Medien

Das IT-Security Mindset – Wie sicher ist die IT des deutschen Mittelstands?

IT-Sicherheit ist Teil eines der wichtigsten Gebiete im Zuständigkeitsbereich der Informationstechnik. Fast in jedem IT Magazin werden Themen der IT-Security erörtert und neue IT-Sicherheitslösungen vorgestellt und einem Test unterzogen. Ein Monats-Abo eines solcher bekannten Fachmagazine kann dem begeisterungsfähigen Anwender durchaus dienen, mehr Spezialwissen für die Sicherheit im WWW, in lokalen Netzwerkstrukturen oder generell im persönlichen Dunstkreis zu bekommen. Eine Suche in der Amazon Kategorie IT-Security verrät die Vielfältigkeit an Lesestoff, ob in Form von einem Taschenbuch oder als komplexes Werk für IT-Spezialisten. Das Buchportfolio im Kontext zu Themen der IT-Security ist gegenwärtig eindrucksvoll, die Auslieferung erfolgt ohne Versandkosten, so dass der Bereitstellung in der eigenen Fachbuch-Sammlung kaum Grenzen beschert sind. Selbstredend findet man fast jede Ausführung ebenfalls im Digtalformat, egal ob als Kindle, ePub oder sonstige E-Book Variante.

Literatur über Sicherheit in der IT für Führungskräfte

Die meisten der Werke sind gerichtet an IT Verantwortliche und/oder Admins, die sich direkt mit dem technischen, teils auch organisatorischen Umfeld der Sicherung von Informationstechnischen Strukturen befassen. Demgemäß sind die meisten Bücher für fachlich vertiefte IT Menschen gedacht und verfasst. Anders ist es bei dem Sachbuch Das IT-Security Mindset. Der Autor Jan Bindig, kommt selbst aus der IT-Sicherheitsbranche und bietet mit seiner Firma DATARECOVERY seit etlichen Jahren für Unternehmen IT-Forensische Diagnosen und Datenrettungen an. Aus der täglichen Praxis kennt er die IT-Probleme der Kunden und Anwender. Viele Gründe für Datenverluste liegen bei der mangelhaften Strukturierung von Informationstechnologie im Betrieb. Im Zusammenhang mit der Informationssicherheit sieht es ähnlich aus. Im Buch IT-Security Mindset sollen vor allem Geschäftsführer und weitere Manager, die im Bereich der Technik nicht ausnahmslos auf dem neuesten Wissensstand sind, eine Chance erhalten, sich zeitsparend und effizient einen Überblick über den Stand der unternehmenseigenen IT-Security zu ermöglichen.

Vielfalt zur momentanen IT-Sicherheitslage von und Wirtschaft

Neben schnell umsetzbaren Hilfestellungen und Erklärungen ermöglichen vier Expertenmeinungen aus verschiedenen Blickwinkeln spannende Einblicke in die Begutachtung von IT-Security in den deutschen Unternehmen. Es geht nicht allein um die Feststellung, dass wir noch viel Handlungsbedarf haben. Ulrich Seibold, ein langjähriger Verantwortlicher bei Hewlett Packard Deutschland, bricht eine Lanze für den deutschen Mittelstand. Seiner Meinung nach muss auch die Vergangenheit der gewachsenen Strukturen in Punkto Digitalisierung in der deutschen Wirtschaft berücksichtigt werden. Kaum jemand kann voraussetzen, dass von heute auf morgen einwandfreie, effektive und umfassende IT-Sicherheitslösungen umgesetzt werden können. Es geht vielmehr vor allem auch um die Sensibilität zur Sicherheit in der IT bei den Mitarbeitern in den Unternehmen. Der Awareness Ansatz ist ebenso für Hans-Wilhelm Dünn, Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. ausschlaggebend. Als Gründer des Vereins und Präsident hat er einen weitreichenden Blick in die Anforderungen und den Soll-Ist Vergleich bei deutschen Industrieunternehmen was das Thema IT-Sicherheit angeht. Wolfgang Bosbach war sechs Jahre Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestages. Er appelliert in der Einleitung zu Bindigs IT-Security Mindset an die erforderliche Signifikanz, die Sicherheit in der IT in allen Bereichen für die Zukunft haben sollte.

IT Sicherheits Score für den Alltag im Unternehmen

Neben dem theoretischen Bestandteil und den fachlichen Meinungen der Interviewpartner bietet die Lektüre auch einen praktischen Inhalt. Dieser, als Bindig IT-Security Score betitelte Katalog an Fragen, kann mittels Angaben auf einfache Fragen beantwortet werden. So bekommt der interessierte Leser anhand von nur wenig Arbeitsaufwand Aufklärung zum Zustand der Informationssicherheit im eigenen Unternehmen. Der individuelle IT-Security Score kann ebenfalls online auf der Internetauftritt des Buches Das IT Security Mindset mit nur wenigen Klicks herausgefunden werden. Somit rundet das Werk des Verfassers den sehr umfangreichen Themenkomplex IT-Sicherheit auf 160 Seiten ab. Das Buch erscheint im Finanzbuchverlag München und ist ab Dezember 2018 im Handel verfügbar.

Die Internationale Standardbuchnummer zum IT Sicherheits Buch "Das IT-Security Mindset" lautet: ISBN 978-3-95972-174-5

Über den Autor

Jan Bindig ist seit vielen Jahren in der IT-Branche tätig. Unter der Marke DATARECOVERY bietet er mit seinem 24 köpfigen Team IT-Forensik und Professionelle Datenwiederherstellung für meist mittelständische Unternehmen. Als IT-Spezialist und Geschäftsführer ist er in einigen IT-Branchenverbänden vernetzt und zudem auf zahlreichen Kongressen und Konferenzen im Bereich der IT-Sicherheit und E-Discovery vertreten.

Kontakt zum VerlagMünchner Verlagsgruppe GmbH
Nymphenburger Straße 86
80636 München

Tel: +49 89 65 12 85 -0
Fax: +49 89 65 20 96

E-Mail: info@m-vg.de
Verlagshomepage: https://www.m-vg.de/finanzbuchverlag/shop/article/15938-das-it-security-mindset/

Über die DATARECOVERY® Datenrettung: c/o: Bindig Media® GmbH

Die Bindig Media® GmbH aus Leipzig bietet professionelle IT- und Medienleistungen. Das inhabergeführte mittelständische Unternehmen bietet vor allem professionelle Lösungen zur Datenrettung / Datenwiederherstellung für Kunden mit Datenverlusten jeder Art. Defekte Festplatten, RAID-Systeme und Flash-Speicher werden hier fachmännisch repariert und die Daten professionell in eigenen Laborräumen wiederhergestellt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DATARECOVERY® Datenrettung: c/o: Bindig Media® GmbH
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
Telefon: +49 (341) 6982259
Telefax: +49 (341) 6400583
http://www.bindig-media.de

Ansprechpartner:
Christine Schröder
Redaktion
Telefon: +49 (341) 392817-89
E-Mail: presse@bindig-media.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.