Mobile & Verkehr

Pirelli Supplier Award 2018: Lieferanten für Innovation, Servicequalität und Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Nachhaltigkeit, Innovation und Servicequalität sind die entscheidenden Kriterien für die Vergabe des Pirelli Supplier Award 2018. Mit diesem Preis zeichnete der Reifenhersteller in diesem Jahr neun seiner insgesamt über 10.000 Zulieferer aus, die in der globalen Lieferkette des Konzerns integriert sind. Mit den Supplier Awards ehrt Pirelli jährlich jene Lieferanten, die aufgrund ihrer Fähigkeiten dazu beigetragen haben, die Lieferkette des Konzerns noch nachhaltiger zu gestalten und ihre Qualität zu steigern.

Die Ehrung der Lieferanten, die sich im vergangenen Jahr hervortaten, übernahmen heute Matteo Battaini, Chief Purchasing Officer, und Filippo Bettini, Chief Sustainability and Risk Governance Officer, während einer Feierstunde im Hauptsitz von Pirelli in Mailand. Ausgezeichnet wurden neun Lieferanten aus den Bereichen Rohstoffe, Dienstleistungen und Maschinen.

Die Lieferkette von Pirelli wurde mit dem Ziel entwickelt, Produktinnovation, Prozessdigitalisierung und langfristige Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten. Dabei gelten die Achtsamkeit für den Wert der Menschen sowie der Respekt vor der Umwelt als primäre Wachstumshebel.

Aufgrund der Anstrengungen von Pirelli, eine nachhaltige Einkaufsstrategie zu realisieren, bestätigte SGS Italia S.p.A., ein weltweit führendes Unternehmen für Inspektions-, Verifizierungs-, Analyse- und Zertifizierungsdienstleistungen, dem Reifenhersteller im Februar 2018, dass sein Versorgungssystem dem ISO-Standard 20400 entspricht. Pirelli ist das erste Unternehmen in der Automotive-Branche, das diese Bestätigung erhielt. Der ISO-Standard 20400 unterstützt Organisationen dabei, die Beschaffung bzw. den Einkauf nachhaltiger auszugestalten – sowohl auf der strategischen als auch auf der operativen Ebene. Dabei werden neben der ökologischen Nachhaltigkeit auch Aspekte der sozialen und ökonomischen Nachhaltigkeit adressiert. Durch eine nachhaltige Ausrichtung der Beschaffung übernimmt eine Organisationen Verantwortung für ihre Lieferkette. Der Standard für nachhaltige Beschaffung unterstützt einerseits konkret darin, finanzielle, ökologische und Reputationsrisiken entlang der Lieferkette zu verhindern. Andererseits gibt er Hinweise, wie Nachhaltigkeitskriterien festgelegt und diese in den Ausschreibungsprozess integriert werden können, der Lieferant ausgewählt sowie letztlich die Auftragsausführung gestaltet werden kann Folgende Lieferanten wurden mit dem Pirelli Supplier Award 2018 ausgezeichnet:

 – Glanzstoff Sicrem Spa (Italien), Lieferant von Textilverstärkungen, ausgezeichnet in den Kategorien Qualität und Schnelligkeit. Zudem wurde das Unternehmen mit dem renommierten Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet, weil es nur Zellulose aus Plantagen produziert, die für eine nachhaltige Agro-Forstwirtschaft zertifiziert sind.

 – JSR Corporation (Japan), Lieferant von synthetischem Kautschuk, ausgezeichnet in den Kategorien Innovation und Service Level,

 – Thai Eastern Innovation Co, Ltd (Thailand), PT. Kirana Megatara Tbk (Indonesien) und PT. Prasidha Aneka Niaga Tbk (Indonesien), Lieferanten von Naturkautschuk, ausgezeichnet in den Kategorien Qualität und Service Level,

 – VMI Holland (Holland), Lieferant von Reifenmontierern und Maschinen für halbfertige Komponenten, ausgezeichnet in den Kategorien Qualität und Globale Präsenz,

 – MDM (Italien), eine integrierte Marketing- und Kommunikationsagentur, ausgezeichnet in den Kategorien Innovation und Speed,

 – APPIAN (USA), Anbieter der Business Process Management Plattform und damit verbundener Beratungsleistungen, ausgezeichnet in den Kategorien Innovation und Speed,

 – Warehouse Service, Inc. (USA), Lieferant von Logistikdienstleistungen, ausgezeichnet in den Kategorien Speed und Innovation.

Matteo Battaini, Chief Purchasing Officer: "Pirelli hat sein auf Hochwertigkeit fokussiertes Geschäftsmodell auf die beiden Pfeiler Produktinnovation und Prozessdigitalisierung aufgebaut. Diese Strategie zu realisieren erfordert, führende Unternehmen als Lieferanten auszuwählen und mit ihnen eine partnerschaftliche Beziehung aufzubauen. Es ist wichtig, dass sie Werte wie Innovation, Qualität, Kundenbetreuung, Produkt- und Prozessnachhaltigkeit sowie Aufmerksamkeit für den Markenwert teilen. Zudem müssen in einem immer dynamischeren Marktumfeld auch Ziele wie Kostenrationalisierung, das schnelle Anpassen an neue Technologien und das Umsetzen von Best Practices im nachhaltigen Management geteilt werden. Die Beschaffung von Pirelli umfasst heute das Management von rund 10.000 Lieferanten mit einem Gesamtaufwand von 3,2 Milliarden Euro im Jahr 2017, hauptsächlich für Rohstoffe (46%), Dienstleistungen (36%), Maschinen (13%) und Verbrauchsmaterialien (3%)".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pirelli Deutschland GmbH
Brabanter Strasse 4
80805 München
Telefon: +49 (6163) 71-0
Telefax: +49 (6163) 71-2554
http://www.pirelli.de

Ansprechpartner:
Collin Scholz
Geschäftsleitung
Telefon: +49 (511) 70091-13
Fax: +49 (511) 70091-32
E-Mail: collin.scholz@pilotprojekt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.