Bautechnik

Die Zukunft der Fassadendämmung auf der BAU entdecken: Die natürlichste Versuchung, seit es WDVS gibt

Energiesparende Dämmplatten an der Gebäudehülle anzubringen und sauber zu beschichten, ist längst nicht mehr genug. Architekten und Bauherren werden anspruchsvoller und erwarten, dass das Handwerk die Fassaden aufgedämmter Häuser unvergleichlich schön gestaltet. Die Zukunft der Fassadendämmung wird vom 14. bis 19. Januar 2019 auf der Weltleitmesse BAU in München ausgestellt. Auf dem Messestand 119 in Halle B5 zeigt der ökologisch orientierte Bauzulieferer und WDVS-Anbieter INTHERMO eine Vielzahl neu entwickelter Systemkomponenten, mit denen Architekten, Planer, Bauhandwerker, Gebäude-Energieberater, Stuckateure, Zimmerleute, Bauunternehmer ebenso wie Fertighaushersteller sowohl technisches Know-how als auch Gestaltungskompetenz beweisen.

INTHERMO-F&E-Projekt VHF-Hybrid – frischer Wind für die Fassade

Exklusiv aus der INTHERMO Forschung & Entwicklung: Eine patentierte Holzfaser-Dämmplatte mit eingefrästen Lüftungskanälen und eine robuste Putzträgerplatte aus Blähglasgranulat werden direkt miteinander kombiniert. Welche Vorteile das projektierte neue Dämmsystem in der Anwendung bringt und wie zügig sich der potenzielle Prototyp montieren und verputzen lässt, demonstrieren die Fassadenspezialisten von INTHERMO auf der Messe am Modell: Viermal täglich (um 11 Uhr / 12:30 Uhr / 14 Uhr / 15:30 Uhr) findet der Vergleichstest statt. Wird sich der klassische VHF-Aufbau oder die VHF-Hybrid behaupten? Live auf dem INTHERMO Messestand 119 in Halle B5.

Außerdem: Neue attraktive Oberflächen für Fassadendämmsysteme …
 

INTHERMO Feinputz Creativ in Besenstrich-Optik – die Kunst, mit ein paar Kniffen zu verblüffen

Original Meldorfer – auf größeren Flächen oder als Ornamente: Norddeutsche Klinkeroptik setzt Akzente

SparDash – Putz mit Splitt-Charakter! Raue Oberflächen in 16 abwechslungsreichen Varianten

Glasmosaik
– lässt das Fassadenbild im Sonnenlicht geheimnisvoll changieren

Betonoptik
– der coole Fassaden-Look, den nicht nur Architekten lieben

… sowie innovative technische Details:
Zweite wasserführende Ebene – genial, um Feuchteeintrag unter Fensterbänken komplett auszuleiten

Wanddurchdringung PVC-Rohr – Rohre sicher durch WDVS-ummantelte Außenwände führen

Kommen, sehen, weitersagen: Wer INTHERMO live erlebt, erlebt Fortschritt im Fassadenbau vom Feinsten! Um Anmeldung per Presse-Antwortfax wird gebeten.

Über die INTHERMO GmbH

Die INTHERMO GmbH entwickelt und vermarktet natürliche Fassadendämmsysteme, die auf Holzfaserplatten basieren, bauaufsichtlich zugelassen sind und komplett mit Putzsystem, Detailprodukten und Montagezubehör geliefert werden. Der ökologisch orientierte Bauzulieferer wurde 2001 gegründet und gehört zur DAW SE, die mit ihrem praktisch lückenlosen Sortiment an Farben, Lacken, Dämm-, Putz- und Bautenschutzprodukten Qualitätsmaßstäbe setzt. Geschäftsführer der INTHERMO GmbH ist Dipl.-Holzbauing. Stefan Berbner, geschäftsansässig Roßdörfer Str. 50, 64372 Ober-Ramstadt/Hessen, info@inthermo.de, http://www.inthermo.de

INTHERMO ist Gründungsmitglied im Verband Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen e.V. (vdnr; Wuppertal; www.vdnr.net ) und gehört außerdem dem Deutschen Holzfertigbau-Verband e.V. (DHV, Ostfildern; http://www.d-h-v.de ) an, der im Verbund mit ZimmerMeisterHaus (ZMH, Schwäbisch Hall; www.zmh.com ) und dem Netzwerk 81fünf (Lüneburg; www.81fuenf.de ) die Interessen von über 300 mittelständischen Unternehmen des handwerklichen Holzrahmen- und Holzfertigbaus vertritt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

INTHERMO GmbH
Roßdörfer Str. 50
64372 Ober-Ramstadt
Telefon: +49 (6154) 71-71669
Telefax: +49 (6154) 71-70408
http://www.inthermo.de

Ansprechpartner:
Lara Heid
Assistentin der Geschäftsleitung
Telefon: +49 (6154) 71-72080
Fax: +49 (6154) 71-70408
E-Mail: l.heid@inthermo.de
Kerstin Kufleitner
Marketing-Managerin
Telefon: +49 (6154) 71-7 13 15
Fax: +49 (6154) 71-7 04 08
E-Mail: k.kufleitner@inthermo.de
Achim Zielke
Baufachjournalist (abp)
Telefon: +49 (177) 3071723
E-Mail: a.zielke@textify.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.