Software

Ceyoniq Technology und SRZ gestalten die digitale Zukunft der Verwaltung

– Partnerauftritt auf dem "Zukunftskongress Staat & Verwaltung"
– Ersetzendes Scannen im Fokus
– Maßgeschneiderte Lösung für die öffentliche Verwaltung

Gemeinsame Lösung für die öffentliche Verwaltung: Die Ceyoniq Technology präsentiert auf dem "Zukunftskongress Staat & Verwaltung" gemeinsam mit dem Systemhaus Satz-Rechen-Zentrum (SRZ) eine integrierte Software-Anwendung zur elektronischen Aktenführung für den Public Sector. Mit ihr werden zentrale Arbeitsschritte wie das Ersetzende Scannen, die elektronische Vorgangsbearbeitung und das Dokumentenmanagement signifikant vereinfacht und verschlankt. Möglich wird dies durch die Kombination der E-Akte-Lösung nscale eGov von der Ceyoniq Technology mit der SRZ-Scansoftware CROSSCAP.

"Das Zusammenspiel von nscale eGov und CROSSCAP erleichtert und beschleunigt das digitale Dokumentenmanagement und unterstützt so die dringend notwendige digitale Transformation der öffentlichen Verwaltung", erklärt Oliver Kreth, Geschäftsführer der Ceyoniq Technology GmbH. "Die gemeinsame Lösung von Ceyoniq und SRZ entspricht der Richtlinie TR-Resiscan und bietet deshalb die nötige Rechtskonformität beim Ersetzenden Scannen."

Auf dem diesjährigen "Zukunftskongress Staat & Verwaltung" in Berlin zeigt die Ceyoniq Technology die speziell auf die öffentliche Verwaltung zugeschnittene Softwarelösung gemeinsam mit dem Berliner Systemhaus SRZ, das als Unteraussteller auf dem Messestand des Bielefelder Spezialisten für Enterprise Content Management (ECM) Ceyoniq auftritt.

Kurze Einarbeitungszeiten, schnelle Implementierung

Die E-Akte-Lösung nscale eGov bildet die Basis für die Anwendung zur elektronischen Aktenführung. Sie macht das lückenlose Dokumentenmanagement sowie die beweiswerterhaltende Langzeit-Archivierung in der öffentlichen Verwaltung möglich und bietet gleichzeitig alle Vorzüge einer leistungsfähigen ECM-Software. Die vorkonfigurierte Lösung ist hinsichtlich Oberfläche, Leistungsumfang und bezüglich der fachlichen Terminologie präzise auf die Bedürfnisse der öffentlichen Verwaltung zugeschnitten. Das erleichtert die Implementierung und verkürzt die Einarbeitungszeiten für die Sachbearbeiter.

Die Scansoftware CROSSCAP setzt die in der BSI-Richtlinie TR-Resiscan vorgeschriebenen Maßnahmen zum Ersetzenden Scannen um: Änderungen am Dokument werden sofort erkannt, alle Schritte des gesamten Scanvorgangs werden protokolliert. Auch die Verschlüsselung der Scans und das Aufbringen einer elektronischen Signatur oder eines elektronischen Siegels sind vorgesehen. Das Zusammenspiel von nscale eGov und CROS-SCAP ermöglicht so die gesetzeskonforme Digitalisierung von Verwaltungsakten – ein wichtiger Schritt in eine digitale Zukunft der öffentlichen Verwaltung.

Die Ceyoniq Technology und SRZ stellen beim diesjährigen "Zukunftskongress Staat & Verwaltung" im Berliner Congress Center vom 18. – 20. Juni gemeinsam auf Stand B 0233 aus.

Weitere Informationen: www.ceyoniq.com 

Über das Satz-Rechen-Zentrum

Das SRZ Berlin ist seit über 45 Jahren das Berliner Systemhaus und bietet seinen Kunden in den drei Geschäftsbereichen Digitalisierung, Systemlösungen und Publishing leistungsfähige Produkte, ganzheitliche Systemlösungen und hochwertige Dienstleistungen an. Im Bereich Systemlösungen fokussiert man sich auf präzise abgestimmte Scan- und ECM-Systeme zur Erfassung, Verarbeitung und Archivierung von Dokumenten verschiedenster Art. Im Geschäftsbereich „Digitalisierung“ werden umfassende Scandienstleistungen, von der Massenbelegerfassung über das Buch- und Großformatscannen oder die Digitalisierung von Mikrofilmen bis hin zur Retrokonversion von Bibliothekskatalogen, angeboten. Der Geschäftsbereich „Publishing“ bietet seit vielen Jahren ein breites und anerkanntes Spektrum an Crossmedia-Publishing-Lösungen. Hierbei werden vom klassischen Satz bis hin zur automatisierten medienneutralen XML-Produktion alle Facetten der modernen Datenaufbereitung bedient.

Über die Ceyoniq Technology GmbH

Seit mehr als 25 Jahren ist die Ceyoniq Technology GmbH Hersteller branchenübergreifender, intelligenter Softwarelösungen in den Bereichen DMS, ECM & EIM auf Basis der Informationsplattform nscale. Mithilfe dieser modularen, skalierbaren und hochflexiblen Informationsplattform können komplexe Geschäfts- und Kommunikationsprozesse optimiert, Daten zu werthaltigen Informationen aufgewertet und Dokumente revisionssicher und beweiskräftig archiviert werden. Hinzu kommt ein umfassendes Consulting-Portfolio für Informationssicherheit, Datenschutz und Prozessberatung der Versorgungs- und Versicherungswirtschaft. Die Ceyoniq Technology GmbH ist ein Tochterunternehmen der KYOCERA Document Solutions Inc. und beschäftigt am Hauptsitz in Bielefeld sowie an weiteren bundesweiten Standorten mehr als 150 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ceyoniq Technology GmbH
Boulevard 9
33613 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 9318-1000
Telefax: +49 (521) 9318-1111
http://www.ceyoniq.com

Ansprechpartner:
Vanessa Kristahn
Leiter Vertrieb und Marketing
Telefon: +49 (521) 9318-1607
Fax: +49 (521) 9318-1111
E-Mail: v.Kristahn@ceyoniq.com
Malte Limbrock
Branchenleiter IT & Telekommunikation
Telefon: +49 (228) 30412-630
Fax: +49 (228) 30412-639
E-Mail: limbrock@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.