Freizeit & Hobby

Kindererlebnistag am 22.09.2018 in der Lutherstadt Wittenberg

Die Lutherstadt Wittenberg ist nicht nur ein Urlaubs- und Besuchsort für Erwachsene. Die Tourist-Informationen Lutherstadt Wittenberg stellen dieses Jahr im Rahmen des Weltkindertages am 22. September einmal viele verschiedene Erlebnisse und Programme für kleine und große Urlauber sowie alle Kinder der Stadt und aus der Region vor, die man unbedingt mal als Familie erleben sollte. Neben Erlebnisführungen für Kinder, Altstadtbahn und futurea Science Center bietet die Lutherstadt für Familien noch viele, weniger bekannte Urlaubsanlässe, sowohl direkt in der Stadt aber auch im Umfeld. Dies soll mit dem Kindererlebnistag auf Initiative der Tourist-Information zum Weltkindertag besonders herausgestellt werden.

„Wittenberg bietet neben der guten Erreichbarkeit in der Mitte Deutschlands und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis für Urlaubsreisen unzählige Möglichkeiten für ein tolles Familienprogramm mit kleinen und größeren Kindern“, erklärt Kristin Ruske, Leiterin der Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg. „In 2017 trat dieses besondere Familienangebot hinter den kulturellen und religiösen Anlässen etwas zurück, daher möchten wir in 2018 den Weltkindertag nutzen, dieses Angebot wieder herauszustellen. Viele Tipps haben wir mit unseren eigenen Kindern auch probiert und wissen ganz genau, was Familien mit Kindern wünschen und welche Erlebnisse gut ankommen,“ führt Kristin Ruske fort und erklärt „ob Familien mit Baby, Kleinkind, Schulkind oder Teenager, unsere persönlichen und beruflichen Erfahrungen machen uns zu wahren Experten für familiengerechte Urlaubsprogramme.“

Alle Wittenberg-Angebote für den 22.9. im Überblick:

Spezielle Kinderführungen

Räuberführung für Kinder (Empfehlung 5-8 Jahre)

Im 16. Jahrhundert wurde aus dem rechtschaffenden Kaufmann Hans Kohlhase aus Berlin ein allseits verfolgter Räuber und Volksheld. Wie es dazu kam und was ein guter Räuber alles wissen muss, erfahren die Kinder von Lisbeth, seinem ehrbaren Eheweib. Für alle, die Lust auf Abenteuer haben gilt: die besten Räuberkleider anziehen und von Lisbeth Kohlhase zum Räuber ausbilden lassen. Dabei begibt man sich auf eine gefährliche Schatzsuche nach der letzten Beute des Räuberhauptmanns, die immer noch irgendwo in Wittenberg versteckt liegt. Nach erfolgreicher Suche erhalten die Kinder ein Räuberdiplom und werden feierlich in die Räuberbande aufgenommen. Nur Mut!

Zeit:             10:00-11:30 Uhr

Treffpunkt:     Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg, Schlossplatz 2

Preis:            €5,- pro Person

Um Voranmeldung wird gebeten, begrenzte Teilnehmerzahl. Kinder müssen begleitet werden.

Anmeldung: Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg, Tel. 03491-498610 oder info@lutherstadt-wittenberg.de

Kinderführungen im asisi Panorama Luther1517 – mehr als ein Bilderbuch der Geschichte

Wer suchet der findet…im 360 Grad Panorama von Yadegar Asisi ist diese eine Aufforderung, der man sich nicht entziehen kann! In Wittenberg tauchen die kleinen und großen Besucher in das Leben Martin Luthers ein und reisen während der Führung ins 16. Jahrhundert zurück. Unzählige Geschichten verbergen sich hinter den Szenen, eingebettet in einen Tag-Nacht-Rhythmus und mit einer eigens komponierten Musik. Jedes Kind erhält zusätzlich eine kleine Überraschung und nach der Führung ein kostenfreies Getränk.

