Mobile & Verkehr

Entwicklungszentrum in Rüsselsheim verantwortet neue Vierzylinder-Benzinmotoren-Generation für die Groupe PSA

  • Innovative Vierzylinder-Benzinmotoren für höchste Effizienz und niedrige Emissionen
  • Markteinführung ab 2022 in China, Europa und Nordamerika
  • Optimiert für den Einsatz mit Elektromotoren in Hybridsystemen
  • Weltweite Verantwortlichkeit für neue Motorenfamilie zusätzlich zu bereits angekündigten Kompetenzfeldern in Rüsselsheim

Das Entwicklungszentrum in Rüsselsheim übernimmt die technische Verantwortung weltweit für die nächste Generation an besonders effizienten Benzinmotoren für alle Marken der Groupe PSA (Peugeot, Citroën, DS Automobiles, Opel und Vauxhall). Die nächste Generation an Vierzylindermotoren wird auf den Betrieb im Verbund mit Elektromotoren optimiert und wird im Antriebsstrang von Hybridsystemen eingesetzt. Die Markteinführung startet 2022.

Die neue Motorengeneration ist für den Einsatz bei allen Marken der Groupe PSA in China, Europa und Nordamerika vorgesehen und wird die zukünftigen Abgasnormen dieser Märkte erfüllen. Die Vierzylinder verfügen über State-of-the-Art-Technologie mit Benzin-Direkteinspritzung, Turbo-Aufladung und variabler Ventilsteuerung. Damit weisen die Verbrennungsmotoren einen besonders hohen Wirkungsgrad auf und werden mit geringen Verbrauchswerten und niedrigen CO2-Emissionen überzeugen.

„Rüsselsheim hat bereits globale Motorenprojekte verantwortet, als wir noch Teil von GM waren. Mit der Entwicklung der neuen Generation von Vierzylinder-Benzinmotoren können wir eine unserer Kernkompetenzen ausspielen. Die sparsamen Direkteinspritzer, zudem in Kombination mit der Hybridtechnologie werden die starke Position der Groupe PSA bei niedrigen CO2-Emissionen festigen“, freut sich Opel-Entwicklungschef Christian Müller über die globale Verantwortung für die neuen Benziner.

Das Rüsselsheimer Entwicklungszentrum verfügt über eine jahrzehntelange Erfahrung bei der Konstruktion von effizienten Benzinmotoren. Die Ingenieure entwickeln die neue Motorengeneration nun auf Basis der aktuellen PureTech-Vierzylinder der Groupe PSA. Diese Vollaluminium-Motoren mit 1,6 Liter Hubraum überzeugen bereits heute mit hoher Effizienz und einem spontanen Ansprechverhalten. Tugenden, auf denen die Nachfolgegeneration aufbaut.

Die kommenden Vierzylinder werden ab 2022 die zweite Benzinmotorenfamilie der Groupe PSA bilden. Daneben gibt es weiterhin die bekannten PureTech-Dreizylinder-Turbos, die gerade zum vierten Mal in Folge als Engine of the Year ausgezeichnet worden sind. Die Ingenieurteams in Rüsselsheim leiten neben der Verantwortung für die neue Motorengeneration auch die Entwicklung von leichten Nutzfahrzeugen (LCV) für die gesamte Groupe PSA. Dies umfasst die Konstruktion von LCV-Plattformen und -Modulen – von der Vorausentwicklung bis zur Serienreife. Darüber hinaus hat das Unternehmen 15 globale Kompetenzzentren in Rüsselsheim etabliert – von der Brennstoffzellen- bis zur Sitzentwicklung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Opel Automobile GmbH
Bahnhofsplatz
65423 Rüsselsheim
Telefon: +49 (6142) 77-01
Telefax: +49 (6142) 77-8409
http://www.opel.de

Ansprechpartner:
David Hamprecht
Manager Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 (6142) 768723
Fax: +49 (6142) 7-78409
E-Mail: david.hamprecht@opel.com
Patrick Munsch
Group Manager Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 (6142) 77-2826
Fax: +49 (6142) 77-8409
E-Mail: patrick.munsch@opel.com
Axel Seegers
Manager Marken- und Motorsport-Kommunikation
Telefon: +49 (6142) 775-496
Fax: +49 (6142) 7-78409
E-Mail: axel.seegers@opel.com
Nico Schmidt
Assistant Manager Corporate Communications
Telefon: +49 (6142) 778325
E-Mail: nico.schmidt@opel.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.