Musik

Dirigentenschmiede dominiert: Drei Weimarer gewannen die Preise beim 9. Dirigierwettbewerb der mitteldeutschen Musikhochschulen

Die Weimarer Dirigierausbildung ist einfach nicht zu toppen: Beim 9. Dirigierwettbewerb der Mitteldeutschen Musikhochschulen, der vom MDR Sinfonieorchester Leipzig ausgerichtet wird, gingen alle drei Preise an Studierende der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Nach dem zweitägigen Vordirigieren mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Musikhochschulen in Leipzig, Dresden und Weimar wurde gestern der Weimarer Dirigierstudent Martijn Dendievel als 1. Preisträger auserkoren. Den 2. Preis gewann sein Kommilitone Harry Ogg, der 3. Preis wurde Vitali Aleksiayonak zugesprochen. Damit ging der 1. Preis zum neunten Mal in Folge an einen Studenten der „Weimarer Dirigentenschmiede“. 

Alle drei Preisträger sind Studierende der Dirigierklassen von Prof. Nicolás Pasquet und Prof. Ekhart Wycik an der Weimarer Musikhochschule. Als Anerkennung für ihre hervorragenden Platzierungen werden die Preisträger nun gemeinsam mit einer Dresdner Studentin, die den vierten Platz errang, ein Konzert mit dem MDR Sinfonieorchester gestalten. Das Sinfoniekonzert findet am 16. Mai 2019 in der Weimarhalle statt. „Ich freue mich sehr über diesen großartigen Erfolg unserer Studierenden!“, sagt Prof. Nicolás Pasquet. „Die Chance, mit so einem erstklassigen Orchester zu arbeiten, haben sie genutzt.“

Der 22-jährige Bachelorstudent Martijn Dendievel (Belgien), der 28-jährige Masterstudent Harry Ogg (Großbritannien) und der 27-jährige Bachelorstudent Vitaly Aleksiayonak (Weißrussland) überzeugten beim Wettbewerb in Leipzig eine Jury, die aus fünf Musikerinnen und Musikern des MDR Sinfonieorchesters sowie drei Hochschulprofessoren bestand. Sie mussten verschiedene Sätze aus klassischen und romantischen Orchesterwerken dirigieren.

Zum Dirigierwettbewerb der Mitteldeutschen Musikhochschulen entsenden die Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig, die Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden und die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar jedes Jahr mehrere vorab ausgewählte Dirigierstudierende. Diese müssen sich dann in zwei Wertungsrunden mit dem MDR Sinfonieorchester qualifizieren. Die am Schluss ausgewählten Preisträger dürfen das Orchester öffentlich dirigieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
Platz der Demokratie 2-3
99423 Weimar
Telefon: +49 (3643) 5550
Telefax: +49 (3643) 555188
http://www.hfm-weimar.de

Ansprechpartner:
Jan Kreyßig
Pressesprecher
Telefon: +49 (3643) 555159
E-Mail: jan.kreyssig@hfm-weimar.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel