Produktionstechnik

Leistung mit Komfort

Angetriebene Handwerkzeuge verursachen Vibrationen, die bei andauernder Belastung starke Belastungssymptome in der Hand oder dem Arm des Anwenders auslösen können. Die Entwickler bei 3M haben sich dieser Problematik angenommen. Das Ergebnis: Im Vergleich zu bestimmten durch 3M getesteten Schruppscheiben erzeugen die neuen 3M Cubitron II Flex Grind Schruppscheiben geringere Vibrationen und benötigen für die gleiche Abtragsleistung weniger Druck. Das schont Muskeln und Gelenke.

Dass andauernde Vibrationen negative Auswirkungen auf den Körper haben und auf Dauer sogar gesundheitsschädlich sein können, ist unbestritten. Deshalb hat das Europäische Parlament in seiner Richtlinie 2002/44/EG zum Schutz vor physikalischen Einwirkungen den täglichen Auslösewert, auf 2,5 m/s2 festgesetzt. Arbeitet man beispielweise zu lange und mit zu hohem Druck mit einem Winkelschleifer mit Schruppscheibe, kann es unter anderem zum sogenannten vibrationsbedingten vasospastischen Syndrom kommen. Gelenkschäden, Durchblutungsstörungen und neurologische Erkrankungen sind dann häufig die Folge.

Weniger Druck, weniger Vibration

Die neuen Scheiben ersetzen die Green Corps Schruppscheiben, die ebenfalls sehr ergonomisches und angenehmes Arbeiten ermöglichten. Durch das präzisionsgeformte Keramikkorn sind die Flex Grind Scheiben hinsichtlich Standzeit und Abtragsraten signifikant verbessert worden. Die präzise geformten Dreiecke schneiden durch das Metall statt, wie ein konventionelles Keramikkorn, zu pflügen. Das Ergebnis: ein schneller, kühler Schliff, der deutlich weniger Druck erfordert. Dadurch entstehen weniger Vibrationen, Muskeln und Gelenke des Anwenders werden geschont. Und auch der Geräuschpegel beim Schruppen sinkt. Das sorgt, neben der unverzichtbaren persönlichen Schutzausrüstung, für komfortableres und sichereres Arbeiten.

Beeindruckende Testergebnisse

Mit den 3M Cubitron II Flex Grind Schruppscheiben können Anwender also länger arbeiten, ohne die Belastungsgrenze zu erreichen. Umfangreiche interne Tests bei 3M haben ergeben, dass sich die Arbeitszeit bis zum Erreichen des Auslösewertes von 2,5 m/s2 durch den Einsatz einer solchen Scheibe mehr als verdreifacht. Der Vibrationstest ergab eine Reduzierung der Schwingungen beim Schleifen von 6,0 auf 3,4 m/s2 durch den Einsatz von Cubitron II. 3M Cubitron II Flex Grind Schruppscheiben bieten eine hohe Schneidleistung bei gleichzeitiger Reduzierung der Vibration und des Geräuschpegels. Für effizientes Arbeiten ohne unnötige Belastung.

Deutschland

www.3M.de
www.3M.de/presse
https://twitter.com/3MDeutschland
https://www.facebook.com/3MDeutschland

Österreich

www.3M.com/at
https://www.3maustria.at/3M/de_AT/pressroom-alp/
https://twitter.com/3MAustria
https://www.facebook.com/3MAustria

Schweiz

www.3M.com/ch
https://www.3mschweiz.ch/3M/de_CH/pressroom-alp/
https://twitter.com/3MSchweiz
https://www.facebook.com/3MSchweiz

Über die 3M Deutschland GmbH

Der Multitechnologiekonzern 3M wurde 1902 in Minnesota, USA, gegründet und zählt heute zu den innovativsten Unternehmen weltweit. 3M ist mit mehr als 90.000 Mitarbeitern in 200 Ländern vertreten und erzielte 2017 einen Umsatz von über 31 Mrd. US-Dollar. Grundlage für seine Innovationskraft ist die vielfältige Nutzung von 46 eigenen Technologieplattformen. Heute umfasst das Portfolio mehr als 55.000 verschiedene Produkte für fast jeden Lebensbereich. 3M hält über 25.000 Patente und macht rund ein Drittel seines Umsatzes mit Produkten, die weniger als fünf Jahre auf dem Markt sind.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
41453 Neuss
Telefon: +49 (2131) 14-0
Telefax: +49 (2131) 14-2649
http://3mdeutschland.de

Ansprechpartner:
Claudia Träger
Kunden-Kontakt 3M
Telefon: +43 (1) 86686-209
E-Mail: ctraeger@mmm.com
Irene Gesell
Team Assistentin
Telefon: +49 (2131) 14-2849
E-Mail: igesell@3M.com
Anke Woodhouse
Telefon: +49 (2131) 14-3408
Fax: +49 (2131) 14-3470
E-Mail: awoodhouse@mmm.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.