Medien

Dr. Mischak: „Ein vorbildlicher Ausbildungsbetrieb“

„Die beste Vorbeugung gegen Fachkräftemangel ist die Ausbildung der Fachleute im eigenen Betrieb. Diesem Credo folgt die Firma S & S seit vielen Jahren in vorbildlicher Weise“, sagte Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak bei einem Besuch des sich ständig erweiternden Unternehmens in Schlitz. Geschäftsführer Harald Starch erläuterte die Produktionsprozesse im Formenbau und den Erfolg, selbst ausgebildete Kräfte nach der dreieinhalbjährigen Ausbildung an die Firma zu binden.

Das Unternehmen hat 45 Mitarbeiter (Werkzeugmacher), davon fünf Auszubildende. Jedes Jahr kommen zwei neue hinzu. Bei der Formenherstellung zum Beispiel für die Autoindustrie wird hochwertigster Stahl durch High-Tech-Methoden aufs Feinste bearbeitet.

Die Herstellung bis zur Endabnahme dauert mehrere Wochen. Interessant: Um ein Bauteil aus Kunststoff, das nur wenige Kilogramm wiegt  – zum Beispiel ein Armaturenbrett im Auto – mit hohen Temperaturen zu formen, braucht es den Druck von mehreren Tonnen. Hierfür muss die Oberfläche des Stahls extrem präzise sein: auf ein Hundertstel Millimeter genau. Von diesen High-Tech-Stahlformen stellt S & S etwa 80 Stück im Jahr her. Bei aller Hochtechnologie, die zum Einsatz kommt, hebt Geschäftsführer Starch hervor: „Das ist immer akribische handwerkliche Einzelfertigung.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Erich Ruhl-Bady
Ansprechpartner
Telefon: +49 (6641) 977-333
Fax: +49 (6641) 977-5333
E-Mail: erich.ruhl-bady@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.