Medien

Erster Spatenstich für die Erneuerung der Kreisstraße 74 zwischen Grebenau – Schwarz und der L 3160 (Eifa)

Mit einem symbolischen Spatenstich gaben heute Dr. Jens Mischak, Erster Kreisbeigeordneter des Vogelsbergkreises, und Ulrich Hansel, Regionaler Bevollmächtigter Mittelhessen von Hessen Mobil,  im Beisein der Bürgermeister der Stadt Alsfeld, Stephan Paule und der Stadt Grebenau, Lars Wicke, den offiziellen Startschuss für die anstehenden Straßenbauarbeiten an der Kreisstraße 74.

Der Fahrbahnaufbau der Kreisstraße zwischen den beiden dem Ortsteil Schwarz und der Landesstraße L 3160 (Eifa) entspricht nicht mehr dem heutigen Verkehrsaufkommen, so dass bereits verschiedene Fahrbahnschäden festgestellt werden mussten. Eine Erneuerung des Streckenabschnitts auf einer Länge von insgesamt ca. 4,5 km ist somit erforderlich.  Im Rahmen der umfangreichen Bauarbeiten wird die Fahrbahn der K 74 im Hocheinbau verstärkt. Durch die Erneuerung Bankett-Verbundplatten sowie den Banketten auf beiden Seiten und auf der gesamten Länge werden zudem die Randbereiche instandgesetzt und stabilisiert.

Sofern die Arbeiten wie geplant ausgeführt werden können, steht den Verkehrsteilnehmern ab August ein erneuerter Kreisstraßenabschnitt  zur Verfügung, auf welchem nicht nur der Fahrkomfort verbessert, sondern auch die Verkehrssicherheit erhöht wurde.

Der Vogelsbergkreis investiert rund 620.000 Euro in die Erhaltung der Infrastruktur Kreisstraße. Unterstützt wird der Kreis dabei mit Fördermitteln des Landes Hessen aus dem Kommunalen Investitionsprogramm (KIP).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Erich Ruhl-Bady
Ansprechpartner
Telefon: +49 (6641) 977-333
Fax: +49 (6641) 977-5333
E-Mail: erich.ruhl-bady@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.