Mobile & Verkehr

WEINSBERG CaraTour ist „WoMo-Konvoi 2018“ Kampagnen-Mobil

 

– Am 15. September wird der WoMo-Konvoi-Weltrekord mit geplanten 1.000 Mobilen stattfinden
– Knaus-Tabbert unterstützt die Aktion mit einem WEINSBERG CaraTour
– Fahrzeug- und Aktionspräsentation auf dem Caravan Salon in Düsseldorf
– SWR und WDR produzieren Fernsehbeiträge zum WoMo-Konvoi 2018

WoMo-Konvoi 2018 für Weltrekordfahrt auf Promotiontour

Am 15. September 2018 startet der WoMo-Konvoi 2018 zu einer neuen Weltrekordfahrt. Aktuell haben sich 528 Teilnehmer offiziell registriert. Chef-Organisator Dieter Goldschmitt ist zuversichtlich: „Jetzt beginnt die heiße Phase der Anmeldungen. Denn knapp drei Monate vor dem Event, ein leicht überschaubarer Zeitraum, um planen zu können, entscheiden sich die meisten für eine Teilnahme.“

Zudem erfährt die Aktion prominente Unterstützung. Die Knaus-Tabbert GmbH stellt dem Organisationsteam einen nigelnagelneuen WEINSBERG CaraTour für die diversen Promotioneinsätze bei Reisemobil-Treffen und sonstigen Caravaning-Events zur Verfügung. Abschließendes Highlight wird die offizielle Präsentation des Fahrzeugs sowie der gesamten Aktion auf dem Caravan Salon in Düsseldorf sein.

In den vergangenen Wochen war das Organisationteam mit dem Weinsberg u. a. bei folgenden Event: „Bürstner-Freunde“ in Rothenburg o. T., Ancampen auf dem Campingpark Kirchzell, Clubtreffen des „Niesmann-und Bischoff-Eigner Clubs“ bei „ Goldschmitts“, Clubtreffen „Mobile Freiheit“ in Gifhorn,  Himmelfahrtstreffen bei Concorde und Morelo sowie dem Pfingstteffen der Gruppe „Camping aus und mit Leidenschaft“ auf dem Campingplatz Kirchzell, „1. Internationales Reisemobiltreffen“ in Klüsserath.

Am 10. Juni gastierte der SWR für Fernsehaufnahmen in Walldürn, am 27. Juni dreht der Westdeutsche Rundfunk (WDR) in Kevelaer mit Maria Dhonau einen Beitrag zum WoMo-Konvoi 2018. Darüber hinaus sind noch weitere zumeist regionale Termine wie bei den Automuseen in Sinsheim und Speyer geplant.

Finale Zielsetzung all dieser Promotionaktionen ist, dass mindestens 1.000 Reisemobile im Konvoi über eine speziell präparierte Route einer ehemaligen Panzerstraße durch ein Bundeswehrgelände in Hardheim-Walldürn fahren. Viele notwendige Genehmigungen liegen dem Organisationsteam unter der Leitung der Eheleute Goldschmitt bereits vor.

Guinness-Buch-Eintrag wird angestrebt

Dieses Mal soll auch der Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde gelingen. Dieser wurde im vergangenen Jahr verfehlt, da sich bei der Fahrt des Konvois zwischen ein paar Reisemobilen zu große Lücken aufgetan hatten. Die neue Fahrstrecke, abseits des öffentlichen Verkehrsraum, bietet ideale Bedingungen um ungestört und geordnet den Anforderungen der strengen Guinness-Buch-Jury zu genügen

Schirmherrin Maria Dhonau, Teilnehmer aus ganz Europa

Schirmherrin der diesjährigen Veranstaltung ist die branchenweit bekannte Maria Dhonau. Sie repräsentiert das diesjährige Event in ihrer liebevollen und allseits bekannten umtriebigen Art und Weise. Erwartet werden Reisemobilisten aus mindestens 10 europäischen Ländern. Denn im Jahr 2017 waren neben der Hauptgruppe aus Deutschland und einer starken Gemeinschaft aus den Niederlanden auch Teilnehmer aus Österreich, Belgien, der Schweiz, Dänemark, Frankreich, England, Griechenland Luxemburg und sogar Norwegen vertreten.

Konvoi fährt dank Sponsoren und ehrenamtlicher Unterstützung

Besonders wichtig: dieses Event ist keine kommerzielle Veranstaltung mit Gewinn für eine Person oder ein Unternehmen. Das gesamte Organisationsteam arbeitet ehrenamtlich. Alle Einnahmen und Sponsorengeldern kommen den Teilnehmern und dem Projekt zugute – ein eventueller Überschuss wird karitativen Einrichtungen übergeben. Zudem unterstützen zahlreiche Sponsoren auf unterschiedliche Weise u.a. für eine große Tombola das Projekt Konvoi 2018.

Teilnahmegebühr beträgt pro Fahrzeug 49 Euro

Dennoch werden für eine solche große Veranstaltung für begleitende Maßnahmen wie Notarzt/DRK/Rettungsdienste, Polizei sowie Gebühren für das Militärgelände/Nutzung und Kosten für koordinierende Helfer fällig. Allein der Beitrag für die Guinness-Aktivitäten liegen bei einem fünfstelligen Eurobetrag. Diese werden zum Teil von Spenden der Sponsoren abgedeckt. Diese reichen aber nicht aus. Um den ordnungsgemäßen Ablauf mit allen Leistungen über die Bühne oder besser über die Straße zu bringen, muss der „Konvoi 2018“ pro Fahrzeug eine Teilnahmegebühr in Höhe von 49 Euro (inklusive Mehrwertsteuer, sind netto 41,20) erheben.

Alle weiteren detaillierten Informationen zu diesem außergewöhnlichen Event finden Interessierte unter der Internetadresse www.womo-konvoi.de oder über die Facebook-Gruppe „Womo-Konvoi-Walldürn“.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Goldschmitt gastrovent GmbH & Co.KG
Industrieparkstr. 2
74731 Walldürn
Telefon: +49 (6282) 9281-650
http://www.goldschmitts.de

Ansprechpartner:
Dieter Goldschmitt
Telefon: +49 (170) 2733444
E-Mail: dgoldschmitt@goldschmitt.de
Peter Hirtschulz
Presse- und PR-Büro Peter Hirtschulz
Telefon: +49 (2102) 4449-93
Fax: +49 (2102) 4435-06
E-Mail: peter@hirtschulz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.