Mobile & Verkehr

Bestseller Opel Astra setzt Euro 6d-TEMP-Offensive fort

.

  • Fit für die Zukunft: Euro 6d-TEMP-Triebwerke halten im Kompaktklasse-Modell Einzug
  • Anführer: Kraftvolle 1,6-Liter-Benzin- und Dieselaggregate machen den Anfang
  • Optimale Abgas-Nachbehandlung: Benzinpartikelfilter und SCR-Regelung mit AdBlue
  • Im praktischen Fahrbetrieb: Erstmals mit Real Driving Emissions (RDE)-Messung

Rüsselsheim.  Opel setzt die Euro 6d-TEMP-Offensive mit unvermindertem Tempo fort: Als nächstes werden alle Benzin- und Dieselaggregate des Opel Astra für die strengen Grenzwerte der Euro 6d-TEMP-Norm fit gemacht. Die für Neuzulassungen ab September 2019 obligatorische Abgasnorm berücksichtigt auch Fahrsituationen des realen Straßenverkehrs (RDE = Real Driving Emissions). Den Anfang im Triebwerksportfolio des Kompaktklasse-Bestsellers machen die kraftvollen 1,6-Liter-Benzin- und Dieselaggregate. Sie kommen zunächst in der fünftürigen Astra-Limousine zum Einsatz; nur wenige Wochen später werden sie auch im Astra Sports Tourer verfügbar sein.

Mit 147 kW/200 PS und einem Diesel-ähnlich starken Drehmoment von 300 Newtonmetern sorgt der 1,6-Liter-Benziner im Astra-Fünftürer und Sports Tourer je nach Wahl mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Sechsstufen-Automatik für richtig Power. Bis zu 235 km/h Spitze sind drin; in gerade einmal 7,8 respektive 7,9 Sekunden beschleunigen die Fahrzeuge so von null auf Tempo 100 (Kraftstoffverbrauch[1] Fünftürer: innerorts 8,4-8,2 l/100 km, außerorts 5,4-5,0 l/100 km, kombiniert 6,5-6,2 l/100 km, 151-144 g/km CO2; Kraftstoffverbrauch1Sports Tourer: innerorts 8,5-8,3 l/100 km, außerorts 5,5-4,9 l/100 km, kombiniert 6,6-6,2 l/100 km, 151-144 g/km CO2).

Um die Feinstaubemissionen so weit wie möglich zu reduzieren, verfügt der 1,6-Liter-Benzinmotor mit Direkteinspritzung über einen motornah verbauten Benzinpartikelfilter. Die Bauweise ermöglicht eine optimale Oxidation der im wartungsfreien Filter eingelagerten Partikel. So motorisiert und ausgestattet ist der Opel Astra-Fünftürer ab 26.495 Euro, der Astra Sports Tourer ab 27.495 Euro bestellbar (alle Preise UPE inkl. MwSt. in Deutschland).

Der bereits zum Einstiegspreis von 25.770 Euro erhältliche Astra 1.6 Turbodiesel mit 100 kW/136 PS und 320 Newtonmeter maximalem Drehmoment (Kraftstoffverbrauch1 mit Sechsgang-Schaltgetriebe: innerorts 5,5-5,3 l/100 km, außerorts 4,1-3,9 l/100 km, kombiniert 4,6-4,4 l/100 km, 121-116 g/km CO2; Kraftstoffverbrauch1 mit Sechsstufen-Automatik: innerorts 6,1-5,9 l/100 km, außerorts 4,2-3,9 l/100 km, kombiniert 4,9-4,6 l/100 km, 130-122 g/km CO2) verfügt über ein SCR-System (Selective Catalytic Reduction) zur weiteren Minimierung von Stickoxidemissionen.

