Software

Die neue Cloudlösung von Aspera optimiert Office-365-Lizenzen

Aspera, der branchenführende Anbieter von SaaS-Managementlösungen, gab heute die Veröffentlichung von LicenseControl for Office 365 bekannt – der einzigen cloudbasierten Software-Asset-Management-Lösung zur Optimierung von Microsoft Office 365-Abonnements. LicenseControl empfiehlt automatisch, wie wachsende IT-Kosten gesenkt werden können und welche SaaS-Abonnements optimal für den jeweiligen Nutzer sind.

LicenseControl erlaubt es Unternehmen, die kostengünstigsten Verträge auszuhandeln. Das Tool bereitet IT-, Vertrags- und Einkaufsleiter mit genauen Angaben zu den vorhandenen Abonnements und deren Nutzung auf die Verhandlungen mit Microsoft vor. Die ITAM Review informiert: „Anbieter von SaaS-Optimierungs-Tools berichten in der Regel von mehr als 30% unnötigen SaaS-Ausgaben – das sind jährliche potenzielle Einsparungen von 30 Mrd. USD für die Kunden von ITAM-Tools und Managed Service Provider.“

LicenseControl bewältigt durch das Management von Office 365 wichtige Herausforderungen, einschließlich der folgenden Funktionen und Vorteile:

  • Vollständige Übersicht über Lizenzen: Liefert eine einheitliche, detaillierte Übersicht über alle App-Nutzungen und Abonnements von Office 365.
  • Optimierung der Abonnements: Analysiert, wo Lizenzen optimiert und überflüssige Lizenzen aufgegeben werden können.
  • Automatische Downgrade-Berechnung: Verhindert Kosten für nicht verwendete Services, indem nur Lizenzen mit den erforderlichen Optionen gefunden werden.
  • Reharvesting von Abonnements: Zeigt, wo ungenutzte Konten deaktiviert und Lizenzen wiederverwendet werden können.
  • Schnell und immer verfügbar: Dank des Hostings über die Aspera Cloud-Plattform sind keine Installationen oder Ausfallzeiten vor Ort erforderlich.
  • Teil der Aspera Cloud-Plattform: Die zweite Lösung der Cloud-Produktfamilie von Aspera – nach LicenseControl for Salesforce.

„Wir führen regelmäßig persönliche Gespräche mit unseren Kunden, um über ihre neuesten Herausforderungen im Software Asset Management informiert zu sein“, sagt Stephan Pflanzer, Geschäftsführer von Aspera. „LicenseControl for Office 365 ist aus einem dieser Treffen entstanden und wurde unter Berücksichtigung der Bedürfnisse unserer Kunden entwickelt.“

„LicenseControl for Office 365 gibt Ihnen alle Informationen, die Sie für fundierte Vertragsentscheidungen benötigen“, ergänzt Dr. Matthias Vianden, Head of Solutions bei Aspera. „Mit dieser Lösung ist für Manager leicht ersichtlich, wie sie von Anfang an mit automatisierten Berechnungen für die Anpassung der Abonnements anhand tatsächlicher Nutzung oder dem Reharvesting ungenutzter Lizenzen schnelle Erfolge erzielen können.“

Interessenten können sich für eine kostenlose Demoversion von LicenseControl for Office 365 registrieren, mit der sie ihre eigenen Office-365-Daten auswerten können.

Über die Aspera GmbH

Aspera vereinfacht die Komplexität im Lizenzmanagement. Seit rund zwei Jahrzehnten unterstützen wir hunderte Organisationen sowie 15 der 30 größten DAX-Unternehmen dabei, die Kosten und Risiken ihrer IT-Landschaft zu bewerten. Die Lösungen im Software Asset Management umfassen alle wichtigen Hersteller, wie IBM, Microsoft, Oracle und SAP – für Desktops, Server, Cloud und mobile Anwendungen. Mit dem größten Inhouse-Expertenteam der Branche liefert Aspera Strategien für die Datenerhebung, einfache Systemintegration und einen kosteneffektiven Weg, Lizenzen zu kaufen, zu nutzen und zu optimieren.

Aspera ist Teil der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).

Weitere Informationen sind im Internet unter www.aspera.com verfügbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Aspera GmbH
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
Telefon: +49 (241) 963-1220
Telefax: +49 (241) 963-1229
http://www.aspera.com

Ansprechpartner:
Heike Lorey
Senior Marketing Specialist
Telefon: +49 (241) 963-3261
Fax: +49 (241) 963-1229
E-Mail: heike.lorey@aspera.com
Dr. Thomas Gerick
Corporate Communications
Telefon: +49 (7141) 4867-440
Fax: +49 (71) 414867-108
E-Mail: t.gerick@usu-software.de
Nadine Mörz
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
Fax: +49 (821) 4448022
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.