Mobile & Verkehr

Drei neue schadstoffarme Busse für die VAG

Mit der Beschaffung von drei Gelenkbussen des Typs Mercedes-Benz CITARO G wird die Busflotte der Freiburger Verkehrs AG (VAG) verjüngt und  umweltfreundlicher. „Unsere neuen Busse verfügen über die aktuellen EuroNorm 6 Motoren mit den entsprechenden nachgelagerten Systemen zur Abgasreinigung. Sie lösen die mittlerweile 16 Jahre alten drei MAN-Gelenkzüge ab, die zwar mit Partikelfilter aber noch mit Euro 3 Motoren ausgestattet sind“, beschreibt VAG Vorstand Stephan Bartosch die qualitative Aufwertung des Busfuhrparks der VAG.

Die dreitürigen Niederflurfahrzeuge, die eine Leistung von jeweils 265 Kilowatt aufweisen, sind mit einem besonders abgasarmen Motor der Stufe „EuroNorm 6 ausgestattet. „Systeme zur Verringerung der Stickoxid-Emissionen sowie ein zusätzlicher Rußfilter setzen den Partikelausstoß bei unseren neuen Bussen gegen Null und senken den Stickoxidausstoß weit unter die vom Gesetzgeber vorgegebenen Grenzwerte“, zählt Bartosch die Vorteile der neuen Fahrzeuge auf.

Außerdem passen sich die Automatikgetriebe allen Gegebenheiten der Fahrstrecken an und errechnen automatisch das günstigste  Fahrprogramm. Dadurch wird eine zusätzliche Verbrauchseinsparung von im Schnitt 3 Prozent erzielt.

„Die Ausgabe von rund 1,1  Millionen Euro ist für uns gleichermaßen eine Investition für unsere Fahrgäste und in die Luftreinhaltung“, so Bartosch.

Die drei neuen Busse bieten nicht nur Vorteile für die Luftreinhaltung und den Klimaschutz: Sie bieten auch für die Fahrgäste jede Menge Annehmlichkeiten: Der Niederflureinstieg zusammen mit der Möglichkeit des „kneeling“ – also des seitlichen Absenkens des Busses an der Haltestelle – erlauben allen Fahrgästen einen bequemen und schnellen Einstieg. „In den Bussen selbst finden sich 46 Sitz- und 85 Stehplätze sowie ein Mehrzweckabteil mit Platz für Kinderwagen, Gepäck, Rollatoren oder zwei Rollstühle“ erläutert Johannes Waibel, Unternehmensbereichsleiter Werkstätten und Fahrzeugtechnik. Ein audiovisuelles Informationssystem informiert über die nächste Haltestelle. Und ein besonderes Highlight der Dreitürer hat Bartosch noch parat: „Die Busse verfügen über einen klimatisierten Fahrgastraum!“

Der Vorstand ergänzt, dass sich der Fuhrpark der VAG auch im kommenden Jahr verjüngen wird und vor allem noch umweltfreundlicher wird. Dann nämlich werden nach einer europaweiten Ausschreibung die ersten beiden E-Busse den Fuhrpark bereichern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Freiburger Verkehrs AG
Besançonallee 99
79111 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49 (761) 4511-0
Telefax: +49 (761) 4511-139
http://www.vag-freiburg.de

Ansprechpartner:
Andreas Hildebrandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (761) 4511-142
E-Mail: andreas.hildebrandt@vagfr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.