Natur & Garten

Neuer Auftritt der Klimainitiative der Druck- und Medienverbände

Immer mehr Druckereien in Deutschland schließen sich der Klimainitiative der Druck- und Medienverbände an. Denn immer mehr Druckerei-Kunden legen Wert auf klimafreundliche Produkte. Dies belegt auch der FESPA Census 2018, eine weltweit durchgeführte Befragung unter 1405 Teil­nehmern: 76 % der Befragten bestätigten eine zunehmende Nachfrage nach umweltfreundlichen Produktionen.

Den zunehmenden Anforderungen entsprechend wurden die Kom­mu­nikationsinstrumente der Klimainitiative der Druck- und Medienverbände im August 2018 überarbeitet. Sämtliche Materialien, Logos und Urkunden wurden modernisiert und an das Erscheinungsbild des Bundesverbandes Druck und Medien angepasst. So können teilnehmende Unternehmen nun auch mit dem Emblem „Mitglied der bvdm-Klimainitiative“ für sich werben. Auch die Website, www.klima-druck.de, wurde einem Relaunch unterzogen und ist ab sofort noch nutzerfreundlicher für Unternehmen und ihre Kunden. Klar und übersichtlich präsentiert sie die Ziele, Leis­tun­gen und Vorteile der Initiative und erläutert praxisnah, wie mit dem CO2-Rechner differenziert und gewissenhaft die mit einem Druckauftrag verbundenen CO2-Emissionen bestimmt werden können.

Kunden bietet die Homepage die Möglichkeit, über Ort oder Postleitzahl, Druckereien zu finden, die mit der Klimainitiative CO2-neutral drucken.

Die neue Webseite ist ab sofort unter der gewohnten Adresse www.klima-druck.de zu finden. (bvdm)

Über den Bundesverband Druck und Medien e.V.

Der Bundesverband Druck und Medien e.V. (bvdm) ist der Spitzenverband der deutschen Druckindustrie. Als Arbeitgeberverband, politischer Wirtschaftsverband und technischer Fachverband vertritt er die Positionen und Ziele der Druckindustrie gegenüber Politik, Verwaltung, Gewerkschaften und der Zulieferindustrie. Getragen wird der bvdm von acht regionalen Verbänden. International ist er über seine Mitgliedschaft bei Intergraf und FESPA organisiert. Zur Druckindustrie gehören aktuell rund 8.000 überwiegend kleine und mittelständische Betriebe mit etwa 133.500 Beschäftigten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Druck und Medien e.V.
Friedrichstraße 194-199
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 2091390
Telefax: +49 (30) 209139113
http://www.bvdm-online.de

Ansprechpartner:
Bettina Knape
Pressesprecherin
Telefon: +49 (30) 209139171
E-Mail: bk@bvdm-online.de
Wolf Witte
Referent Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 209139-172
Fax: +49 (30) 209139-113
E-Mail: ww@bvdm-online.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.