In dem äußerst wirksamen SCR-System mit AdBlue-Einspritzung werden im Abgas enthaltene Stickoxide (NOx) hocheffizient neutralisiert. Dabei reagiert die wässrige Harnstofflösung im SCR-Kat mit den vom Motor emittierten Stickoxiden zu ungiftigem Stickstoff und Wasser. Der Opel Astra entspricht damit der künftigen Euro 6d-TEMP-Norm und ist von möglichen Diesel-Fahrverboten in Städten ausgenommen.

Die rasche und frühzeitige Umstellung der Motoren gemäß der Euro 6d-TEMP-Norm ist elementarer Bestandteil der Opel-Strategie, eine Vorreiterrolle bei der Reduzierung von Fahrzeugemissionen einzunehmen. Der nächste Schritt zum Erreichen dieses Ziels ist die Einführung von vier elektrifizierten Modellen bis 2020 – darunter die nächste Corsa-Generation, die auch als reines Elektrofahrzeug verfügbar sein wird, sowie der Grandland X als erster Plug-in-Hybrid von Opel. Bis 2024 wird Opel zur vollumfänglich elektrifizierten Pkw-Marke und neben den konventionell angetriebenen Fahrzeugen in jeder Modellreihe ein Hybrid- oder batterieelektrisches Fahrzeug anbieten.

Leicht, sparsam, agil: So sieht maximale Effizienz à la Opel Astra aus

Der Astra, der zu „Europas Auto des Jahres 2016“ gewählt wurde, ist einer der Bestseller im Opel-Portfolio. Leicht, sparsam, agil und dabei höchst komfortabel stehen der Astra-Fünftürer genauso wie der Kombi Sports Tourer für maximale Effizienz bis ins Detail.

Bei kompakten Außenabmessungen profitieren die Astra-Passagiere – insbesondere im Fond – von einer großzügig bemessenen Beinfreiheit. Dazu steckt der Sports Tourer mit bis zu 1.630 Liter Ladevolumen einiges weg. Dank der optional erhältlichen sensorgesteuerten Heckklappe, die sich mit einer simplen Kickbewegung unter dem Stoßfänger öffnen und schließen lässt, ist der leichte Zugriff zur großen Ladefläche gewährleistet.

Der Opel Astra bietet nicht nur zahlreiche moderne Fahrerassistenz-Systeme wie Frontkollisionswarner mit automatischer Notbremsung sowie Spur- und Spurhalte-Assistent; er ist auch das erste Auto seiner Klasse, das über wegweisende LED-Matrix-Scheinwerfer verfügt. Das adaptive IntelliLux LED® Matrix-Licht des Astra besteht aus 16 LED-Segmenten – acht auf jeder Seite – und passt die Länge des Lichtstrahls sowie die Lichtverteilung fortwährend automatisch der jeweiligen Verkehrssituation an – ohne dabei den vorausfahrenden oder entgegenkommenden Verkehr zu blenden.

Darüber hinaus können die Kunden ihren Astra auf Wunsch mit Apple CarPlay und Android Auto kompatiblen Infotainment-Systemen ausstatten, die sich via Touchscreen, Lenkradfernbedienung oder Stimmerkennung bedienen lassen. Geeignete Smartphones lassen sich zusätzlich über die Smartphone-eigene Sprachsteuerung Siri oder Google im Fahrzeug nutzen.

[1] Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet, um die Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151 zu gewährleisten. Der Motor erfüllt die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Opel Automobile GmbH
Bahnhofsplatz
65423 Rüsselsheim
Telefon: +49 (6142) 77-01
Telefax: +49 (6142) 77-8409
http://www.opel.de

Ansprechpartner:
David Hamprecht
Manager Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 (6142) 768723
Fax: +49 (6142) 7-78409
E-Mail: david.hamprecht@opel.com
Patrick Munsch
Group Manager Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 (6142) 77-2826
Fax: +49 (6142) 77-8409
E-Mail: patrick.munsch@opel.com
Alexander Bazio
Assistant Manager Product-and Lifecycle-Communication
Telefon: +49 (6142) 7-66171
E-Mail: alexander.bazio@opel.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.