Finanzen / Bilanzen

Zins-Award 2018

Das Deutsche Institut für Service-Qualität, die FMH-Finanzberatung und der Nachrichtensender n-tv haben in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz den Zins-Award 2018 verliehen. Insgesamt 30 Top-Unternehmen der Finanzbranche sichern sich die renommierte Auszeichnung, die alljährlich vergeben wird (Sendehinweis: n-tv Ratgeber – Geld, Mittwoch, 20.06.2018, 18:35 Uhr).

Zu den prämierten Unternehmen im Bereich Geldanlage zählen unter anderem Zinspilot und Denizbank. In der Kategorie Girokonto können beispielsweise ING-Diba und Sparda-Bank BW überzeugen. Bei Ratenkrediten setzen sich etwa Consorsbank und PSD Bank Köln durch. Führend im Bereich Baufinanzierung sind Unternehmen wie Interhyp und Allianz Lebensversicherung. Im Produktbereich Kreditkarten sichern sich Santander und Hanseatic Bank den Zins-Award. 1822direkt landet beim Girokonto per App auf Platz eins.

„Der Zins-Award zeichnet die Unternehmen aus, die den besten Mix aus attraktiven Konditionen und gutem Service bieten“, so Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität.“ Max Herbst, Inhaber der FMH-Finanzberatung, betont den Verbrauchernutzen: „Nicht trotz, sondern gerade aufgrund der Niedrigzinsphase, ist dem Kunden ein Anbietervergleich dringend zu empfehlen.“ Jochen Dietrich, n-tv-Redaktionsleiter Wirtschaftsmagazine, ergänzt: „Die Auszeichnung sorgt für Transparenz und ist eine wichtige Entscheidungshilfe für Verbraucher, die vor einer Finanzentscheidung stehen.“

Die Finanzprodukte und -unternehmen analysierte das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) gemeinsam mit der FMH-Finanzberatung und dem Nachrichtensender n-tv. Die FMH-Finanzberatung ermittelte über einen längeren Zeitraum die Konditionen von Finanzinstituten, Versicherern und Vermittlern in den sechs Produktbereichen Geldanlage, Girokonto, Ratenkredit, Baufinanzierung, Kreditkarten und Girokonto per App. Die besten Unternehmen wurden zusätzlich einem umfassenden Servicetest unterzogen. Grundlage bildeten verdeckt initiierte Telefon-Beratungen und E-Mail-Anfragen (Mystery-Tests) sowie Analysen der Internetauftritte der Anbieter. Die Auswertung umfasste über 2.000 Konditionen-Datensätze und mehr als 1.200 Service-Kontakte.

Veröffentlichung unter Nennung der Quelle:
Deutsches Institut für Service-Qualität/n-tv/FMH

Über die DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) verfolgt das Ziel, die Servicequalität in Deutschland zu verbessern. Das Marktforschungsinstitut mit Sitz in Hamburg führt zu diesem Zweck unabhängige Wettbewerbsanalysen und Kundenbefragungen durch. Rund 1.500 geschulte Tester sind in ganz Deutschland im Einsatz. Die Leitung der Forschungsprojekte, bei denen wissenschaftlich anerkannte Methoden und Service-Messverfahren zum Einsatz kommen, obliegt einem Team aus Soziologen, Ökonomen und Psychologen. Dem Verbraucher liefert das Institut wichtige Anhaltspunkte für seine Kaufentscheidungen. Unternehmen gewinnen wertvolle Informationen für das eigene Qualitätsmanagement. Das Deutsche Institut für Service-Qualität arbeitet im Auftrag von renommierten Print-Medien und TV-Sendern; Studien für Unternehmen gehören nicht zum Leistungsspektrum des DISQ.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG
Dorotheenstraße 48
22301 Hamburg
Telefon: +49 (40) 27889148-0
Telefax: +49 (40) 27889148-91
http://www.disq.de

Ansprechpartner:
Martin Schechtel
Leiter Presse und PR
Telefon: +49 (40) 27889148-20
Fax: +49 (40) 27889148-91
E-Mail: m.schechtel@disq.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.