Beauty & Wellness

Die Zeiten ändern sich!

Das Schokoladenmuseum und das Deutsche Sport & Olympia Museum öffnen zukünftig immer von 10:00 bis 18:00 Uhr. Es wird keinen Unterschied mehr zwischen der Öffnung während der Woche und an Wochenenden geben.

Fast jeder Dritte Museumsgast in Köln besucht eines der beiden, privat geführten Museen direkt am Rhein. Eine Evaluation der Besucherströme hat ergeben, dass die Kulturinteressierten am Wochenende bereits weit vor der bisherigen Öffnung um 11:00 Uhr an den Türen der Museen warten. Hingegen ist sowohl an Samstagen wie auch an Sonntagen die letzte Stunde nur noch schwach besucht.

Das Schokoladenmuseum ist ab 1. April täglich geöffnet, bis dahin bleibt das Haus montags geschlossen.

Das Deutsche Sport & Olympia Museum ist ganzjährig von dienstags bis sonntags geöffnet.

Individuelle Führungen für Gruppen können weiter ab 9:30 Uhr gebucht werden. Hier wollen beide Museen den Bedürfnissen der Schulen aus der Region gerecht werden.

Über das Deutsche Sport & Olympia Museum
3.000 Jahre Sport zum Erleben und Mitmachen. Die Ausstellung erzählt außergewöhnliche Geschichten, weckt Emotionen und bietet einmalige Einblicke in den Sport. Als außerschulischer Lernort vermittelt das Deutsche Sport & Olympia Museum Themen wie Fairplay, Motivation, Leistung, Teamgeist und Gesundheit. Jährlich besuchen 100.000 Gäste die Ausstellungen.

Über das Schokoladenmuseum – ein echtes Stück Köln
Auf mehr als 4.000 m² befindet sich die umfangreichste Darstellung der Geschichte und Gegenwart des Kakaos und der Schokolade weltweit. Hier wird die Vielfalt der 5.000-jährigen Kulturgeschichte des Kakaos, aber auch die moderne Schokoladenherstellung von der Kakaobohne bis zur Praline gezeigt. Auf den Besucher warten ein begehbares Tropenhaus, naturkundliche Informationen zum Kakao, Exponate der präkolumbischen Kulturen Mittelamerikas, eine bedeutende Porzellan- und Silbersammlung aus dem Barock sowie zahlreiche historische Maschinen aus der Zeit der Industrialisierung. Wahrzeichen des Schokoladenmuseums ist der Meter hohe Schokoladenbrunnen, in dem ständig 200 Kilogramm leckere Schokolade zum Probieren sprudeln.

Pressekontakt Schokoladenmuseum
Klaus H. SchopenSchokoladenmuseum Köln GmbH

Am Schokoladenmuseum 1a
50678 Köln
Tel.: +49 221-931 888-13
Mail: schopen@schokoladenmuseum.de

Pressekontakt Deutsches Sport & Olympia Museum
Deutsche Kultur & Sport Marketing GmbH
Carmen Diaz
Tel. +49 221 33609 – 69
Mobil: +49 151 17 74 70 91
Email: diaz@dksm-online.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schokoladenmuseum Köln GmbH
Am Schokoladenmuseum 1a
50678 Köln
Telefon: +49 (221) 931888-0
Telefax: +49 (221) 931888-14
http://www.schokoladenmuseum.de

Ansprechpartner:
Klaus H. Schopen
Schokoladenmuseum Köln GmbH
Telefon: +49 (221) 931888-13
Fax: +49 (221) 931888-14
E-Mail: schopen@schokoladenmuseum.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.