Zeit:                         11:00 und 14:00 Uhr  (Dauer: 30 Minuten)

Treffpunkt:                 asisi Panorama Luther 1517, Lutherstraße 42

Preis:                        €2,- pro Person, Kinder sind kostenfrei (zzgl. Eintritt)

Um Voranmeldung wird gebeten, begrenzte Teilnehmerzahl. Kinder müssen begleitet werden.

Anmeldung: asisi Panorama Luther1517, Tel. 03491-4594910 oder info@wittenberg360.de

Kinderführungen durch die Mitmachausstellung „Der Mönch war’s“ im Augusteum

"Der Mönch war’s!", unter diesem Titel lädt die Stiftung Luthergedenkstätten auf eine Zeitreise in das Wittenberg des 31. Oktober 1517 ein. Mit Hilfe mehrerer interaktiver Stationen wird gezeigt, wie die Menschen vor 500 Jahren lebten und woran sie glaubten.

Bei der Kinderführung folgen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Martin Luthers Weg durch den Tag und die Stadt. Zwischen Kloster, Universität, Markt, Schlosskirche und Stadttor lässt sich Vieles aufspüren. Gleich wem man lauscht – den Mönchen im Refektorium des Klosters, den Studenten im Hörsaal der Universität oder den Bauern an ihren Ständen am Markt – es liegt etwas in der Luft, das alles Dagewesene auf den Kopf stellen wird.

Was dieses "Etwas" ist, erfahren die großen und kleinen Besucherinnen und Besucher bei ihrem Rundgang durch die Stadt, der früh morgens beginnt und am Abend endet.

Zeit:                         12:00 und 13:00 Uhr (Dauer: 45 Minuten)

Treffpunkt:                 Eingang Augusteum

Preis:                        €5,- pro Person, Kinder sind kostenfrei

Um Voranmeldung wird gebeten, begrenzte Teilnehmerzahl. Kinder müssen begleitet werden.

Anmeldung: Kulturelle Bildung der Stiftung Luthergedenkstätten, Tel. 034 91–4 20 31 16 oder

bildung.wittenberg@martinluther.de

Mit der Altstadtbahn zur Wikana Kekswelt (Empfehlung 3-8 Jahre)

Hier kommen kleine Keksliebhaber und große Naschkatzen voll auf ihre Kosten. Per Altstadtbahn geht es zu Krümelmonsters Zweitwohnsitz, der Wikana Kekswelt, vor den Toren der Altstadt Wittenbergs. Dort wartet nicht nur ein erlebnisreiches Kinder-Mitmach-Programm sondern auch eine Erfrischung und Kekse für kleine Plätzchenfans!

Die im August eröffnete Kekswelt auf dem Fabrikgelände, vor den Toren der Wittenberger Altstadt, mit einem Café und Shop, eignet sich auch ideal für Kinder- und Familienfeste, die auch über die Tourist-Information gebucht werden können. Zweifellos würde sich hier das Krümelmonster aus der Sesamstraße pudelwohl fühlen.

Zeit:                         14:00-16:00 Uhr

Treffpunkt:                 Tourist-Information / Haltestelle Altstadtbahn (Start & Ende)

Preis:                        €6,- pro Person

Um Voranmeldung wird gebeten, begrenzte Teilnehmerzahl. Kinder müssen begleitet werden.

Anmeldung: Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg, Tel. 03491-498610 oder info@lutherstadt-wittenberg.de

Wittenberger Nachtgeschichten mit dem Hauptmann Johann (Empfehlung ab 8 Jahre)

Begleiten Sie mit Ihren Kindern den Hauptmann Johann und seine Mannen der Stadtwache auf einem Kontrollgang durch das nächtliche Wittenberg, ob alle Türen und Tore verschlossen sind! Auf der Jagd nach Dieben, Räubern und Beutelabschneidern sorgen die Teilnehmer für den Schutz der kleinen und großen Bürger von Wittenberg!

Zeit:                         21:00-22:15 Uhr

Treffpunkt:                 Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg, Schlossplatz 2

Preis:                        €10,- /€6,- ermäßigt

Um Voranmeldung wird gebeten, begrenzte Teilnehmerzahl. Kinder müssen begleitet werden.

