer einfachen und bequemen Bedienbarkeit durch eine pneumatische Steuerung per Knopfdruck. Für eine längere Lebensdauer verfügt der Heckausschub beim Port 40 Simplex über eine wartungsarme Führung auf Spezial-Gleitern aus Kunststoff und zwei Ausschubrollen. Zum einfacheren Be- und Entladen der Container an der Rampe sind die Containerchassis optional mit einer optimierten Heckpartie ausgestattet. Damit lässt sich noch näher an die Rampe fahren und der mit einem Überfahrblech zu überbrückende Freiraum zwischen Container und Rampe verringert sich. Die Containerchassis eignen sich bei eingeschobenem Rahmen für den Transport von einem heckbündig gestellten 20-Fuß-ISO-Container. Ist der Heckausschub ausgefahren, passen ein 40-Fuß-Highcube-Container oder ein heckbündig gestellter 30-Fuß-ISO-Container oder zwei 20-Fuß-ISO-Container oder ein mittig gestellter 20-Fuß-ISO-Container darauf.

Mahlstedt-Individualausstattung

Natürlich sind die Kögel Containerchassis auch mit einer vielfältigen Individualausstattung für die unterschiedlichsten Anforderungen in den diversen Einsatzgebieten erhältlich. Zur Individualausstattung der Mahlstedt-Containerchassis gehören eine ADR-Adpaterbox, LED-Rückfahrscheinwerfer, ein Reifendrucküberwachungs- und Füllsystem, ein Telematik-System, ein Werkzeugkasten und vieles mehr.

KTL-Beschichtung: dauerhafter Schutz vor Korrosion

Bei den Kögel Port 40 Simplex Containerchassis ist der gesamte Fahrzeugrahmen durch die Nano-Ceramic-Technologie und KTL-Beschichtung mit anschließender UV-Lackierung dauerhaft vor Korrosion geschützt.

Über die Kögel Trailer GmbH

Kögel ist einer der führenden Trailerhersteller Europas. Bereits mehr als 550.000 Fahrzeuge hat das Unternehmen seit der Firmengründung 1934 produziert. Mit seinen Nutzfahrzeugen und Lösungen für das Speditions- und Baugewerbe bietet das Unternehmen seit über 80 Jahren ingenieursgeprägte Qualität "made in Germany". Im Mittelpunkt stehen seither die Leidenschaft für den Transport und Innovationen, die nachweislich nachhaltige Mehrwerte für die Spediteure bieten. Der Firmensitz und Hauptproduktionsstandort der Kögel Trailer GmbH & Co. KG ist im bayerischen Burtenbach. Zu Kögel gehören außerdem Werke und Standorte in Ulm (D), Duingen (D), Chocen (CZ), Verona (IT), Zwolle (NL) und in Moskau (RUS).
www.koegel.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kögel Trailer GmbH
Am Kögel-Werk 1
89349 Burtenbach
Telefon: +49 (8285) 88-0
Telefax: +49 (8285) 88-905
http://www.koegel.com

Ansprechpartner:
Patrick Wanner
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (8285) 88-12301
Fax: +49 (8285) 8812284
E-Mail: patrick.wanner@koegel.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.