Events

Feierliche Verabschiedung des Bachelorjahrgangs Wintersemester 2015/16

Am Freitag, den 14. Dezember hat die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (hwtk) am Studienort Baden-Baden seinen aktuellen Abschlussjahrgang mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedet. Dabei standen die anwesenden Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiengangs Business Administration ganz im Mittelpunkt der Veranstaltung, um sich für die Mühen des Studiums gebührend feiern zu lassen.

Die Abschlussfeier startete mit einer musikalischen Klaviereinlage von Herrn Besar Mitku, der die insgesamt 85 geladenen Gäste für den Abend in Stimmung brachte. Danach leitete Sven Pries Geschäftsführer der EurAka und Vertreter der Trägergesellschaft der Hochschule mit Glückwünschen den Abend ein. Er hob dabei die Bedeutung des Absolventenjahrgangs für die hwtk hervor, der mit insgesamt 20 Absolventen der größte war, den die Hochschule bislang verabschieden durfte.

Bürgermeister Roland Kaiser überbrachte im Anschluss die Grußworte der Stadt Baden-Baden und sprach über die erfolgreiche Entwicklung der Absolventen und der hwtk. Er hob die wichtige Rolle hervor, die die Hochschule für das auch heute noch in der Entstehung befindliche Stadtquartier der Baden-Badener Cité spielt. Die hwtk ist für ihn ein wichtiger Partner, um die Cité aufzuwerten und ein lebendiges und zukunftsorientiertes Stadtquartier zu schaffen.

Es folgte die Festrede der Studienortleitung Frau Prof. Dr. Elisabeth Baier. Sie betonte, welche enorme fachliche und persönliche Entwicklung die Absolventen in den vergangenen drei Jahren durchlaufen haben: von neugierigen jungen Menschen, hin zu jungen Professionals, die aufgrund ihres fachlichen und überfachlichen Kompetenzerwerbs im Studium der beruflichen Zukunft selbstbewusst und gelassen entgegen schauen und sich darauf freuen, in den nächsten Jahren Ideen umzusetzen. Alle Professoren, Dozenten und betrieblichen Kooperationspartner, wie auch die Absolventen selbst, dürften stolz auf die Leistungen zurückblicken, die im Studium erbracht wurden.

Im Anschluss kam Frau Analena Mahler als Vertreterin des Absolventenjahrgangs zu Wort. Sie betonte was für eine tolle Zeit ihr Jahrgang in den letzten drei Jahren an der Hochschule hatte. Alle seien an ihren Aufgaben an der Hochschule gewachsen und hätten viele Erfahrungen für ihr weiteres Leben mitgenommen. Selbst wenn es mal schwierig wurde standen sowohl die Hochschule als auch die Kommilitoninnen und Kommilitonen zusammen und fanden für jedes Problem eine Lösung. Nach Frau Mahlers Abschiedsrede folgte das Highlight des Abends: Frau Prof. Dr. Baier überreichte die Bachelor-Urkunden an die frisch gebackenen Absolventen. Frau Julia Wunsch, Absolventin im dualen Studienmodell bei der Klinikum Mittelbaden gGmbH wurde als Jahrgangsbeste gesondert ausgezeichnet.

Die hwtk gratuliert ihren Absolventinnen und Absolventen sehr herzlich und wünscht ihnen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg und beruflich viel Erfolg!

Über EurAka Baden-Baden gGmbH

Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (hwtk) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Berlin. Seit 2012 befindet sich eine Zweigstelle der hwtk auf dem Campus der EurAka in Baden-Baden. Hier wird der akkreditierte Studiengang Business Administration (Bachelor of Arts) in zehn Vertiefungsrichtungen angeboten. Interessierte können zwischen dem dualen Studienmodell und dem Vollzeitstudium wählen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EurAka Baden-Baden gGmbH
Jägerweg 8
76532 Baden-Baden
Telefon: +49 (7221) 93-1312
Telefax: +49 (7221) 93-1300
http://www.euraka.de

Ansprechpartner:
Gabi Dittert
Pressesprecherin
Telefon: +49 (7221) 93-1330
E-Mail: gabi.dittert@euraka.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.