Anmeldung: Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg, Tel. 03491-498610 oder info@lutherstadt-wittenberg.de

Folgende Ausstellungen sollten Sie mit Kindern unbedingt besuchen! Der Eintritt für Kinder bis 16 Jahre ist reduziert oder kostenfrei. (Erwachsene zahlen regulären Eintritt)

Klosterkirche – Historische Stadtinformation 

Wittenberg war schon vor Martin Luther eine bedeutende Stadt. Rudolf der 2. wählte im Jahr 1356 die Stadt als Fürstensitz. Der Kurfürst gehörte zum Geschlecht der Askanier, einem deutschen Uradelsgeschlecht, das maßgeblich an der Geschichte des Landes Sachsen-Anhalt beteiligt war. Die Klosterkirche zeigt die Geschichte der Askanier und sorgt mit Überblendtechnik und Projektionen dafür, dass man sich fühlt, als steht man in einer mächtigen alten Kathedrale zu dieser Zeit.

Eintritt:                    €2,- pro Erwachsener (Kinder gratis)

Öffnungszeit:             9:00-18:00 Uhr

Haus der Geschichte

„Mama, Papa, was ist das?“ Kinder wollen alles wissen, natürlich auch im Museum. Aber was ist, wenn diese um eine Antwort verlegen, Oma und Opa auch ratlos sind, weil sie z. B. solch über 90 Jahre alte Alltagsgegenstände wie die Barttasse oder die Lebensmittelkarten aus den 1940er Jahren auch nicht kennen?

In einer Führung für Kinder per Audioguide erklären Kinder selbst, auf einfache Art und Weise, wie Familien früher lebten. Dabei erfahren sie, z.B. wie ihre Vorgänger vor vielen Jahrzehnten gewohnt haben, dass oft die Toilette auf halber Treppe war und nur einmal in der Woche im Waschzuber gebadet wurde. Berichtet wird auch, dass Kinder meist das Geschirr abwaschen mussten, wenn sie ihren Eltern bei der Hausarbeit halfen, denn es gab noch keine Geschirrspülmaschine und dass Spielen auf der Straße normal war, weil es so wenige Autos gab.

Eintritt und Audio-Guide sind für Kinder kostenfrei.

Preis:                       €6,- pro Erwachsener

Öffnungszeit:             10:00-18:00 Uhr

„futurea Science Center“ Moderne Chemie zum Mitmachen und Anfassen

Was haben Hunger in der Dritten Welt, Umweltverträglichkeit von LKWs, tägliche Zahnpflege oder die künstliche Herstellung natürlicher Stoffe mit dem historischen Marktplatz von Wittenberg zu tun? Antwort dazu erhalten Besucher hinter den Mauern des Science Centers "futurea" direkt am historischen Marktplatz gelegen. Auf drei Etagen spannt die interaktive Ausstellung einen Bogen von den mühevollen Anfängen der Landwirtschaft über frühe Erkenntnisse der Chemie und moderne Anbaumethoden bis hin zur Zukunft der Welternährung.

Eintritt:                     € 5,- pro Erwachsener (Kinder gratis)

Öffnungszeit:             10:00-18:00 Uhr

„Cranachs Welt“ im Cranach-Hof, Markt 4

Eine Ausstellung zu Leben und Werk der Malerfamilie Cranach im historischen Cranach-Haus. Lucas Cranach der Jüngere wurde vor 500 Jahren in den Cranach-Höfen am Markt geboren. Sein Vater, der kursächsische Hofmaler Lucas Cranach der Ältere (1472-1553) besaß die Höfe seit 1511 und unterhielt hier seine erfolgreiche Werkstatt. Die Ausstellung vermittelt einen Überblick über das an Themen und Motiven reiche, malerische Werk der Cranachs und geht den Fragen des Werkstattprozesses nach. Ab 1522 betrieb er eine Druckerei, aus der Drucke mit Weltbedeutung hervorgingen, darunter Luthers sogenanntes „Septembertestament“. Die in der Ausstellung stehende Druckerpresse zeigt anschaulich, wie in der frühen Neuzeit gedruckt wurde. Jedes Kind erhält zusätzlich vor Ort eine kleine Überraschung.

