Bildung & Karriere

Einladung zum Tag der offenen „Toiletten für alle“ am 19. November 2018 im Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

Am 19. November 2018 findet der Welttoilettentag statt, um global auf das Fehlen ausreichend hygienischer Sanitäreinrichtungen und deren gesundheitliche Folgen aufmerksam zu machen. Auch Menschen mit Komplexer Behinderung müssen in Deutschland oftmals unhygienische und gesundheitsschädliche Situationen in Kauf nehmen, wenn zum Beispiel das Wechseln von Inkontinenzeinlagen mangels Alternative auf öffentlichen Böden oder Parkbänken stattfinden muss. Stiftung Leben pur öffnet bayernweit für alle Interessierten unter anderem im Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales die „Toilette für alle“, um auf das Projekt und die Lösung für diese menschenunwürdige und unhygienische Situation aufmerksam zu machen.

Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer unterstützt das Anliegen der Stiftung ‚Leben pur‘: „Mir ist wichtig, dass wirklich alle Menschen am Leben in der Gesellschaft teilhaben können. Dazu gehört, dass Menschen mit schweren oder mehrfachen Behinderungen für sie geeignete Sanitärräume in Reichweite haben.“ Deshalb fördert das Sozialministerium die Stiftung „Leben pur“ im Rahmen des Programms "Bayern barrierefrei" bereits im dritten Jahr. „Wir sind stolz, auf die bisher gemeinsam erreichten Fortschritte. Unsere ‚Toilette für alle‘ steht allen Menschen offen, die sie brauchen – und das 24 Stunden am Tag.“

Raum für den Wechsel! „Toiletten für alle“

Eine „Toilette für alle“ ist eine barrierefreie Toilette nach DIN 18040, welche zusätzlich mit einem Personenlifter, einer Pflegeliege sowie einem luftdicht verschließbaren Windeleimer ausgestattet ist und bei einem ca. 12 m² großen Raum genügend Platz für den Wechsel von Inkontinenzeinlagen bietet.

Warum sind „Toiletten für alle“ ein wichtiger Schritt zu mehr gesellschaftlicher Teilhabe? Warum sind gängige Behinderten-WCs oft unzureichend? Weshalb wird eine Pflegeliege und ein Lifter benötigt? Wie kann ich mich für „Toiletten für alle“ einsetzen? Diese und weitere Fragen werden an nachfolgendem Termin beantwortet:

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales
Winzererstraße 9
80797 München
Eine Skizze mit der Wegbeschreibung zur „Toilette für alle“ finden Sie hier.
14:30 Uhr: Ansprache durch Herrn Ministerialdirektor Michael Höhenberger, Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales
16:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Teilhabe für alle

Menschen mit Behinderung möchten, wie andere Menschen auch, mit ihrer Familie, mit Freunden und Begleitern zum Beispiel Veranstaltungen im Olympiapark besuchen, einen Stadtbummel machen, an Freizeitaktivitäten teilnehmen und somit am gesellschaftlichen Leben partizipieren. Die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Komplexen Behinderungen darf nicht aufgrund von fehlenden Toiletten scheitern, deshalb engagiert sich die Stiftung Leben pur für die Errichtung von „Toiletten für alle“.

Mit der Kampagne „inKLOsiv!“ auf interaktiver Toilettensuche

Vom 19.11.-03.12.2018 gibt es die Möglichkeit, an öffentlichen Orten Toiletten zu finden, die rollstuhlgerecht sowie groß und geräumig sind. Auf Wheelmap, einer Karte mit rollstuhlgerechten Orten, können Teilnehmer die rollstuhlgerechten Toiletten eintragen oder per Foto an Wheelmap zusenden. inKLOsiv! ist eine Aktion von Wheelmap.org, unterstützt von „Toiletten für alle“.

Über die Stiftung Leben pur

Die Stiftung Leben pur setzt sich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Komplexen Behinderungen ein. Um neue praxisorientierte Lösungen zu finden, setzt die Stiftung auf den Austausch zwischen Theorie und Praxis. Ziel der Arbeit ist eine langfristige Verbesserung der Lebensqualität und Lebensgestaltung von Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen und somit die Inklusion in unsere Gesellschaft.

Journalisten sind zum #TagDerOffenenToilettenFürAlle herzlich willkommen!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stiftung Leben pur
Garmischer Str. 35
81373 München
Telefon: +49 (89) 357481-19
Telefax: +49 (89) 357481-81
http://stiftung-leben-pur.de

Ansprechpartner:
Nadine Held
PR-Zuständige
Telefon: +49 (89) 357481-17
E-Mail: held@stiftung-leben-pur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.