Internet

Breitbandstrategien der Bundesländer in Deutschland und Österreich: Was Landesgesellschaften für den Breitbandausbau leisten können

Der 6. Erfahrungsaustausch auf Länderebene zum Thema Breitbandstrategien fand im September 2018 in Hannover statt. Gemeinsam mit Vertretern von Bundesländern in Deutschland und Österreich, sowie von ausgewählten Europäischen Institutionen wurden aktuelle Entwicklungen und strategische Ausrichtungen der Breitbandpolitik erörtert.  Der vorliegende Diskussionsbeitrag ist eine Zusammentragung der wesentlichen Erkenntnisse der Veranstaltung, sowie weiterer aktueller Themen rund um den Breitbandausbau.

Gegenwärtig bilden die vermehrt in Erscheinung tretenden Landesgesellschaften einen besonderen Fokus der Betrachtungen. Diese Entwicklungen sind eingebettet in den Gesamtkontext der Digital- und Breitbandpolitik in Deutschland und Österreich, den SBR-net Consulting im vorliegenden Papier ebenfalls beleuchtet.

Vor dem Hintergrund der technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in Deutschland und Österreich mit einer Weiterentwicklung der Breitbandstrategien und der sich beschleunigenden Diskussion über die Einführung von 5G stellt sich auch immer wieder die Frage nach der Tiefe der Wertschöpfung und dem finanziellen Engagement der öffentlichen Hand beim Breitbandausbau.

Deutschland und Österreich schlagen dabei teils ähnliche, teils leicht unterschiedliche Wege ein. Ein Wesensmerkmal beider Länder ist die verstärkte Befassung mit dem Thema Breitbandinfrastruktur auf Länderebene.

Für nähere Informationen wenden Sie sich gerne an unseren Pressekontakt.

Pressekontakt: 
SBR-net Consulting AG
Fr. Barbara Krottendorfer
SBR-net Consulting AG, Parkring 10/1/10, 1010 Wien, Österreich
Tel       +43 (0)1 513 514 0-0, Fax     +43 (0)1 513 514 0-95
E-Mail: consulting@sbr-net.com – Internet: www.sbr-netconsulting.com

 

Über die SBR-net Consulting AG

SBR bietet sowohl national als auch international rechtliche, ökonomische und technische Beratungsleistungen in regulierten Netzindustrien sowie im IT- und Medienbereich an. Unsere Juristen, Ökonomen und Ingenieure haben langjährige Erfahrung. Sie arbeiten in Projekten eng zusammen und können für unsere Mandanten alle relevanten interdisziplinären Fragestellungen aus verschiedenen Perspektiven bewerten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SBR-net Consulting AG
Parkring 10/1/10
A1010 Wien
Telefon: +43 (1) 5135140-0
Telefax: +43 (1) 5135140-95
http://www.sbr-netconsulting.com

Ansprechpartner:
Dr. Ernst-Olav Ruhle
Vorstand / CEO
Telefon: +49 (211) 6878880
E-Mail: ruhle@sbr-net.com
Thomas Wimmer
Consultant
Telefon: +43 (1) 513514-00
Fax: +43 (1) 513514095
E-Mail: wimmer@sbr-net.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.