Kunst & Kultur

Tanzend entdecken

Sehgewohnheiten auf Tanz verändern, Orte neu und anders erlebbar machen: In der Reihe »Tanz in den Häusern der Stadt« erkundet das Leipziger Ballett mit seinem Ballettdirektor und Chefchoreografen Mario Schröder tanzend die unterschiedlichsten Gebäude und Räume in Leipzig. Die Kompanie setzt sich so aktiv mit dem Leipziger Stadtraum auseinander. Der Aufführungsort wird dabei stets zum Ort der Begegnung und des Dialogs zwischen Publikum, Tänzern sowie Kunst- und Kulturschaffenden.

Am Freitag, 5. Oktober 2018 geht es in die Grieg-Begegnungsstätte Leipzig. Die Dauerausstellung gibt Einblicke in Leben und Schaffen des norwegischen Komponisten Edvard Grieg, der in diesem Jahr 175. Geburtstag feiern würde. Den Ort zum Anlass nehmend, tanzt das Leipziger Ballett zu Musik von Edvard Grieg und anderen Komponisten aus dem Katalog des Musikverlags C.F. Peters, dessen früherer Musiksalon heute Teil der Begegnungsstätte ist. Die Choreografien stammen von Ensemblemitglied Bjarte Emil Wedervang Bruland und Mario Schröder. Bjarte Emil Wedervang ist seit der Saison 2012/13 beim Leipziger Ballett und begann bereits ein Jahr später, erste Choreografien zu entwickeln. In der aktuellen Spielzeit sind diese auch in der Produktion »Der Karneval der Tiere« zu sehen.

Da der intime Salon der Begegnungsstätte nur eine begrenzte Zahl von Zuschauern erlaubt, werden zwei Vorstellung hintereinander getanzt.

Karten (20€) gibt es an der Kasse im Opernhaus, unter Tel: 0341-12 61 261 (Mo-Sa 10-19 Uhr), per E-Mail: service@oper-leipzig.de oder im Internet unter www.oper-leipzig.de erhältlich.

Termin:
Freitag, 5. Oktober 2018, 18 & 20 Uhr, Grieg-Begegnungsstätte Leipzig

Weitere Termine:
Freitag, 5. April 2019, 20 Uhr, Deutsches Fotomuseum
Donnerstag, 16. Mai 2019, 20 Uhr, Schloss Lützschena

Tanz in den Häusern der Stadt
Choreografien von Bjarte Emil Wedervang Bruland und Mario Schröder
Musik von Edvard Grieg und anderen Komponisten des Musikverlags C.F. Peters

Besetzung:
Leipziger Ballett

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Oper Leipzig
Augustusplatz 12
04109 Leipzig
Telefon: +49 (341) 1261-0
Telefax: +49 (341) 1261-300
http://www.oper-leipzig.de

Ansprechpartner:
Patricia Grünzweig
Pressesprecherin der Oper Leipzig
Telefon: +49 (341) 1261-266
Fax: +49 (341) 1261-384
E-Mail: presse@oper-leipzig.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.