Produktionstechnik

Mit ROMIRA auf die Piste

ROMIRA erweitert ihre erfolgreiche Polyamid-Produktfamilie: Mit den neuen Blends aus Polyamid 6 und Polypropylen, die das Unternehmen aktuell eingeführt hat, werden die positiven Eigenschaften der beiden Ausgangsprodukte kombiniert. Dem Polyamid verdanken die neuen ROMILOY® PA/PP-Blends die guten mechanischen Eigenschaften und Polypropylen reduziert die inhärente Polyamid-Wasseraufnahme, was zu einer höheren Dimensionsstabilität führt. Im direkten Vergleich zu Polyamid 6 zeichnen sich die neuen ROMILOY® PA/PP Blends durch höhere Kerbschlagzähigkeiten bereits im spritzfrischen Zustand aus und bieten auch nach der Konditionierung ein konstanteres mechanisches Eigenschaftsprofil. Darüber hinaus reduziert Polypropylen die Dichte des Produktes und damit den Volumenverbrauch und die Kosten beim Anwender.

Eigentlich sind die beiden Produkte Polyamid und Polypropylen unverträglich, also nicht mischbar. Mit dem ROMIRA Rezeptur- und Verfahrens-Know-how ist es jedoch gelungen, die beiden Phasen homogen und stabil zu mischen bzw. zu verteilen.

Anwendung werden die neuen Produkte dort finden, wo es auf die guten Eigenschaften von Polyamid ohne deren Verluste durch Wasseraufnahme ankommt. Beispiele dafür sind Sportgeräte, insbesondere Skibindungen, sowie der Kfz-, Industrie- und Elektrobereich.

Über die ROMIRA GmbH:
Die ROMIRA GmbH wurde 1990 gegründet und ist Partner im Verbund der ROWA GROUP. Mit höchster Kompetenz und synergetischem Know-how setzt ROMIRA in dieser starken Gemeinschaft Standards für technische Kunststoffe.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ROWA GROUP Holding GmbH
Siemensstraße 1-9
25421 Pinneberg
Telefon: +49 (4101) 70606
Telefax: +49 (4101) 706203
http://www.rowa-group.com

Ansprechpartner:
Dr. Milena Pöhlmann
Telefon: +49 (4101) 706-376
Fax: +49 (4101) 706-333
E-Mail: m.poehlmann@romira.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.