Finanzen / Bilanzen

Geld anlegen in Nullzins-Zeiten: Welche Sparformen empfehlenswert sind und welche nicht

Geld anlegen in Nullzins-Zeiten, das ist eine schwierige Aufgabe! Auf Spar-, Tagesgeld- und Festgeldkonten schaffen Sparer noch nicht einmal den Inflationsausgleich und verlieren unterm Strich Geld. Bausparverträge und Rentenversicherungen sind gleichermaßen unrentabel oder sogar defizitär. Aber welche Alternativen gibt es?
 
Viele Menschen sind verunsichert, und deshalb haben Versicherer, Banken und Finanzvertriebe ein leichtes Spiel. Wahllos drehen sie ihren arglosen Kunden die absurdesten Spar- und Anlageverträge an. Doch keineswegs haben sie dabei immer nur den Nutzen ihrer Kunden im Auge; oft verfolgen sie stattdessen eigene Provisionsinteressen. Umso wichtiger ist es für Sparer und Anleger, selbst zu wissen, welche Form der finanziellen Vorsorge sinnvoll ist und welche nicht. 
 
Zwei Ratgeber bieten konkrete Anleitung zur finanziellen Vorsorge
Die Buchautorin und Ratgeber-Journalistin Judith Engst, MBA, kennt die Nöte der Menschen nur zu gut. Ihr Rat lautet: Lassen Sie sich nichts aufschwatzen, sondern machen Sie das Thema „finanzielle Vorsorge“ zur Chefsache. Wagen Sie dazu den Schritt an die Börse – wohlüberlegt und mit guten Absicherungs-Strategien. Zu diesem Zweck hat sie zusammen mit Co-Autor Rolf Morrien im FinanzBuch Verlag zwei Bücher verfasst: „Wie lege ich 5000 € optimal an?“ und „Wie lege ich 10 000 € optimal an?“ Hier wird das Thema Geldanlage so erklärt, dass auch Laien wissen, was zu tun ist.
 
Vortrag Geldanlage für Menschen, die sich informieren wollen
Für alle, die in das Thema hineinschnuppern wollen, sei außerdem ein gut einstündiger Vortrag von Judith Engst empfohlen, den sie im Rahmen des Studium Generale an der Business School Alb-Schwarzwald halten wird. Die Teilnehmer erfahren, wie sie richtig vorsorgen und welche fragwürdigen Spar- und Anlageformen Sie besser meiden.
 
Der Vortrag findet am Dienstag, den 16. Oktober 2018 um 19;00 Uhr in der Business School Alb-Schwarzwald der Steinbeis Hochschule in Rottweil, Wilhelmshall 36 statt. Anmeldung bei u.villing@bs-as.de oder telefonisch unter 07426/9319875. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Business School Alb-Schwarzwald der Steinbeis-Hochschule
Königsheimerstrasse 15
78559 Gosheim, Rottweil
Telefon: +49 (7426) 9319875
Telefax: +49 (7426) 4829
http://bs-as.de

Ansprechpartner:
Ute Villing
Telefon: +49 (7426) 9319875
E-Mail: u.villing@bs-as.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.