Software

Mit der DMRZ.de Krankentransportsoftware Fahrten planen, Arbeitszeiten erfassen und Fuhrpark managen

Die Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH (DMRZ.de) präsentiert auf der Messe Rettmobil in Fulda vom 16. bis zum 18. Mai 2018 ihre günstige Online-Abrechnung von Krankentransporten und Erweiterungen seiner internetbasierten Krankentransportsoftware. Funktionen wie Arbeitszeitkonto oder Schichtplan und eine integrierte mobile App sollen den Anbietern von Kranken- und Rettungstransporten die Planung erleichtern. Informationen dazu gibt es am DMRZ.de-Messestand 822 in Halle M.

Einfach Fahrten planen

DMRZ.de bietet seine Online-Krankentransportsoftware inklusive einer App an. Damit lassen sich von jedem Rechner aus alle Krankenfahrten und -transporte planen und auf ein Smartphone (Android oder iOS) übertragen. Alle Fahrten werden per Mausklick direkt als Fahrauftrag in die App-Funktion „FleetQ“ übernommen.

Dank einer umfangreichen Statistikfunktion sollen DMRZ.de-Kunden ihre Umsätze jederzeit im Blick behalten. Die im Tagesablauf erfassten Daten stehen außerdem für die Abrechnung mit den Kostenträgern sowie für Privat- und Zusatzrechnungen zur Verfügung.

Datenschutz und Rechtssicherheit

Der Datenschutz, so Thomas Gazda, einer der drei Geschäftsführer beim Deutschen Medizinrechenzentrum, sei in allen Funktionen der Software ebenso gewährleistet, wie die Sicherheit der Patientendaten und der vertraulichen Dokumente. „Sie werden auf leistungsfähigen Servern in einem Hochsicherheitsrechenzentrum gespeichert. Mit der Einhaltung der seit Mai diesen Jahres EU-weit verbindlichen Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung DGSVO wird die Datensicherheit in Bezug auf die Speicherung und Verarbeitung sensibler personenbezogener Daten rechtlich gewährleistet.“

Arbeitszeiten koordinieren und dokumentieren

Ein handfester Mehrwert für die Disposition ist nach Angaben des Unternehmens die Funktion „Arbeitszeitkonto“, mit der Arbeitszeiten geplant und Schichten erstellt werden können. So lassen sich etwa für jeden Mitarbeiter Jahresurlaub und Wochenarbeitszeit eintragen – das mache die Schichtplanung fast zum Kinderspiel, heißt es bei DMRZ.de.

Neben Arbeits- und Pausenzeiten lässt sich auch erfassen, in welchem Fahrzeug die entsprechende Fahrt absolviert wird und ob der betreffende Mitarbeiter als Fahrer, Beifahrer oder in der Zentrale eingesetzt wird. Die Daten der angelegten Schichten werden jeweils in das Arbeitszeitkonto übernommen.

Auch in der Fahrtenplanung werden die Schichten angezeigt; so ist unmittelbar ersichtlich, welches Fahrzeug wann besetzt ist. In der App kann jeder Mitarbeiter unterwegs Schichten einsehen und per Knopfdruck starten und beenden; Pausen werden auf demselben Weg erfasst. Die minutengenaue Dokumentation von Schichten erfolgt damit automatisch.

Einmal erfasst, lassen sich mit dem integrierten Fuhrpark-Management für alle Fahrzeuge der Flotte übersichtlich Werkstatt-Termine planen wie auch Schäden dokumentieren.

Fotografieren statt tippen

Das integrierte und günstige „SmartSnapp“ ergänzt das Dokumentenmanagement (DMS) für den Bereich Krankentransport um eine weitere zeit- und kostensparende Funktion. Mittels Smartphone fotografierte Transportscheine lassen sich automatisch in den Online-Speicher übertragen und dort digital kostengünstig archivieren. Das manuelle Eintippen von Versichertendaten gehört damit der Vergangenheit an; mit nur wenigen Klicks wird anschließend ein fertiger Datensatz für die DTA-Abrechnung mit den Kostenträgern erstellt.

Günstig abrechnen mit allen Kostenträgern

Zur Produkt- und Firmenphilosophie gehöre es, das Leistungspaket zu einem fairen Preis anzubieten, heißt es bei DMRZ.de. So gebe es weder eine Mindestvertragslaufzeit noch fielen Lizenzkosten oder Grundgebühren an. Berechnet werden 0,5 Prozent der Bruttorechnungssumme zuzüglich der Mehrwertsteuer; dafür rechnen Anbieter von Krankentransporten und Rettungstransporten ihre Leistungen online mit allen Kostenträgern ab.

Kostenlos hinterlegt das DMRZ.de sämtliche Rahmen- und Einzelverträge seiner Kunden gemäß den aktuellen Richtlinien für die elektronische Abrechnung per DTA; so entfällt bei der Rechnungsstellung auch die manuelle Eingabe von Positionsnummern.

Über die Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH

Das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ.de) stellt "Sonstigen Leistungserbringern" des Gesundheitswesens eine Internetplattform zur elektronischen Abrechnung (DTA) mit den Krankenkassen zur Verfügung. Wer den Service nutzt, geht keine langfristigen Verpflichtungen ein; so gibt es weder eine Mindestvolumenvorgabe noch eine Mindestvertragslaufzeit. Der Clou ist laut Unternehmen die Kostenersparnis. Wer seine Rechnungen beispielsweise nur auf dem Postweg an einen Kostenträger schickt, dem könnten wegen fehlenden DTAs bis zu fünf Prozent seiner Umsätze abgezogen werden – bei der Abrechnung über DMRZ.de werden nur 0,5 Prozent zuzüglich Mehrwertsteuer fällig. Zusätzlich bietet DMRZ.de eine kostenlose Branchensoftware für Pflegedienste, Krankentransportunternehmer und Therapeuten an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH
Wiesenstr. 21
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6355-9087
Telefax: +49 (211) 6355-9080
http://www.dmrz.de

Ansprechpartner:
Martin Münter
Redaktion/ Presse
Telefon: +49 (211) 9367-3727
Fax: +49 (211) 6355-9088
E-Mail: muenter@dmrz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.