Events

Gesund werden durch Eisschwimmen

Gesundheit ist ein kostbares Gut. Viele Krankheiten sind Folgererscheinungen von Fehlernährung und einem geschwächten Körper. Dabei gibt es einfache aber wirksame Mittel die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken. Die Möglichkeiten den Körper durch Abhärtung zu stärken sind seit langem bekannt. Mit Hilfe von gezieltem Kälteeinsatz beim Eisschwimmen lässt sich die Leykozytenzahl im Blut nachweisbar erhöhen. Die Leykozyten gehören zum Immunsystem und sind dort Teil der spezifischen und unspezifischen Immunabwehr. 

Viele Menschen leiden an Kopfschmerzen und Migräne. In medizinischen Test wurden deutliche Verbesserungen durch den Einsatz von Kältetherapie erzielt. Dabei wurden den Probanden Kältepads an Hals bzw. Schulter gelegt. Zahlreiche Fußballklubs in der Bundesliga lassen ihre Spieler nach ihrem Einsatz bis zu 15 Minuten im Eissfass sitzen. Damit mit zum einen die Regenerationszeit halbiert als entzündliche Schwellungen und leichte Verletzungen gehen zurück. 

Weitere Informationen sind erhältlich bei den Vorträgen und Seminaren von Eisschwimmen.com geleitet von Robert Roller, Eis- und Kanalschwimmer sowie Ausdauerexperte und Vortragsredner. Beim Thema "Eisschwimmen für Führungskräfte" zeigt er wie Managerinnen und Manager durch die Kraft des kalten Wassers mehr Disziplin, Gesundheit und Autorität gewinnen. 

Braunschweig, 01.01.2019

http:\www.eisschwimmen.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kommunal- und Unternehmensberatung Dipl. Kaufm. Robert Roller
Scharnhorststr. 24
10115 Berlin
Telefon: +49 (30) 450209-97
Telefax: +49 (30) 450209-98
http://www.robert-roller.de/

Ansprechpartner:
Robert Roller
Telefon: +49 (30) 450209-97
Fax: +49 (30) 450209-98
E-Mail: mail@robert-roller.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.