Netzwerke

Azercell implementiert Synchronisationstechnologie von Oscilloquartz für landesweiten Ausbau von LTE

Oscilloquartz, ein Unternehmen von ADVA (FWB: ADV), hat heute bekannt gegeben, dass Azercell sein paketbasiertes Synchronisationsnetz mithilfe von OSA 5548C Synchronisierungseinheiten (SSUs) mit leistungsfähigen PTP-Modulen für Grandmaster-Clock-Funktionalität ergänzt. Azercell, der führende Anbieter mobiler Kommunikationsdienstleistungen in Aserbaidschan, integriert die Module in seine vorhandene Infrastruktur und ermöglicht so eine reibungslose Umstellung auf die Synchronisationstechnologie der nächsten Generation. Zudem testet Azercell die PTP-Grandmaster-Lösungen OSA 5401 and 5410, um zu evaluieren, ob sich diese Technologien für eine zukünftige, großflächige Small-Cell-Implementierung einsetzen lassen. Die umfassende Ende-zu-Ende-Synchronisationslösung, die mit dem FSP Sync Manager von Oscilloquartz verwaltet wird, bietet neben äußerst präzisen Phasen- und Frequenzinformationen auch hervorragende Überbrückungszeiten, die für die zukünftige, großflächige Einführung von LTE-A-Funktionen (LTE-Advanced) erforderlich sind. Durch die Technologie von Oscilloquartz sowie die enge Zusammenarbeit mit dem Unternehmen kann Azercell weiter von seinen früheren Investitionen profitieren und gleichzeitig das Netz problemlos auf Synchronisationsdienste der nächsten Generation umstellen.

"Diese Implementierung hilft uns, die steigenden Anforderungen unserer Kunden zuversichtlich und verlässlich zu erfüllen. Wir freuen uns, mithilfe der Technologie und dem Know-how von Oscilloquartz zuverlässige und fortschrittliche mobile Breitbandanwendungen für Sprache, Video und Streaming bereitzustellen", so Emin Teymurov, Senior Architect of Radio and Transport Networks bei Azercell. "Mit dieser innovativen Synchronisationslösung können wir das Potenzial unserer vorhandenen Infrastruktur optimal ausschöpfen – damit hebt sich Oscilloquartz von seiner Konkurrenz ab. Dank präziser Synchronisation am Rand des Netzes können wir dichte Small-Cell-Netze effizient ausbauen und in Zukunft LTE-A-Konnektivität anbieten. Die Technologie von Oscilloquartz verfügt zudem über ein kompaktes Design und eine hohe Stabilität bei Signalausfällen, um Problemen beim Empfang von GPS-Signalen vorzubeugen – ein zentraler Aspekt für hochverfügbare mobile Dienste."

Die Lösung OSA 5410 ermöglicht die Synchronisation von dichten Small-Cell-Netzen und bietet einzigartige Flexibilität durch die Bereitstellung und Sicherung der Verfügbarkeit der Synchronisation mithilfe von Synchronous Ethernet und PTP-Technologie (Precision Time Protocol) nach IEEE 1588v2. Durch die Implementierung dieser Technologie in ganz Aserbaidschan erhält Azercell eine skalierbare und hochpräzise Ende-zu-Ende-Synchronisationslösung mit verbesserter Verfügbarkeit. Die Technologie unterstützt die Einführung von LTE-A durch Grandmaster-Clock-Funktionalität am Rand des Verbindungsnetzes und bietet eine kosteneffiziente Synchronisationslösung. Das Ergebnis ist sichere Präzision, wo sie am nötigsten ist. Hinzu kommt, dass sämtliche Elemente der neuen Synchronisationslösung von Azercell mit dem FSP Sync Manager verwaltet werden. Diese fortschrittliche Management-Plattform verfügt über eine intuitive Nutzeroberfläche und garantiert so Flexibilität, umfassende Sichtbarkeit und einen kosteneffizienten Betrieb.

"Unsere Synchronisations- und Taktversorgungsprodukte bieten ultimative Präzision und eine hohe Integrationsdichte. Dank unserer Auswahl an SSU- und Verteilungslösungen für Synchronisationssignale können führende Mobilfunknetzbetreiber wie Azercell die immer höheren Synchronisationsanforderungen aktueller und zukünftiger Anwendungen erfüllen", erklärt Arthur Voslaev, Business Development Manager, Russland und die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, Oscilloquartz. "Jetzt kann Azercell abgelegene Standorte mühelos aus der Ferne administrieren – ein bahnbrechender Erfolg im Hinblick auf Effizienz und Einsparungen. Die neue Lösung sorgt zudem mit leistungsstarker Syncjack(TM)-Technologie zur Messung und Überwachung der Netzfunktionen für einzigartige Zuverlässigkeit und Sichtbarkeit. Durch die weitere Investition in die Technologie von Oscilloquartz und unsere kontinuierliche Unterstützung kann Azercell reibungslos von traditionellen Synchronisationslösungen zu Produkten der nächsten Generation wechseln."

Über Oscilloquartz

Oscilloquartz ist ein Vorreiter in der Entwicklung von Lösungen zur Zeit- und Frequenzsynchronisation. Wir entwerfen, produzieren und implementieren durchgängige Synchronisationssysteme, die in alten und neuen paket-basierten Netzen für die Verteilung und Sicherung hochpräziser Taktdaten sorgen. Als Unternehmen von ADVA Optical Networking schaffen wir neue Möglichkeiten für die Netze von morgen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.oscilloquartz.com.

Über ADVA Optical Networking SE

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA Optical Networking. Seit über zwei Jahrzehnten macht unsere Technologie Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu generieren. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführen-de Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADVA Optical Networking SE
Fraunhoferstrasse 9a
82152 Martinsried/München
Telefon: +49 (89) 890665-0
Telefax: +49 (89) 890665-119
http://www.advaoptical.com

Ansprechpartner:
Gareth Spence
Telefon: +44 (1904) 699-358
E-Mail: public-relations@advaoptical.de
Stephan Rettenberger
Vice President Marketing
Telefon: +49 (89) 890665-854
Fax: +49 (89) 890665-888
E-Mail: srettenberger@advaoptical.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.