Firmenintern

BYK Team gewinnt ALTANA Innovation Award 2018 für neue Additiv-Produktlinie

  • Gewinnerteam setzt sich gegen vierzehn Mitbewerber aus allen ALTANA Geschäftsbereichen durch
  • Starke Innovationskraft des Additiv-Flaggschiffprodukts BYK®-3560 baut die führende Marktposition von BYK aus

Der Spezialchemiekonzern ALTANA hat zum siebten Mal den ALTANA Innovation Award verliehen. In diesem Jahr wurde die Neuentwicklung spezifischer Additive ausgezeichnet. Als internationales Team des Geschäftsbereichs BYK haben Byungdu Bae, Dr. Marc Eberhardt, Mark Heekeren und Dr. Guillaume Jaunky eine neue Familie hydrophiler Additive auf Basis von Spitzentechnologien entwickelt und insbesondere das Flaggschiffprodukt BYK®3560 vom Labor auf den Markt gebracht. Die Innovationskraft der Produktreihe zeigt sich in gänzlich neuen Lösungen für die Überlackierbarkeit in Mehrschichtsystemen.

„Es ist uns eine Freude, auch in diesem Jahr eine herausragende Teamarbeit und Spitzentechnologie mit dem ALTANA Innovation Award auszeichnen zu dürfen, die mit einer völlig neuen Herangehensweise eine innovative Produktfamilie von hydrophilen Additiven auf dem Markt etablieren konnte. So wird auch die führende Position von BYK in diesem Segment weiter gestützt“, so Dr. Petra Severit, CTO ALTANA AG.

Diverse ungelöste Herausforderungen in der Überlackierbarkeit waren Treiber und Motivation für die Entwicklung neuer Produkte mit neuen technischen Lösungen. Mit BYK®-3560 ging das Team einen neuen, innovativen Weg, indem es die Oberflächenenergie von Beschichtungen drastisch erhöhte und damit eine deutliche Verbesserung der Haftung nachfolgender Schichten erzielen konnte. „Wir sind stolz darauf, mit unserer innovativen Additiv-Produktreihe einen weiteren Wettbewerbsvorteil für BYK sichern zu können und uns für die Zukunft erfolgreich aufzustellen“, so Dr. Guillaume Jaunky vom BYK Gewinnerteam.

Das BYK Team setzte sich gegen 14 starke Mitbewerber-Teams aus den vier ALTANA Geschäftsbereichen durch. Bewertet wurden die eingereichten Projekte anhand verschiedener Kriterien. Dabei spielten sowohl die innovative Kraft des Projektes eine Rolle, aber auch der wirtschaftliche Vorteil, den das Unternehmen durch die Umsetzung realisieren kann.

Über die ALTANA AG

ALTANA ist global führend in reiner Spezialchemie. Die Unternehmensgruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungsund Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK, ECKART, ELANTAS und ACTEGA, nehmen in ihren Zielmärkten jeweils führende Positionen hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

Die ALTANA Gruppe hat ihren Sitz in Wesel am Niederrhein und verfügt über 52 Produktionsstätten sowie über 60 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 6.300 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2017 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 2,2 Milliarden Euro. Davon fließen jedes Jahr rund 7 Prozent in die Forschung und Entwicklung. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

www.altana.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ALTANA AG
Abelstr. 43
46483 Wesel
Telefon: +49 (281) 670-8
Telefax: +49 (281) 670-10999
http://www.altana.com

Ansprechpartner:
Heike Dimkos
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (281) 670-792
Fax: +49 (281) 670-10999
E-Mail: heike.dimkos@altana.com
Sarah Grimhardt
Pressekontakt:
Telefon: +49 (281) 670-10304
Fax: +49 (281) 670-10999
E-Mail: press@ altana.com
Andrea Neumann
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (281) 670-10300
Fax: +49 (281) 670-10999
E-Mail: Andrea.Neumann@altana.com
Sebastian Heindrichs
Telefon: +49 (281) 670-10303
E-Mail: sebastian.heindrichs@altana.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.