Optische Technologien

LAP präsentiert Webinar: Schneller zur Laserprojektion – so reduzieren Sie Rüstzeiten in der Composite-Fertigung

Am Dienstag, den 5. Juni 2018, präsentiert LAP ein 60-minütiges kostenfreies Webinar, veranstaltetet von CompositesWorld. Matthias Lange, Produktmanager bei LAP, erläutert, wie kameragestützte Laserprojektion die Prozesse beim Composite Lay-up beschleunigt. Dazu zeigt er die technische Funktionsweise des DTEC-PRO Kamerasystems im Zusammenspiel mit CAD-PRO Laserprojektionssystemen. Teilnehmer erfahren aus erster Hand, wie sie den Kalibrieraufwand von Minuten auf wenige Sekunden reduzieren und welche weiteren Effekte sie für ihre Produktion nutzen können.

LAP GmbH Laser Applikationen, Lüneburg (Deutschland), Mai 2018

DAS THEMA:
"Kameraunterstützte Laserprojektion zur Prozessbeschleunigung im manuellen Composite Lay-up"

Laserprojektionssysteme sind Schlüsselkomponenten in der manuellen Composite-Fertigung, beispielsweise in der Luftfahrtindustrie, um die Prozesseffizienz und Prozesssicherheit zu steigern. Für eine präzise Laserprojektion während des Layup-Prozesses ist eine korrekte Kalibrierung des Werkzeugs entscheidend. Die automatische Kalibrierung mittels Kamera im laufenden Betrieb kann die Rüstzeiten deutlich reduzieren. Fertigungszentren, die kleine bis mittelgroße Verbundteile herstellen, verlangen zudem nach flexiblen Fertigungskonzepten. Das Webinar zeigt, wie das Kamerasystem LAP DTEC-PRO zusammen mit CAD-PRO Laserpositioniersystemen sowohl beschleunigte Verbundherstellungsprozesse als auch flexible und vielseitige Produktionskonzepte in einer Smart Factory unterstützen kann.

DER SPRECHER

Matthias Lange, Produktmanager bei LAP und Experte für LAP Laserprojektionssysteme, erklärt: „Das Webinar zeigt live, wie Composite-Hersteller den Kalibrieraufwand für 3D-Werkzeuge von Minuten auf wenige Sekunden reduzieren können. Teilnehmer erfahren so, wie sich mithilfe des Kamerasystems nicht nur wertvolle Zeit in der Produktion sparen, sondern auch die Prozesssicherheit erhöhen und mehr Flexibilität in den Fertigungsprozess bringen können. "

TEILNEHMER LERNEN, WIE  

• Laserprojektion + Kamerasystem den Composite Lay-up auf 3D-Werkzeugen unterstützen
• Kameraunterstützung die Kalibrierung in der Composite-Fertigung beschleunigt
• Die automatische Kalibrierung funktioniert + weitere Optionen des IR-Kamerasystems
• Flexible Produktionsprozesse in einer Smart Factory unterstützt werden

DATUM UND UHRZEIT:
5. Juni 2018 • 17:00 Uhr (11:00am EST)

REGISTRIERUNG UNTER: http://short.compositesworld.com/LAP65

Sie können nicht an dem Live-Webinar teilnehmen?
Mit Ihrer Registrierung steht das Webinar auch im Nachgang für Sie als Aufzeichnung zur Verfügung.

Über LAP GmbH Laser Applikationen

Mit laserbasierten Lösungen für das Projizieren und berührungsfreie Messen nimmt LAP eine Spitzenposition ein. LAP entwickelt, produziert und liefert seit über 30 Jahren Lasermesssysteme, Linienlaser und Laserprojektoren für die Industrie und Medizin. Zahlreiche internationale Industrieunternehmen vertrauen auf die Präzisionstechnik Made in Germany, um die Qualität ihrer Produkte und die Effektivität ihrer Produktionsprozesse zu erhöhen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LAP GmbH Laser Applikationen
Zeppelinstr. 23
21337 Lüneburg
Telefon: +49 (4131) 951195
Telefax: +49 (4131) 951196
http://www.LAP-Laser.com

Ansprechpartner:
Dunja Kandel
Online Redakteurin
Telefon: +49 (4131) 951195
Fax: +49 (4131) 9511-96
E-Mail: press.ind@lap-laser.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.