Gesundheit & Medizin

Vitalpilze helfen wirksam bei Erkrankungen

In der nachhaltigen Behandlung von Krankheiten spielen alternative Therapieformen eine immer größere Rolle. Gerade die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) findet hier zunehmend Beachtung. Ihre Wirksamkeit ist mittlerweile durch zahlreiche wissenschaftliche Studien bestätigt. Ein Teilgebiet der TCM ist die Anwendung von Vitalpilzen. Diese sind auch unter den Bezeichnungen „medizinisch wirksame Pilze“ oder „Heilpilze“ bekannt. Sie werden als getrocknetes Pulver in Kapseln eingenommen. Eine spezielle Wissenschaft – die Mykotherapie – beschäftigt sich mit der umfangreichen Erforschung der Wirkmechanismen.

Vitalpilze werden seit Jahrtausenden erfolgreich in der Therapie und Prophylaxe eingesetzt. Die Wirkung der Pilze ist völlig natürlich. In diesen finden wir Spurenelemente, Vitamine, Mineralien, Enzyme und wertvolle Aminosäuren. Darüber hinaus enthalten sie viele spezifische Wirkstoffe zur Behandlung zahlreicher Symptome und Krankheiten. Hierzu zählen Diabetes, Bluthochdruck, Magen-Darm-Beschwerden, Krebs, Allergien und viele andere mehr.

Die einzelnen Wirkstoffe können zahlreiche positive Effekte auf den Organismus entfalten. Vitalpilze helfen dem Körper bei der Entgiftung. Sie unterstützen Leber, Niere und Lymphsystem beim Abbau und der Ausleitung schädlicher Stoffe. Außerdem können sie Entzündungen reduzieren, den Hormonhaushalt stabilisieren und die Nervenfunktion verbessern. Auch auf die Psyche wirken sie ausgleichend.

Einer der bekanntesten Vitalpilze ist der Reishi. Er wird auch "Pilz des ewigen Lebens" genannt. Der Reishi wirkt vor allem leberregenerierend und somit entgiftend. Außerdem entfaltet er durch den hohen Anteil an Triterpenen eine entzündungshemmende Wirkung. Bereits seit hunderten von Jahren wird der Reishi in China zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Man stuft ihn dort sogar noch wertvoller ein als den Ginseng.

Für die Anwendung der Mykotherapie und die Auswahl der geeigneten Vitalpilze ist natürlich ein fundiertes Fachwissen nötig. Das Institut MykoTroph hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses Wissen an alle Interessierten und natürlich besonders an Therapeuten weiter zu geben. Hierzu hat MykoTroph eintägige Schulungen für Therapeuten und Berater entwickelt. Die nächste Schulung findet am 14. September bei Wien statt. Nähere Informationen – sowie kostenfreie Beratung für Interessierte – gibt es unter 0049 6047 988 530 oder www.heilenmitpilzen.de .

Heil- bzw. Vitalpilze sind als Pulver in Kapseln erhältlich. Das MykoTroph Institut rät zu großer Sorgfalt bei Auswahl und Kauf des Pilzpulvers. Besonders bewährt hat sich sogenanntes "Pilzpulver vom ganzen Pilz". Darin sind alle wirksamen Inhaltsstoffe der Heil- bzw. Vitalpilze enthalten. Pilzpulver sollte immer in Kapseln verwendet werden, da es lose verpackt sehr schnell – und oft nicht sichtbar – schimmeln kann. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist der Anbau und die Verarbeitung der Pilze in BIO zertifizierter Qualität.

Über die Alpha One AG

Die MykoTroph AG, Institut für Ernährungs- und Pilzheilkunde mit Sitz in Limeshain, wurde 2003 von Franz Schmaus gegründet. Der Dipl. Agraringenieur beschäftigt sich bereits seit mehr als 30 Jahren mit der Wirkung und Anwendung von Heilpilzen und gehört zu den renommiertesten Experten auf diesem Gebiet. Ziel des Instituts ist es, das Wissen um die vorbeugende und heilende Wirkung von Pilzen in Deutschland und in Europa einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dazu sind auf der Website des MykoTroph Instituts unter www.HeilenmitPilzen.de umfassende Informationen und Fachtexte zu finden. Auch kann hier umfassendes Informationsmaterial angefordert werden. Zusätzlich stehen Franz Schmaus und sein Mykotherapeuten-Team für ausführliche Beratungen von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 – 18 Uhr unter 06047 / 988530 zur Verfügung. Die telefonischen Beratungen sind kostenfrei.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Alpha One AG
Saalburgstr. 3
61138 Niederdorfelden
Telefon: +49 (6101) 33785
Telefax: +49 (6101) 33747
http://alpha1.de/

Ansprechpartner:
Andreas Werner
Telefon: +49 (6101) 33888
E-Mail: aw@alpha1.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.