Events

FSK ermöglicht PUR-Einsteigern Einblick in die Welt der Polyurethane

Im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Polyurethane für Einsteiger“ veranstaltete der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) Anfang Juni einen praxisorientierten Workshop in Zusammenarbeit mit dem Kunststoff-Zentrum in Leipzig KUZ.

Die Welt der Polyurethane ist vielfältig, und für Einsteiger gibt es viel zu entdecken. „Der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) hat sich deshalb zur Aufgabe gemacht, PUR-Neulingen den Einstieg in das komplexe Thema so leicht und erlebbar wie nur möglich zu machen“, sagt Klaus Junginger, FSK-Geschäftsführer. Hierzu hat der Fachverband in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedsunternehmen die Veranstaltungsreihe „Polyurethane für Einsteiger“ ins Leben gerufen. Die regelmäßig stattfindenden praxisorientierten Workshops richten sich maßgeblich an Studierende, Hochschulangehörige und Nachwuchskräfte in den Bereichen Produktdesign, Produktentwicklung und Einkauf sowie Branchenfremde, die sich über Polyurethan informieren möchten. In Kleingruppen wird den PUR-Einsteigern der Werkstoff Polyurethan in seinen vielfältigen Facetten und Anwendungsmöglichkeiten näher gebracht. „Wichtig ist uns, dass die Wissensvermittlung an die PUR-Neulinge, nicht rein auf der Fachebene erfolgt, sondern für die Teilnehmer hautnah erlebbar und greifbar ist“, so Klaus Junginger. Deshalb finden die Workshops vor Ort bei den Mitgliedsunternehmen des Fachverbandes statt. „Wir sind sehr dankbar für deren Bereitschaft und Engagement, sich hierfür aktiv einzubringen“, lobt er seine FSK-Mitglieder. Nach den erfolgreichen Workshops bei KraussMaffei, Covestro und Hennecke fand Anfang Juni 2018 eine weitere eintägige Veranstaltung, erstmalig im Kunststoff-Zentrum in Leipzig KUZ statt. Anfangs stand die Einteilung der Polyurethane mit Anwendungsbeispielen sowie deren Chemie und ein Überblick über die Verarbeitungstechnik auf dem Programm. Es folgten eine praktische Vorführung in Labor und Technikum sowie eine Betriebsführung. Nach dem sehr positiven Feedback der Teilnehmer, wird der Fachverband an dieser Workshop Reihe festhalten und weiterhin Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern planen. Der nächste Workshop „Polyurethane für Einsteiger“, findet am 20. November 2018 bei FSK-Mitglied Dow in Ahlen statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist und die Workshops erfahrungsgemäß schnell ausgebucht sind, wird eine rechtzeitige Anmeldung empfohlen. Für Studierende, Hochschulangehörige und FSK-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos.
Über den Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V.

Erfolgreiche Branchen brauchen starke Fachorganisationen als Plattform für Austausch und Kontakte sowie zur Interessenvertretung. Der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) ist ein Verband der kunststoffverarbeitenden Industrie, der ein Gesamtvolumen der Industrie rund um Polyurethane und Schaumkunststoffe von rund 9 Mrd. Euro repräsentiert. Er gehört zu den wichtigsten Fachverbänden seiner Branche in Europa und ist nach seiner 50-jährigen Tradition der größte nationale Verband.

Zu den Mitgliedern des FSK aus über 10 Ländern gehören Rohstoffunternehmen, Maschinenhersteller, Systemhäuser/Formulierer und vor allem verarbeitende Unternehmen aus den Werkstoffbereichen Polyurethan, Polypropylen, Polyethylen, Kautschukschäume, Melaminharzschaum, PVC-Schaum usw.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V.
Stammheimer Str. 35
70435 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 9937510
http://www.fsk-vsv.de

Ansprechpartner:
Josephine Schüler
Marketingreferentin
Telefon: +49 (711) 993-7510
E-Mail: fsk@fsk-vsv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.