Mobile & Verkehr

E-Lastenvelo „Flottes 3Rad“: Erneute Kooperation von IKEA und VAG im Bereich Elektromobilität

Die Freiburger Verkehrs AG (VAG) und das Möbelhaus IKEA kooperieren in Sachen Elektromobilität schon seit 2013 sehr erfolgreich mit dem Angebot „schlaue(r) Kombi“. Pünktlich zu den Vorweihnachtseinkäufen werden nun auch in Kooperation mit LastenVelo Freiburg drei E-Lastenräder unter dem Namen „Flottes 3Rad“ in das umweltfreundliche Transportangebot mit aufgenommen. So kann man seinen Einkauf auch dann, wenn er etwas größer ausgefallen sein sollte, ebenso nachhaltig wie auch sportlich nach Hause fahren. „Wir freuen uns, dass wir nach den guten Erfahrungen mit den Elektroautos zusammen mit unserem Kooperationspartner unsere Angebote in Sachen nachhaltiger Transportmittel nun um die Lastenvelos bereichern können“, stellt Christopher Diener, Chef der Freiburger Filiale, fest.   

Kundinnen und Kunden des Möbelhauses, die ein gültiges Ticket für den Nahverkehr vorweisen können, haben nun die Wahl, ob sie ihre Einkäufe kostenlos mit den drei elektrischen Hochdachkombis oder mit einem modernen Elektro-Lastenrad nach Hause bringen.

Zwei der drei bei IKEA befindlichen Velos sind während der Öffnungszeiten von IKEA Freiburg für Kundinnen und Kunden geblockt und können gegen Vorlage einer aktuellen Einkaufsquittung kostenlos für bis zu vier Stunden ausgeliehen werden. Das dritte Rad ist rund um die Uhr über das Buchungssystem von LastenVelo Freiburg ebenfalls kostenlos buchbar. Voraussetzung dafür ist eine einmalige Registrierung in dem Buchungssystem. „Wer mit offenen Augen durch Freiburg läuft kann feststellen, dass Lastenfahrräder mittlerweile fest zum Stadtbild gehören. Die persönliche Anschaffung eines solchen Verkehrsmittels ist aber auch eine finanzielle Frage. Das lohnt sich oft nur für wenige. Da liegt es nahe, dass unser Ausleihangebot für Lastenfahrräder gerne angenommen wird. Wir sind froh, diesen Bedarf fortan auch in Kooperation mit der VAG und IKEA zu befriedigen“, sagt Philipp Rovedo von der Firma LastenVelo Freiburg.

„Die Haltstelle „IKEA“, an der unsere Buslinie 10 hält, ist während der Öffnungszeiten von IKEA mit Abstand die am stärksten frequentierte Haltestelle, die wir in einem Gewerbegebiet haben. Mit den kostenlosen Elektromobilitätsangeboten wollen wir unseren Kundinnen und Kunden, über das bekannte Angebot von Bus und Stadtbahn hinaus weitere umweltfreundliche Möglichkeiten bieten Ihre Einkäufe einfach und unkompliziert nach Hause zu bringen – je nach persönlichem Geschmack oder Wetter schnell im Kombi oder sportlich an der frischen Luft mit dem 3Rad“, erläutert VAG Vorstand Oliver Benz die Motivation des Verkehrsbetriebes als Partner und ursprünglicher Initiator bei dieser Kooperation mitzumachen. Der VAG Vorstand erinnerte in diesem Zusammenhang auch daran, dass der Verkehrsbetrieb auch seine eigene Dienst-PKW-Flotte nach und nach auf Elektrofahrzeuge umstellt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Freiburger Verkehrs AG
Besançonallee 99
79111 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49 (761) 4511-0
Telefax: +49 (761) 4511-139
http://www.vag-freiburg.de

Ansprechpartner:
Andreas Hildebrandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (761) 4511-142
E-Mail: andreas.hildebrandt@vagfr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.