Reisen & Urlaub

Clever reisen! Mit dem Billigflieger die Weltreise starten und dabei über 60% sparen!

Traumhafte Routen gibt es schon für unter 1200 Euro. Denn mit dem Billigflieger ist es auch auf den Mittel- und Langstrecken möglich, bei den Preisen über 60% zu sparen, meldet das Reisemagazin „Clever reisen!“

Airlines fliegen nicht nur von A nach B, sondern sie kooperieren mit anderen Billigfliegern, bieten gegenseitige Zubringerflüge an, bauen ihr Streckennetz international weiter aus, nach Asien, Amerika und sogar nach Australien.

Das weltweite Netz der Billigflieger ist mittlerweile sehr groß. Das zeigt sich auf den Strecken zwischen Europa und Nordamerika. Neben Eurowings fliegen mittlerweile auch Norwegian, Level, Primera, Wow Air oder Westjet von Europa nach Nordamerika. Und selbst zwischen Asien und Australien ist die Auswahl steigend. Beide Kontinente verbinden derzeit unter anderem Air Asia, Jetstar, Scoot und Cebu Pacific.

Weltreise: Tricks der Profis

Einige Preis- und Buchungsfallen sollte man vor der Buchung aber kennen und beachten. Wird die Weltreise auf eigene Faust zusammengestellt, sollten die Weiterflüge mit einem großzügigen zeitlichen Puffer geplant werden, empfiehlt „Clever reisen!“ Hat der Flug Verspätung oder wird er gar abgesagt, kümmert sich die Fluggesellschaft in der Regel nicht um eine Umbuchung, man muss den Ersatzflug selbst buchen.

Unterschiedliche Konzepte der Billigflieger
Jeder Billigflieger hat ein eigenes Bord- und Servicekonzept. Was im Ticketpreis enthalten ist, muss unbedingt geprüft werden. Dies erfordert manchmal etwas zeitraubende Recherchen.

Ein gutes Beispiel hierfür ist das Kombiticket „Worldwide by Easyjet“. Wird ein Flug von Deutschland nach London-Gatwick mit einem Norwegian-Weiterflug gebucht, ist das Gepäck und die Bordverpflegung bei Norwegian inkludiert. Bei Easyjet muss hingegen das Gepäck zusätzlich hinzu gebucht werden.

Stopover: Mehr erleben in Metropolen
Wer auf seiner Weltreise möglichst viel sehen und erleben will, der schaut sich die Flugpläne der Billigflieger etwas genauer an. Bei geschickter Streckenführung bekommen Weltenbummler flugplanbedingt manchmal sogar eine Metropole geschenkt.

Beispiel Scoot: Bucht man einen Flug ab Saigon oder Bangkok via Singapur nach Australien, kommt man mittags um 12 Uhr in Singapur an. Der Weiterflug ist aber erst am Folgetag um 10:15 Uhr. Somit hat man den ganzen Nachmittag und Abend Zeit, sich Singapur anzuschauen.

Flexibel sein bei der Flugbuchung der Weltreise
Wirklich günstige Ticketpreise bucht, wer zeitlich sehr flexibel ist. Wer hier großzügig planen kann, holt am meisten raus. Ratsam ist es, zunächst die Langstreckenpreise zu recherchieren und zu buchen. Eine Übersicht der Billigflieger Mittel- und Langstreckenflüge und welche Kontinente verbunden werden, hat „Clever reisen!“ in der neuen Ausgabe 3/18 aufgelistet.

Preisbeispiel von „Clever reisen!“: Rund um die Welt fliegen und über 60 % sparen

Berlin – Singapur, 24.10. (Ankunft 25.10.), Scoot: 252 Euro
Singapur – Sydney, 28.10., Scoot: 127 Euro
Sydney – Honolulu, 12.11, Jetstar: 250 Euro (inkl. Bordverpflegung)
Honolulu – Toronto, 20.11. (Ankunft 21.11.), Westjet: 232 Euro
Toronto – Berlin, 26.11. (via London-Gatwick, Ankunft 27.11.), Westjet/Easyjet: 288 Euro

Flugpreis mit Gepäck: 1.149 Euro
Entfernung: zirka 38.000 Kilometer
Star Alliance-Flugpreis zum Vergleich: 2.979 Euro

Ersparnis: 1830 Euro oder 61%

Den kompletten Test lesen Sie jetzt in der Ausgabe 3/18 von Clever reisen!

Über Clever reisen!

Clever reisen!/ fliegen & sparen gehört seit 1986 zu den führenden multithematischen Reisemagazinen mit hohem Nutz- und Servicewert. Das Konzept wird stets durch die Reisewünsche der Leser bestimmt: Schwerpunkt sind deshalb Flugreisen. Abgerundet wird das Themenspektrum durch Kreuzfahrten, Bahn-, Bus- und Autoreisen. Jede Ausgabe bietet den Lesern Tipps, Tricks und Preisvergleiche rund ums weltweite Reisen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co.KG
Hülsermannshof 38
47179 Duisburg
Telefon: +49 (203) 48507-0
Telefax: +49 (203) 48507-27
http://www.marktcontrol.de

Ansprechpartner:
Anita Deckers
Redaktion
Telefon: +49 (203) 48507-0
Fax: +49 (203) 4850727
E-Mail: a.deckers@fliegen-sparen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.