Bautechnik

Wer billig kauft, kauft zweimal

Auch im Jahr 2018 geht die Entscheidung beim Fensterkauf häufig über den Preis und somit zu Lasten der Qualität. Ulrich Tschorn (Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade) sagt hierzu ganz klar, wer bei Fenstern und Haustüren spart, bezahlt am Ende doppelt. Gerechtfertigt werden die höheren Verkaufspreise durch eine bessere Qualität sowie der damit verbundenen längeren Haltbarkeit. Bei einwandfreien Qualitätsfenstern ist die fehlerfreie Funktion, bei angemessener Benutzung, über Jahre hinweg gewährleistet. Auch der Komfort, der Energieverbrauch und die Sicherheit werden erhalten.

Hauptaugenmerk beim Thema Fensterkauf liegt auf den Aspekten Wärmedämmung, Sicherheit und Lüftung. Der Wärmedämmwert wird hierbei je Fenster als Uw-Wert angegeben. Als Faustregel gilt, je kleiner der Uw-Wert desto besser die Wärmedämmung. Des Weiteren wird beim Fensterkauf vermehrt auf die Sicherheit geachtet. Eine steigende Anzahl an Wohnungseinbrüchen sensibilisiert für die Verletzlichkeit der Privatsphäre. Die Kommission der polizeilichen Kriminalprävention empfiehlt den uneingeschränkten Einsatz von Fenstern ab der Widerstandsklasse RC 2. Da Immobilien zunehmend luftdicht gebaut werden und somit die Schimmelbildung begünstigt wird, ist auch das Thema Lüftung zu beachten. Für ein gesundes Raumklima werden unterschiedliche im Fenster integrierte Lüftungskonzepte angeboten.

Da Qualitätsfenster erst durch den korrekten Einbau ihr volles Potenzial entfalten, ist die fachgerechte Montage durch einen Fachbetrieb unumgänglich. Bei der Entscheidung für einen regional ansässigen Fachhandelpartner werden kurze Kommunikationswege und schnelle Hilfe garantiert. Durch den Fensterkauf bei einem Hersteller aus dem europäischen Ausland, werden Reparaturanfragen und Gewährleistungsansprüche häufig zur Tortur. Lange Abwicklungszeiten, hohe Kosten und nicht zu vergessen sprachliche Barrieren verhindern eine schnelle Problemlösung. Für ein Höchstmaß an Kundenzufriedenheit setzt aus diesem Grund die WERU Group, mit den Marken Weru und Unilux, auf ein deutschlandweites regionales Fachpartner-Netzwerk.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WERU GmbH
Zumhofer Straße 25
73635 Rudersberg
Telefon: +49 (7183) 303-0
Telefax: +49 (7183) 303-370
http://www.weru.de

Ansprechpartner:
Marketing
Telefon: +49 (7183) 303-0
Fax: +49 (7183) 303-370
E-Mail: presse@weru.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.