Freizeit & Hobby

Erstes Weihnachtsfest in Deutschland

Die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment e.V. vermittelt in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt und der Stiftung Mercator internationale Studierende für jeweils ein bis zwei Wochen in Gastfamilien in Deutschland. Der beliebteste Termin für dieses Austauschprogramm ist jedes Jahr die Zeit über Weihnachten und Silvester. Viele Teilnehmende möchten ihr erstes Weihnachtsfest in Deutschland im Kreise einer Familie verbringen und sind gespannt, wie die Feiertage hier begangen werden. Die jungen Erwachsenen kommen unter anderem aus China, Indien und Tunesien und freuen sich sehr darauf, sich mit ihrer Gastfamilie auszutauschen.

Auch die Gastfamilien profitieren von diesem Austausch: Die Studierenden berichten gerne von der Kultur ihrer Heimat oder kochen typische Gerichte. Außerdem lernt man so das eigene Zuhause, Traditionen und Gewohnheiten aus einem völlig neuen Blickwinkel kennen. Miriam Mentel von Experiment e.V., die den Gastfamilienaufenthalt seit vielen Jahren organisiert, sagt: „Gerade zu Weihnachten freuen sich die jungen Erwachsenen über Familienanschluss und oft entstehen aus diesen Begegnungen richtige Freundschaften.“

Gastfamilie kann jeder werden – egal ob alleine oder als Großfamilie, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wichtig sind Humor, Neugier und Toleranz sowie die Bereitschaft, sich auf einen anderen Menschen einzulassen. Wer Interesse hat, Gastfamilie zu werden, kann sich in der Geschäftsstelle von Experiment e.V. in Bonn bei Miriam Mentel melden (Tel.: 0228 95722-24, E-Mail: mentel@experiment-ev.de). Weitere Informationen gibt es unter www.experiment-ev.de/gastfreundlich. Dort stellen sich auch einige Teilnehmende mit kurzen Videos vor.

Über den Experiment e.V.

Das Ziel von Experiment e.V. ist seit über 80 Jahren der Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Experiment e.V. ist gemeinnützig und das deutsche Büro von "The Experiment in International Living" (EIL). 2012 reisten 1.893 Teilnehmer mit Experiment e.V. ins Ausland und nach Deutschland. Ein Drittel davon erhielten Stipendien. Kooperationspartner sind u.a.: Auswärtiges Amt, Botschaft der USA, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Deutscher Akademischer Austauschdienst, Deutscher Bundestag, Fulbright Kommission, Goethe-Institut und die Stiftung Mercator.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Experiment e.V.
Gluckstrasse 1
53115 Bonn
Telefon: +49 (228) 95722-0
Telefax: +49 (228) 358282
http://www.experiment-ev.de

Ansprechpartner:
Hanna Sobotka
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 95722-42
Fax: +49 (228) 358282
E-Mail: sobotka@experiment-ev.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.