Finanzen / Bilanzen

TEAM KONZEPT will sich im Insolvenzverfahren finanziell neu aufstellen

  • Spezialist für Ausführung von hochwertigen Innenausbau-Großprojekten sieht bei erfolgreicher Refinanzierung weiterhin gute Chancen im Markt
  • Dr. Max Liebig zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt

Die TEAM KONZEPT GmbH will sich in einem Regel-Insolvenzverfahren finanziell neu aufstellen. Die Geschäftsführung des international renommierten Spezialisten für Innenausbau-Großprojekte hat aufgrund drohender Zahlungsunfähigkeit nach einem Forderungsausfall Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das Amtsgericht München bestellte daraufhin Diplom-Kaufmann Dr. Max Liebig von der Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Sein Auftrag ist es, das vorhandene Vermögen zu sichern und die Möglichkeiten für eine Fortführung des Betriebs zu prüfen. Derzeit arbeitet Team Konzept weiter an laufenden Projekten.

"Die von TEAM KONZEPT angebotenen Leistungen werden am Markt zunehmend nachgefragt. Von daher wäre die Zukunftsprognose positiv einzuschätzen, wenn es uns gelingt, die Lasten des Zahlungsausfalls sowie weiterer Bürgschaften im Insolvenzverfahren zu bewältigen und mit Hilfe eines neuen Investors die finanzielle Basis für die Abarbeitung neuer Aufträge zu schaffen", so Geschäftsführer Marcus Schmidt.

Referenzen von ADIDAS bis Sony

TEAM KONZEPT bietet international die Planung und die Ausführung eines hochwertigen Innenausbaus für gewerbliche Flächen an und verfügt in diesem Bereich über eine Vielzahl namhafter Referenzen. So hat das Münchner Unternehmen unter anderem den hochwertigen Innenausbau der neuen Zentrale der SIEMENS AG in München, der BMW WELT München, des ADIDAS Headquarters in Herzogenaurach sowie der Sony Deutschland Zentrale gestaltet.

Während TEAM KONZEPT diese Projekte erfolgeich und profitabel realisierte, gab es bei einem externen Großporojekt in 2016 jedoch Probleme bei der Vergütung und einen nachfolgenden größeren Zahlungsausfall. Dadurch geriet TEAM KONZEPT in einen Liquiditätsengpass, der nun in die drohende Zahlungsunfähigkeit mündete. Gespräche mit einem potenziellen Investor, um das Unternehmen mit neuer Liquidität auszustatten, waren vorinsolvenzlich bereits sehr weit gediehen, wurden von diesem jedoch aufgrund eigener Probleme kurzfristig beendet.

"Das Unternehmen hat nach unserer ersten Einschätzung frühzeitig Insolvenzantrag gestellt. Bis einschließlich Oktober wurden die Löhne noch gezahlt, sodass wir den vollen Insolvenzgeldzeitraum von drei Monaten bis Ende Januar 2019 Zeit haben, um eine Fortführungslösung zu finden. Eine Prognose für die Chancen dafür lässt sich jedoch noch nicht stellen", sagte der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Max Liebig in einer ersten Stellungnahme.

Die TEAM KONZEPT-Gruppe erwirtschafte zuletzt (2017) mit 45 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 20 Mio. Euro.

Weitere Informationen:

Diplom-Kaufmann Dr. Max Liebig ist aufgrund seines betriebswirtschaftlichen Hintergrunds fokussiert auf die operative Fortführung von Unternehmen in Krisensituationen. Er wird seit 2010 häufig von Gerichten als Insolvenzverwalter sowie als Sachwalter bestellt, um in dieser Funktion nachhaltige Sanierungslösungen für Not leidende Betriebe und deren Gläubiger zu finden. Ende 2017 schloss er sich der Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter an, die seit mehr als zwei Jahrzehnten in Deutschland zu den führenden Kanzleien in den Bereichen Insolvenzverwaltung, Insolvenzrecht und Prozessrecht gehört, insbesondere in komplexen und grenzüberschreitenden Verfahren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Team Konzept GmbH
Frohschammerstr. 6
80807 München
Telefon: +49 (89) 7670901-10
Telefax: +49 (89) 7670901-49
https://www.teamkonzept.com/

Ansprechpartner:
Sebastian Brunner
Sebastian Brunner Communications
Telefon: +49 (175) 5604673
E-Mail: sebastian.brunner@brunner-communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.