Mobile & Verkehr

Kompakte Details zur Fahrschulbranche

Der aktuelle MOVING Branchenreport Fahrschule 2018 ist ab jetzt verfügbar. Darin sind die wesentlichen Fakten zu wirtschaftlichen Entwicklungen und Trends in der Fahrschulbranche zusammengefasst.

Hierzu Jörg Michael Satz, Präsident von MOVING: „Liebe Leser, es erfüllt mich mit einem gewissen Stolz den zweiten MOVING Branchenreport Fahrschule präsentieren zu dürfen. Diese in der Fahrschulbranche einzigartige Veröffentlichung soll es den Fahrschulen, aber auch Behörden und anderen Interessenten ermöglichen, sich einen umfassenden Überblick über die Branche zu verschaffen.“

Die größte Herausforderung für den Fahrschulmarkt stellt immer noch der Fahrlehrermangel dar. Fast 40 % der Fahrschulen sind von diesem Problem betroffen (MOVING-Klima-Index 2017). Etwas mehr als die Hälfte der befragten Fahrschulinhaber gab an, die Gehälter der Fahrlehrer aufgrund des Fahrlehrermangels angehoben zu haben. Dies zeigt sich auch in einer Lohnsteigerung für B-Fahrlehrer von durchschnittlich 6 % im letzten Jahr. Ein Viertel der Umfrageteilnehmer musste schon Fahrschüler aus Mangel an geeignetem Personal wegschicken und so auf Umsatz verzichten.

Interessant ist die Entwicklung des Wettbewerbsdrucks in der Fahrschulbranche. Jahrelang war der sich verschärfende Wettbewerbsdruck die größte Herausforderung der Branche, oft im Zusammenhang mit starkem Preiskampf. Ein Viertel der Befragten gibt zwar immer noch an, der Wettbewerb hätte zugenommen, der Anteil ist aber seit Mitte 2016 um 6 % gesunken, während die Anzahl der Fahrschulen, die meinen, der Wettbewerb habe abgenommen, im selben Zeitraum um 7 % gestiegen ist. Am stärksten wird der Wettbewerbsdruck in der Region West, Großstädten und großen Fahrschulen empfunden. ** Am gelassensten blicken Fahrschulen in der Region Nord auf die aktuelle Wettbewerbslage. **

**: West: NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland; Nord: Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen, Große Fahrschulen: 5-10 Mitarbeiter

Weitere Informationen finden Sie in unserem neuen Branchenreport, abrufbar in der Dokumentensektion auf unserer Website:
https://www.moving-roadsafety.com/…

Über MOVING International Road Safety Association e. V

MOVING ist eine Interessenvereinigung europäischer Verkehrsverlage und Unternehmungen, die im Bereich der Fahrerlaubnisausbildung tätig sind. MOVING möchte durch weitergehende Professionalisierung der Fahrerlaubnis-Ausbildung in allen Führerschein-Klassen sowie Förderung von Verkehrserziehung in Kita und Schule einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit leisten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MOVING International Road Safety Association e. V
Schumannstr. 17
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 257416-70
http://www.moving-roadsafety.com

Ansprechpartner:
Alexander Krey
Telefon: +49 (30) 257416-70
E-Mail: krey@moving-roadsafety.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.