Finanzen / Bilanzen

Einkäufer-Gehaltsreport DACH 2018

Auch in diesem Jahr haben wir, die Kloepfel Group, gemeinsam mit unserem Partner „Wer liefert was“, Einkäufer, Einkaufsleiter und CPOs zu ihren Gehältern befragt. Der sechste Einkäufer-Gehaltsreport deckt nicht nur Gehaltsunterschiede auf, sondern gibt auch Aufschluss über aktuelle Trends und Entwicklungen im Einkauf.

Einkaufsabteilungen sehen sich in Zeiten der Digitalisierung mit einer wahren Datenflut konfrontiert. Oft wird deren Bewältigung selbst mit den besten Tools zu einer großen Herausforderung. Denn ohne angemessene Fortbildungsmaßnahmen fehlt den Mitarbeitern das Know-how, um die aufkommenden Effizienzpotenziale zu nutzen. Auch in den Einkaufsabteilungen trifft dies zu, aktuell mehr denn je. Vor diesem Hintergrund und dem Ergebnis, dass rund 50 % der befragten Einkäufer und Einkaufsleiter noch keine Fortbildung im Einkauf durchlaufen haben, sollten sich Sorgenfalten in den Gesichtern von Einkaufsentscheidern breitmachen. Der Einkauf muss die Weiterbildung seiner Mitarbeiter in Zukunft forcieren, um den Anschluss zur Digitalisierung nicht zu verlieren.

Denn eines steht fest: Die Digitalisierung wird auch vor dem Einkauf keinen Halt machen. Das unterstützen auch die Ergebnisse unseres Reports. 87 % der Befragten glauben, dass die Digitalisierung den Einkauf positiv beeinflussen wird. 50 % erwarten, dass sie sich nicht als Jobvernichter erweisen, sondern zu vielfältigeren Aufgaben führen wird. Dabei sprechen 53 % der Teilnehmer das größte Potenzial, den Einkauf nachhaltig zu verändern der Automatisierung der Supply Chain zu. Treiber der Entwicklung bleibt allerdings der Faktor Mensch. Daher bleiben Fortbildungen im Einkauf, sowohl hinsichtlich Digitalisierungs-Know-how als auch bezüglich Verhandlungsgeschick, für den Einkaufserfolg enorm wichtig.

Auch dieses Jahr verdienen Frauen in Einkaufspositionen weniger als ihre männlichen Kollegen. Die Gehalts­ unterschiede belaufen sich auf durchschnittlich 14 %, während es 2016 sowie 2017 noch 20 % und 2015 sogar 25 % waren. Ob es sich dabei um eine stetige Entwicklung oder lediglich einen kurzatmigen Trend handelt, bleibt abzuwarten. Welche Entwicklung erwarten Sie für die kommenden Jahre? Lassen Sie es uns wissen!

Im Namen der Kloepfel Group bedanke ich mich ganz herzlich bei allen Teilnehmern des Einkäufer-Gehaltsreports 2018 für die Unterstützung und das damit verbundene Vertrauen. Wir hoffen, Ihnen auch dieses Jahr aufschlussreiche Einblicke mit auf den Weg geben zu können.

Download hier: https://www.kloepfel-consulting.com/medien/magazin/kw49-2018/gehaltsreport-2018/ 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kloepfel Group
Wagramer Strasse 4/6
A1220 Wien
Telefon: +49 (211) 882594-17
Telefax: +49 (211) 882594-20
https://www.kloepfel-group.com

Ansprechpartner:
Christopher Willson
Marketing
Telefon: +49 (211) 88259323
Fax: +49 (211) 88259420
E-Mail: c.willson@kloepfel-consulting.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.