Sport

Handball: HC Erlangen zum Kampfspiel nach Ludwigshafen

DKB Handball-Bundesliga: "Gegen die Eulen werden wir beim Auswärtsspiel in Ludwigshafen bis zur letzten Sekunde kämpfen", so Erlangens Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson

Der HC Erlangen bestreitet in dieser Woche gleich zwei Auswärtsspiele hintereinander. Den Anfang macht die Partie am kommenden Donnerstag bei den Eulen aus Ludwigshafen, zwei Tage später tritt der fränkische Erstligist zum Nachholspiel beim deutschen Rekordmeister THW Kiel im hohen Norden an.

Für das Spiel bei den Eulen hat sich Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson einiges vorgenommen: „Spätestens nach unserem letzten Spiel gegen die Eulen wissen wir alle was uns in Ludwigshafen erwartet. Die Eulen werden wieder alles in die Waagschale werfen, um gegen uns zu Punkten. Ich bin aber davon überzeugt, dass es uns gelingen wird in der Ebert-Halle kühlen Kopf zu bewahren. Wir werden bis zum Ende alles geben, um uns gegen Ludwigshafen durchzusetzen“.

Beide Mannschaften brennen auf das Spiel

Die Gastgeber aus der Pfalz sammelten in der aktuellen Saison zwar noch keine Punkte, lieferten sich in ihren bisherigen Spielen aber immer ein Kopf-an-Kopf-Rennen, weiß HC Geschäftsführer René Selke: „Dass wir am Donnerstag in Ludwigshafen auf einen sehr unbequemen Gegner treffen lässt sich beispielsweise anhand derer knappen Ergebnisse beim TSV GWD Minden oder beim Bergischen HC belegen. Uns erwartet am Donnerstag ein absolutes Kampfspiel, und wir müssen mit einem starken Teamgeist von der ersten Minute an dagegenhalten“. Unterstützt wird der HC Erlangen am Donnerstag von zahlreichen HC-Fans die ihre Mannschaft zusätzlich motivieren werden. „Diese Unterstützung ist sensationell und für uns ein enorm wichtiger Faktor. Wir haben in den vergangenen Jahren schon oft bewiesen, dass wir gemeinsam mit unseren treuen Anhängern Auswärts erfolgreich sein können“, sagt René Selke.

Personallage verbessert sich langsam

Die personelle Situation beim HC Erlangen hat sich im Vergleich zum Spiel gegen die Füchse verbessert. Sowohl Martin Murawski, als auch Benedikt Kellner, stehen dem fränkischen Erstligisten wieder zur Verfügung. Verzichten muss Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson allerdings weiterhin auf Nicolai Theilinger, Michael Haaß und Andreas Schröder.

Die beiden Unparteiischen Robert Schulze und Tobias Tönnies werden die Partie am kommenden Donnerstag um 19.00 Uhr anpfeifen. Die Friedrich-Ebert-Halle öffnet ihre Türen um 17:30 Uhr. Wie immer wird das Spiel live auf SKY Sport übertragen. Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Rückraumspieler Nico Büdel.

Weitere Infos: http://www.hc-erlangen.de

Über hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation

Wir fördern den Bundesliga-Handballsport: hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
Telefon: +49 (9131) 7578-0
Telefax: +49 (9131) 7578-75
http://www.hl-studios.de

Ansprechpartner:
Hans-Jürgen Krieg
Leitung Unternehmensentwicklung / PR
Telefon: +49 (9131) 7578-193
Fax: +49 (9131) 7578-75
E-Mail: kj.krieg@mail.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.