Firmenintern

Das eigentliche Kapital steckt in den Köpfen: Die Fritsch Elektronik GmbH feiert ihre Jubilare

Die badische Fritsch Elektronik GmbH, Elektronik-Dienstleister und Leiterplatten-Bestücker aus Achern, feiert im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Im Vorfeld dieses Ereignisses ehrt man dort jene Kräfte, die seit Jahrzehnten dem Unternehmen die Treue halten.

Betriebstreue wird von Kunden honoriert

Wer sein Unternehmensschiff sicher durch die bewegte See des Marktes lenken will, braucht Wille, Führungskraft und Durchhaltevermögen. "Finanzieller Rückhalt mag da die Energie sein, um unruhige Zeiten zu durchstehen", meint Fritsch-Geschäftsführer Matthias Sester, "viel wichtiger scheint mir jedoch, auf das zu bauen, was langfristig den Bestand eines Betriebes wie den unsrigen zu sichern weiß." Damit spielt der diplomierte Nachrichtentechniker auf die zahlreichen Jubilare an, die auch dieses Jahr bei der Fritsch Elektronik just im Rahmen einer kleinen Feier geehrt und ausgezeichnet  wurden.

In den fünf Jahrzehnten seines Bestehens ist das mittelständische Fertigungsunternehmen mit rund 100 Angestellten inzwischen zu einer festen Wirtschaftsgröße im Ortenaukreis erblüht. Beständigkeit in der Entwicklung der Unternehmensgröße und eine vorausschauende Aus- und Weiterbildungspolitik hat den Angaben der Geschäftsleitung zufolge, dazu beigetragen, die Fluktuation innerhalb der Belegschaft gering zu halten. "Wer in Zeiten unruhiger Konjunktur auf das eigentliche Kapital des Unternehmens, auf seine Fachleute setzt, kann dann bestenfalls auftragsmäßig sogar noch profitieren. Kunden wissen es zu schätzen, wenn Qualität und Liefertreue stets hochgehalten werden", betont Matthias Sester.

So fanden sich denn insgesamt 16 Jubilare zur diesjährigen Jubiläumsfeier im Hause Fritsch ein. Sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbuchten 10 Jahre und mehr auf Ihrem Angestelltenkonto, Weitere sieben konnten 20 bzw. 30 Jahre Betriebszugehörigkeit aufweisen. Und bei zweien wurde die Tinte unter dem Anstellungsvertrag 1983 trocken, in dem Jahr, in dem das weltweit erste Mobiltelefon auf den Markt kam – vor nunmehr 35 Jahren.

Insgesamt bringt die Fritsch Elektronik mit den Jubilaren 335 gewichtige Know-how-Jahre auf die Wissenswaage.

https://fritsch-gmbh.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fritsch ELEKTRONIK GmbH
Gewerbestr. 37
77855 Achern
Telefon: +49 (7841) 6804-0
Telefax: +49 (7841) 28264
http://www.fritsch-gmbh.de

Ansprechpartner:
Rainer Schoppe
IMA Institut Hamburg
Telefon: +49 (40) 413548-30
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.