Finanzen / Bilanzen

Elmos Semiconductor AG beschließt Aktienrückkaufprogramm für eigene Aktien über die Börse

Der Vorstand der Elmos Semiconductor AG (FSE: ELG), Dortmund, hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Durchführung eines Aktienrückkaufprogramms für eigene Aktien über die Börse beschlossen.

Der Kaufpreis für den Erwerb der eigenen Aktien auf Grundlage dieser Beschlüsse darf insgesamt 21.108.689 Euro (ohne Erwerbsnebenkosten) nicht übersteigen; dabei darf der Einzelpreis je Aktie 21,00 Euro (ohne Erwerbsnebenkosten) nicht übersteigen. Insgesamt sollen höchstens 1.005.176 Stück eigene Aktien (ISIN DE0005677108) (entspricht rund 5,0 Prozent des derzeitigen Grundkapitals der Elmos Semiconductor AG) zurück erworben werden. Die zu erwerbenden Aktien können zu allen in der Hauptversammlung vom 16. Mai 2018 beschlossenen Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien vorgesehenen Zwecke verwendet werden.

Der Rückkauf soll zeitnah beginnen und endet spätestens am 31. Dezember 2019. Das Rückkaufprogramm kann – unter Beachtung geltenden Rechts – jederzeit ausgesetzt und im oben genannten Zeitraum wieder aufgenommen sowie vorzeitig durch den Vorstand der Elmos Semiconductor AG beendet werden.

Über die Elmos Semiconductor AG

Elmos entwickelt, produziert und vertreibt Halbleiter und Sensoren vornehmlich für den Einsatz im Auto. Unsere Bausteine kommunizieren, messen, regeln sowie steuern Sicherheits-, Komfort-, Antriebs- und Netzwerkfunktionen. Seit über 30 Jahren ermöglichen Elmos-Innovationen neue Funktionen und machen die Mobilität weltweit sicherer, komfortabler und energieeffizienter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Elmos Semiconductor AG
Heinrich-Hertz-Str. 1
44227 Dortmund
Telefon: +49 (231) 7549-0
Telefax: +49 (231) 7549-149
http://www.elmos.com

Ansprechpartner:
Mathias Kukla
Pressereferent
Telefon: +49 (231) 7549-199
Fax: +49 (231) 7549-548
E-Mail: invest@elmos.de
Thalea Blunk
Telefon: +49 (231) 7549-273
Fax: +49 (231) 7549-111
E-Mail: invest@elmos.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.