Begleitete Kinder erhalten den Eintritt gratis, plus ein kleines Überraschungsgeschenk in der Ausstellung.

Eintritt:                     €5,- pro Erwachsener

Öffnungszeit:             10:00-17:00 Uhr

Alaris Schmetterlingspark – Wohnt hier die berühmte, nimmersatte Raupe?

Genau wissen wir es nicht, aber sicherlich hätte sich die kleine Raupe unter den exotischen Pflanzen wie Palmen, Bananenstauden und Orchideen sehr wohl gefühlt. Das 1000 m² große Schmetterlingsparadies beheimatet über 140 Schmetterlingsarten, darunter Bananenfalter, blaue Himmelsfalter oder Atlas-Seidenspinner, mit einer Flügelspanne von bis zu 30 cm.

Um 13:00 Uhr findet eine Führung durch den Schmetterlingspark statt mit Fütterung der kleinen Äffchen. (Führung gratis, zzgl. Eintritt)

Eintritt:                    €3,20 pro Kind bis 1.45m (20% Rabatt auf den Normalpreis)

                              € 8,- pro Erwachsener

Öffnungszeit:             9:30-17:30 Uhr

Stiftung Christliche Kunst im Südflügel des Wittenberger Schlosses

Vom berühmten Schlossplatz mit Thesentür gelangt man durch den Gang eines Torbogens direkt zum Wittenberger Schloss, in dem sich die Ausstellung einer außergewöhnlichen Grafiksammlung mit Arbeiten international bedeutender Künstler des späten 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart befindet.

Darunter finden sich Namen wie Picasso, Chagall, Pechstein, Kandinsky, Dix, Beuys, Rauschenberg, Baselitz oder Triegel. Die Künstler beschäftigen sich in ihren Arbeiten mit existentiellen Fragen zu Leben und Tod, Liebe und Hass. Alle Facetten der Graphik, vom Holzschnitt über Lithographie, Radierung oder Siebdruck bis hin zu Fotographien von Kunstaktionen versprechen einen erlebnisreichen Rundgang. Kinder dürfen sich auf spannende Rätsel und kleine Preise freuen.

Eintritt:                     €5,- pro Erwachsener

Öffnungszeit:             10:00-17:00 Uhr

Über die GLC Glücksburg Consulting AG

Die Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg ist ein Projekt der GLC Glücksburg Consulting AG, dem größten privaten Outsourcing-Partner öffentlicher Auftraggeber für Tourismus-Marketing und -Betrieb. Die GLC AG betreibt in mehreren touristischen Destinationen in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt das Destinationsmanagement. Alle Destinationen betreibt GLC nach dem "Glücksburger Modell". Das "Glücksburger Modell" ist ein Dienstleistungsmodell für Kommunen, das Anfang 2000 erstmals durch GLC entwickelt wurde, um Kommunen von der steigenden Kostenlast im Tourismus bei zum Teil gleichzeitig sinkenden Übernachtungszahlen zu befreien. Dabei übernimmt GLC als privater Geschäftsbesorger auf Basis eines fixen Grundhonorars und eigenem unternehmerischen Risiko den gesamten touristischen Betrieb und das Tourismusmarketing der Destination. Weitere Informationen zur Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg auf www.lutherstadt-wittenberg.de. Mehr über die GLC Glücksburg Consulting AG erfahren Sie auf www.glc-group.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GLC Glücksburg Consulting AG
Albert-Einstein-Ring 5
22761 Hamburg
Telefon: +49 (40) 854006-0
Telefax: +49 (40) 854006-38
http://www.glc-group.com

Ansprechpartner:
Kristin Ruske
Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg
Telefon: +49 (3491) 4986-10
Fax: +49 (3491) 4986-11
E-Mail: info@lutherstadt-wittenberg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.