Software

F-Secure RDR ab sofort verfügbar: Endpoint Detection & Response für Managed Service Provider

Bedrohungen bekämpfen, bevor sie überhaupt eintreten – Endpoint-Schutz und Präventionslösungen sind in diesem Zusammenhang unerlässlich, um Cyber-Bedrohungen zu bekämpfen. F-Secure und seine Managed Service Provider bieten Unternehmen mit dem neuen F-Secure Rapid Detection & Response nun ein umfangreiches Werkzeug gegen Cyber-Angriffe aus einem Guss an.

F-Secure RDR wird ab sofort über das globale Partnernetzwerk von F-Secure angeboten. Die EDR-Lösung (Endpoint Detection and Response) überwacht IT-Umgebungen und deren Sicherheitsstatus, um verdächtige Ereignisse herauszufiltern sowie komplexe Bedrohungen automatisch zu identifizieren und zu visualisieren.

Der Einsatz leistungsstarker Endpoint-Sensoren mit Funktionen zur Datenanalyse und dem Einsatz von KI und maschinellem Lernen, bietet Unternehmenskunden und Partnern gleichermaßen kontextuelle Einblicke, um potentielle Bedrohungen zu identifizieren und bewerten zu können.

Unternehmenskunden erhalten mit RDR eine Full-Service-Lösung, welche durch einen Managed Service Provider ohne den Einsatz großer Budgets und personeller Aufwände professionell übernommen wird.

Eine Lösung, die für seine Kunden mitdenkt

Die Lösung RDR wurde im Vorfeld der Markteinführung von den erfahrenen Bedrohungsspezialisten von F-Secure angelernt und mit Wissen aus tausenden Bedrohungen gespeist. Auf diese Weise bietet RDR bereits heute ein umfangreiches Wissen und kann potentielle Vorfälle genau analysieren. IT-Teams von Unternehmen können so selbstständig oder unter Zuhilfenahme eines lokalen und zertifizierten F-Secure Partners ihr Unternehmen professionell vor Bedrohungen schützen. Die Lösung arbeitet nahtlos mit bestehenden Endpoint Protection-Lösungen zusammen.

Die Broad Context Detection™ Mechanismen unterscheiden bösartige Verhaltensmuster vom normalem Nutzerverhalten, um reale Angriffe schnell zu identifizieren und die Anzahl der Warnungen, auf die IT-Mitarbeiter achten müssen, deutlich zu reduzieren.

"F-Secure Rapid Detection and Response erkennt gezielte Angriffe schnell und ermöglicht eine effiziente Reaktion auf Vorfälle mit integrierter Automatisierung, um die Angriffe zu stoppen, wenn sie auftreten. Auf diese Weise entlasten wir nicht nur unsere Unternehmenskunden, sondern auch unsere Partner, die von Automatisierung durch RDR profitieren", sagt Klaus Jetter, Deutschlandchef bei F-Secure.

Schutz bis in die Tiefe

Spezielle Bedrohungen benötigen immer eine tiefere Analyse und Beratung durch spezialisierte Cyber-Sicherheitsexperten. F-Secure RDR bietet seinen Kunden (oder Partnern) so 24/7 den direkten Draht zu den Spezialisten von F-Secure.

How to: Diese Funktion wird aktiviert, wenn Anwender in der Navigationsleiste die Schaltfläche "Elevate to F-Secure" auswählen. Die Funktion nutzt die Erkenntnisse des rund um die Uhr besetzten Detektions- und Reaktionsteams von F-Secure und liefert eine fachkundige Anweisung, wie der gezielte Angriff eingedämmt und beseitigt werden kann.

"Die einzigartige Komponente analysiert Methoden und Technologien, Netzwerkverkehr, Anomalien und zeitliche Abläufe, wenn ein Angriff erkannt wird", sagt Rüdiger Trost, Head of Cyber Security Solutions bei F-Secure. "Das bedeutet, dass Unternehmen mit RDR über die erforderlichen Fähigkeiten und Ressourcen verfügen, um selbst auf die härtesten gezielten Angriffe reagieren zu können."

Verfügbarkeit und weitere Informationen

F-Secure Rapid Detection and Response ist über das globale Netzwerk für zertifizierte Partner von F-Secure erhältlich, entweder als eigenständiger Dienst oder im Bundle mit dem Endpoint-Schutz F-Secure Protection Service for Business.

Weitere Informationen über F-Secure Rapid Detection and Response und die einheitliche Lösung von F-Secure für Endpoint Protection, Detection & Intelligent Response, die als Cloud-basierte Single-Client- und Management-Infrastruktur mit den Endpoint-Sicherheitslösungen von F-Secure bereitgestellt wird, finden Sie unter: www.f-secure.com/RDR. 

 

Über die F-Secure GmbH

F-Secure lebt Cyber Security wie kein anderer. Seit drei Jahrzehnten treibt F-Secure Innovationen in der Cybersicherheit voran und schützt zehntausende von Unternehmen und Millionen von Menschen weltweit. Mit unübertroffener Erfahrung in Endpoint Protection sowie Erkennung und Reaktion, schützt F-Secure Unternehmen und Verbraucher vor Online-Bedrohungen jeglicher Art – von fortschrittlichen Cyberangriffen und Verletzung der Datensicherheit bis hin zu Infektionen mit Ransomware-Trojanern.

F-Secures anspruchsvolle Technik vereint die Stärken von Maschine mit dem menschlichen Know-how des weltweit anerkannten Sicherheitslabors für den einzigartigen Ansatz genannt Live Security. Darüber hinaus beteiligten sich F-Secure und ihre Sicherheitsexperten an mehr europäischen Cyber-Crime Untersuchungen als jede andere Firma. Die F-Secure Produkte und Services werden weltweit von über 200 Telekommunikationsunternehmen und Internetbetreibern sowie tausenden von Händlern angeboten.

F-Secure wurde 1988 gegründet und ist börsennotiert an der NASDAQ OMX Helsinki Ltd.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

F-Secure GmbH
Zielstattstrasse 44
81379 München
Telefon: +49 (89) 787467-00
Telefax: +49 (89) 78746799
http://www.f-secure.de

Ansprechpartner:
Berk Kutsal
PR & Social Media Manager DACH
Telefon: +49 (89) 787467-28
Fax: +49 (89) 787467-99
E-Mail: berk.kutsal@f-secure.com
Lenz Nölkel
Senior Communication Manager
Telefon: +49 (89) 939099000
E-Mail: l.noelkel@evernine.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.