Sicherheit

Bonn als deutsche IT-Sicherheitshauptstadt

Die Industrie- und Handelskammer sieht in der Vereinsgründung des „Cyber Security Cluster Bonn e.V.“ einen wichtigen Baustein, um Bonn zur deutschen IT-Sicherheitshauptstadt zu etablieren. Im Verein werden alle in der Region ansässigen Security-Einrichtungen unter einem Dach gebündelt. Dazu sagt Stefan Hagen, Präsident der IHK Bonn/Rhein-Sieg, die zu den Initiatoren und Treibern der Initiative Digitales Bonn und des neuen Cyber Security Clusters zählt: „Unsere gemeinsamen Aktivitäten werden mit der Vereinsgründung gekrönt. Cluster und Verein stärken damit auch unsere Wirtschaftsregion, die sich als ITK-Standort weiter profilieren kann.

Die Aktivitäten im Bereich der Cyber Security sind dringend erforderlich, wenn die Digitalisierung unserer Wirtschaft gelingen soll. Nur so werden wir die Akzeptanz erhöhen.“

Cluster und Vereinsgründung sind ein weiteres Ergebnis der Initiative Digitales Bonn, die Oberbürgermeister Ashok Sridharan, Goodarz Mahbobi (Geschäftsführer Axxessio) und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille im März 2016 ins Leben gerufen haben. Hille: „Mit dem Digital Hub Region Bonn und dem Chief Digital Officer der Bundesstadt Bonn sind weitere Projektansätze der Initiative verwirklicht worden. Unser Projekt trägt weiter Früchte und zeigt, was wir erreichen können, wenn alle Akteure mit im boot sind.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-139
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: engmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.