Bildung & Karriere

Sitz gerade! – 3. Gesundheitstag der Hochschule Worms befasste sich mit dem Thema Rücken

Wer kennt die Ermahnung gerade zu sitzen nicht, rollt mit den Augen und rückt sich dann aber für eine Weile wieder zurecht. Was alles auf dem Rücken ausgetragen wird und wie früh Rückenbeschwerden den Alltag beeinträchtigen können, das war das Schwerpunktthema des 3. Gesundheitstages der Hochschule Worms.

Für den Eröffnungsvortrag konnte Prof. Dr. med. Paul Grützner, ärztlicher Direktor der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Ludwigshafen, gewonnen werden. Professor Dr. Grützner machte unter dem Titel “Mens sana in corpore sano – ein heller Kopf sollte auf einem gesunden Rücken sitzen!“ eindringlich klar, dass Prävention die effektivste Form ist, um Beschwerden so lange wie möglich vorzubeugen.

Die als Volkskrankheit geltenden Rückenbeschwerden haben viele Ursachen, unter anderem natürlich das falsche Sitzen, aber auch Arbeitsbelastung und Stress gehen auf den Rücken. Eine handliche Formel gibt der Experte nach seinem sehr informativen Vortrag den Gästen mit: alles eine Frage der Haltung!

Mitmachaktionen, Informationen und Spaß, ein gelungener Mix

Das Gehörte konnte man im Anschluss bei vielen Mitmachaktionen und in Gesprächen mit Experten vertiefen. Dank der Organisation der Kanzlerin der Hochschule Worms, Christiane Müller und ihrem Team, präsentierten sich namhafte Partner bei schönem Wetter auf dem Hochschulgelände.

Bei sommerlichen Temperaturen bot der Campus mit seinem Informationsmarkt rund um das Thema Gesundheit jedem die Gelegenheit, sich auf das Thema einzulassen. An den Ständen konnten Fragen zur Gesundheitsvorsorge gestellt werden. „Das Konzept einer guten Mischung aus Theorie und Praxis ist auch in diesem Jahr wieder sehr gut aufgegangen“, freut sich Dorothea Hoppe-Dörwald, Pressesprecherin der Hochschule Worms.

Gesundheitsmanagement der Hochschule Worms

Die Hochschule Worms bietet regelmäßig in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern Kurse zur gesundheitlichen Fortbildung an. Themen wie Gesundheit am Arbeitsplatz, Burn-out durch Studienstress sowie gesunde Ernährung und Bewegung sind feste Bestandteile des allgemeinen Kursangebots in den laufenden Semestern. Dazu zählt auch das umfassende Sportangebot des ASta, des Sozialreferats und der psychologischen Dienste, die bei Problemen Studierenden beratend zur Seite stehen. Gesund sein und bleiben, dafür muss sensibilisiert werden. Und als ganz wichtiger Faktor bei gemeinsamen Aktionstagen ist die Tatsache, dass es einfach richtig Spaß macht. Ein Aspekt, der für die Gesundheit enorm förderlich ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Worms
Erenburgerstraße 19
67549 Worms
Telefon: +49 (6241) 509-0
Telefax: +49 (6241) 509-222
http://www.hs-worms.de

Ansprechpartner:
Dorothea Hoppe-Dörwald
Kommunikation und Beratung
Telefon: +49 (6241) 509-452
Fax: +49 (6241) 509-222
E-Mail: dhoppe@hs-worms.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.